Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Evonik Industries AG
  6. News
  7. Übersicht
    EVK   DE000EVNK013   EVNK01

EVONIK INDUSTRIES AG

(EVNK01)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Evonik Industries : bietet Jugendlichen 30 zusätzliche Plätze für den „Start in den Beruf“

04.10.2021
  • Engagement angesichts von Corona kurzfristig verstärkt
  • Programm hilft auf dem Weg zur Ausbildungsreife
  • Schulabgänger erhalten Orientierung und Qualifikation

Essen. Evonik stockt das Qualifizierungsprogramm "Start in den Beruf" für Jugendliche deutlich auf. Das Unternehmen stellt für Herbst 2021 und Frühjahr 2022 statt 50 nun insgesamt 80 Plätze in Marl, Essen, Wesseling/Lülsdorf, Hanau und Darmstadt bereit. Mit diesem besonderen Schritt verstärkt Evonik in Zeiten von Corona das Engagement für Schulabgänger auf dem Weg zur Ausbildung.

Das vergrößerte Angebot soll auch dazu beitragen, die bundesweit spürbaren Probleme auf den Ausbildungsmarkt abzumildern. So gibt es in ganz Deutschland Jahr für Jahr Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz haben - und zugleich Lehrstellen, die unbesetzt bleiben. Die weiter andauernde Corona-Krise hat die Probleme noch verstärkt: Jugendliche und Betriebe müssen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt wegen der Pandemie zusätzliche Hürden überwinden. "Junge Menschen brauchen berufliche Perspektiven - und Unternehmen benötigen auch in Zukunft Fachkräfte. Für beides engagiert sich Evonik deshalb mit dem verstärkten Qualifizierungsangebot. So nimmt unser Unternehmen soziale und gesellschaftliche Verantwortung wahr. Wir schaffen Chancen" sagt Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Evonik.

Im Sommer hatte das Spezialchemieunternehmen angesichts der allgemein schwierigen Situation auf dem Ausbildungsmarkt bereits 14 kaufmännische Ausbildungsplätze zusätzlich angeboten. Nun legt Evonik auch bei "Start in den Beruf" nach: Das Programm richtet sich an Schulabgänger, denen noch wichtige Voraussetzungen für eine Berufsausbildung fehlen, aber zunehmend auch an Schulabgänger, die in ihrer Berufswahl stark verunsichert sind. Denn nach wie vor sind in Deutschland nicht alle Jugendlichen für eine Lehrstelle bereits gut gerüstet oder haben ihren persönlichen beruflichen Weg bereits gefunden. "Start in den Beruf" soll insbesondere diese Jugendlichen so fördern, dass sie die Ausbildungsentscheidung überzeugt treffen können. In betrieblichen Praktika lernen die jungen Menschen insbesondere naturwissenschaftlich-technische Berufe kennen, können aber auch Eindrücke von anderen Berufen sammeln. Hinzu kommen Unterricht in Kleingruppen, sozialpädagogische Betreuung, Bewerbungscoachings und Sprachkurse.

Martin Albers, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates von Evonik, betont den Praxisbezug von "Start in den Beruf": "Wir wollen helfen, die an vielen Stellen spürbare Unsicherheit bei jungen Menschen zu Beginn ihres Berufslebens auszugleichen. ,Start in den Beruf' ist hierfür eine gute Möglichkeit, weil die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedene Berufsbilder hineinschauen können, ohne sich direkt auf einen Beruf festlegen zu müssen." Dies sei jetzt besonders wichtig, denn im vergangenen Schuljahr seien wegen Corona kaum reale Praktika möglich gewesen. Internet-Angebote bieten zwar eine Alternative, können aber das persönliche Erleben eines Berufes, eines Ausbildungsbetriebes nicht vollständig gleichwertig ersetzen.

Das Qualifizierungsprogramm dauert acht Monate. Auch danach stehen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihrem Weg in den Beruf nicht plötzlich allein da. Hier greift die sehr gute Kooperation von Maßnahme- und Bildungsträgern sowie den Agenturen für Arbeit, die sich intensiv und erfolgreich um die Jugendlichen kümmern.

Der Großteil der Teilnehmer wechselt nach der Maßnahme in reguläre Ausbildungsverhältnisse. Es gibt aber auch Absolventen des Programms, die danach zunächst eine weiterführende Schule besuchen oder sich noch weiterqualifizieren. Ins Leben gerufen wurde das Programm von den Sozialpartnern der chemischen Industrie. Das Angebot von Evonik haben seit 2001 mehr als 1.400 Jugendliche genutzt und sich durch "Start in den Beruf" neue berufliche Perspektiven erschlossen. Der kommende Teilnehmerjahrgang ist der zwanzigste. Von den 66 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Vorjahr erhielten fast drei Viertel direkt anschließend ein Lehrstellenangebot von Evonik oder einem Partnerunternehmen.

Disclaimer

Evonik Industries AG published this content on 04 October 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 08 October 2021 10:21:05 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu EVONIK INDUSTRIES AG
02.12.EVONIK INDUSTRIES : Neues Brandschutz Pocket zu Brandschutzanforderungen an Dämmstoffe
PU
02.12.EVONIK INDUSTRIES : Ausbildung trotz Corona weiter auf Kurs
PU
30.11.ALTERNATIVE ZU TIERVERSUCHEN : Evonik investiert in singapurisches Start-up
PU
29.11.EVONIK INDUSTRIES : Orangefarbenes Leuchtfeuer gegen Gewalt an Frauen
PU
26.11.Strengere Regeln für Druckfarben bei Lebensmittelpackungen
DP
25.11.EVONIK INDUSTRIES : Orangefarbenes Leuchtfeuer gegen Gewalt an Frauen
PU
23.11.IG BCE fordert für Chemiebeschäftigte Lohnplus oberhalb der Inflation
DP
23.11.IG BCE fordert deutlich mehr Geld für Chemiebeschäftigte
DP
19.11.EVONIK INDUSTRIES : Als guter Nachbar Hanau unterstützen
PU
19.11.Deutsche Bank belässt Evonik auf 'Buy' - Ziel 38 Euro
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu EVONIK INDUSTRIES AG
02.12.EVONIK INDUSTRIES : The Premium Review 2021 (Société Générale)
PU
30.11.ALTERNATIVE TO ANIMAL TESTING : Evonik invests in Singapore start-up
PU
15.11.EVONIK INDUSTRIES : Virtual Sustainability in CPG Event (Morgan Stanley)
PU
15.11.EVONIK INDUSTRIES : to expand plasticizer portfolio
PU
11.11.Evonik partners with The Vita Group for pioneering efficient polyurethane mattress recy..
PU
11.11.Virtual Global Chemicals Conference, Boston (Morgan Stanley)
PU
11.11.EVONIK INDUSTRIES : Innovative manufacturing process simplifies dispersion of AEROSIL® sil..
PU
10.11.Virtual European Conference (UBS)
PU
09.11.Virtual IR Roadshow, London (Exane)
PU
09.11.Virtual IR Roadshow, Frankfurt (Stifel)
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu EVONIK INDUSTRIES AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 14 459 Mio 16 357 Mio -
Nettoergebnis 2021 799 Mio 904 Mio -
Nettoverschuldung 2021 2 635 Mio 2 981 Mio -
KGV 2021 15,7x
Dividendenrendite 2021 4,33%
Marktkapitalisierung 12 484 Mio 14 092 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,05x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,98x
Mitarbeiterzahl 32 891
Streubesitz 41,1%
Chart EVONIK INDUSTRIES AG
Dauer : Zeitraum :
Evonik Industries AG : Chartanalyse Evonik Industries AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EVONIK INDUSTRIES AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 26,79 €
Mittleres Kursziel 32,05 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Kullmann Chairman-Management Board
Ute Wolf Chief Financial Officer
Bernd Tönjes Chairman-Supervisory Board
Andreas Fischer Chief Innovation Officer
Volker Trautz Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
EVONIK INDUSTRIES AG0.41%14 092
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.7.12%70 989
BASF SE-8.71%60 548
DUPONT DE NEMOURS, INC.6.15%39 106
ROYAL DSM N.V.35.16%36 632
PIDILITE INDUSTRIES LIMITED25.22%14 933