Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweden
  4. Nasdaq Stockholm
  5. ERICSSON
  6. News
  7. Übersicht
    ERIC B   SE0000108656

ERICSSON

(850001)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

VIRUS/Coronavirus vertreibt große Aussteller von Mobilfunk-Messe MWC

10.02.2020 | 12:01

BARCELONA (dpa-AFX) - Die weltweit führende Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) in Barcelona droht wegen des Coronavirus zu einer Geisterveranstaltung zu werden. Mit Amazon und Sony sagten zwei weitere Großunternehmen ihre Teilnahme ab. "Da wir größten Wert auf die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Kunden, Partner, Medien und Mitarbeiter legen, haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, uns von der Ausstellung und Teilnahme am MWC 2020 zurückzuziehen", erklärte Sony am Montag. Ähnlich begründete auch Amazon sein Fernbleiben.

Zuvor hatten bereits der schwedische Telekomausrüster Ericsson, der südkoreanische Elektronikkonzern LG und der Chiphersteller Nvidia ihre Teilnahme am MWC abgesagt. Man folge der Empfehlung vieler Gesundheitsexperten, im Moment auf unnötige internationale Reisen zu verzichten, hieß es bei LG zur Begründung.

Andere Aussteller wie die chinesischen Konzerne Huawei, ZTE und Lenovo sowie der südkoreanische Elektronikgigant Samsung stehen noch zu ihren Auftritten in Barcelona. Sie haben aber Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und schicken beispielsweise Mitarbeiter aus China schon 14 Tage vorab nach Europa, um somit zu verhindern, dass infizierte Personen auf der Messe auftreten. Samsung will weniger Personal nach Barcelona entsenden. ZTE sagte die Pressekonferenz ab und will nun stattdessen die Neuheiten am Messestand präsentieren.

Sony weicht jetzt auf das Internet aus. Statt der geplanten Pressekonferenz am 24. Februar will sich der japanische Konzern auf seinem Youtube-Kanal direkt an die potenziellen Käufer wenden und dort seine Produktneuheiten vorstellen.

Für den MWC-Veranstalter GSMA ist das ein gefährliches Experiment. Sollten Firmen wie Sony die Erfahrung machen, dass sie über Youtube eine ähnlich große Reichweite erzielen wie mit einem teueren Messeauftritt, könnte das die Zukunft des Mobile World Congress in Frage stellen. Der MWC gilt als die weltweit wichtigste Veranstaltung der Mobilfunkbranche und ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Die GSMA erwartete zu der Messe in diesem Jahr mehr als 100 000 Besucher und mehr als 2800 Aussteller.

Die GSMA versucht nun, keine Panik unter Ausstellern und Messebesuchern aufkommen zu lasen. In einer E-Mail an die registrierten Besucher schrieb der Verband, er sei den chinesischen Ausstellern wie Huawei und ZTE dankbar, dass sie vorbeugende Maßnahmen ergriffen hätten. Die GSMA und die katalanischen Behörden verlassen sich aber nicht nur auf freiwillige Schritte der Aussteller und Messebesucher. So werde allen Reisenden aus der chinesischen Krisenprovinz Hubei der Zugang zum MWC verwehrt, heißt es in der E-Mail. Personen, die sich in China aufgehalten haben, müssten den Nachweis erbringen, dass sie das Land vor mindestens 14 Tagen verlassen haben.

Darüber hinaus will die GSMA mit zusätzlichen Hygienemaßnahmen Vertrauen schaffen: So sollen Cateringbereichen, Handläufe, Toiletten, Ein- und Ausgänge sowie öffentliche Touchscreen-Bildschirme verstärkt gereinigt und desinfiziert werden. Der Leiter des Dienstes für Präventivmedizin und Epidemiologie des Krankenhauses Clínic de Barcelona, Antoni Trilla, betonte: "Wir befinden uns nicht in einer Ausnahmesituation und unser Gesundheitssystem ist bereit"./chd/DP/jha


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. 0.36%3488.24 verzögerte Kurse.6.72%
ERICSSON 0.36%100.34 verzögerte Kurse.2.40%
LENOVO GROUP LIMITED 0.00%8 Schlusskurs.9.29%
NVIDIA CORPORATION -0.44%222.42 verzögerte Kurse.70.37%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. -1.17%76100 Schlusskurs.-6.05%
SONY GROUP CORPORATION 0.82%12270 Schlusskurs.19.30%
Alle Nachrichten zu ERICSSON
31.08.Ericsson und Mediacom gehen Partnerschaft ein, um Breitbanddienste in ländlic..
MT
04.08.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (04.08.2021) +++
DJ
04.08.AUSBLICK SWISSCOM : H1-Umsatz von 5,55 Milliarden Franken erwartet
AW
02.08.IRW-PRESS : Halo Collective Inc.: Halo Collective gibt Änderungen im Board of Di..
DJ
30.07.DGAP-NEWS : TubeSolar AG: TubeSolar AG für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (D..
DJ
30.07.MÄRKTE EUROPA/Asien-Schwäche drückt DAX
DJ
30.07.Goldman hebt Ziel für Nokia auf 6,10 Euro - 'Buy'
DP
27.07.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Vorlagen aus China belasten
DJ
21.07.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON (PUB : Arete wird zu Neutral
MM
19.07.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON (PUB : Argus ist weniger optimistisch
MM
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ERICSSON
09.09.US Court Indicts Former Ericsson Staff Over Bribery Scandal in Djibouti
MT
08.09.ERICSSON : U.S. charges former Ericsson employee over bribery scheme
RE
08.09.TPG TELECOM : and Ericsson announce 5G Core partnership for standalone 5G networ..
AQ
08.09.ERICSSON : boosts Network Services portfolio with Intelligent Deployment
AQ
08.09.ERICSSON : and Unikie optimize factory parking with a 5G private network and aut..
AQ
07.09.Investor AB Subsidiary Buys Defibrillator Distributor Allied 100 for $290 Mil..
DJ
06.09.Ericsson Appoints Andres Vicente as Iberia CEO, Effective 01 October 2021
CI
06.09.Ericsson CEO To Not Give Up On China Easily
MT
03.09.Exclusive-Ericsson CEO to double down on China as 5G tussle rumbles on
RE
03.09.VODAFONE : Ericsson, Vodafone's 5G Radio Trial Halves Network Energy Use
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu ERICSSON
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 234 Mrd. 27 098 Mio 23 047 Mio
Nettoergebnis 2021 18 331 Mio 2 125 Mio 1 808 Mio
Nettoliquidität 2021 33 725 Mio 3 910 Mio 3 325 Mio
KGV 2021 18,3x
Dividendenrendite 2021 2,12%
Marktkapitalisierung 334 Mrd. 38 715 Mio 32 962 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,29x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,19x
Mitarbeiterzahl 101 624
Streubesitz 89,4%
Chart ERICSSON
Dauer : Zeitraum :
ERICSSON : Chartanalyse ERICSSON | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ERICSSON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 100,34 SEK
Mittleres Kursziel 129,23 SEK
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Erik Börje Ekholm President, Chief Executive Officer & Director
Carl Mellander CFO, Senior VP & Head-Group Function Finance
Ronnie Leten Chairman
Erik Ekudden Chief Technology Officer & Senior Vice President
Xavier Dedullen Secretary, Chief Legal Officer & Senior VP
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ERICSSON2.40%38 806
CISCO SYSTEMS, INC.28.63%242 773
MOTOROLA SOLUTIONS, INC.43.46%41 310
FOXCONN INDUSTRIAL INTERNET CO., LTD.-14.17%36 445
NOKIA OYJ51.92%31 940
ARISTA NETWORKS, INC.23.51%27 532