Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweden
  4. Nasdaq Stockholm
  5. ERICSSON
  6. News
  7. Übersicht
    ERIC B   SE0000108656

ERICSSON

(850001)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

5G-Aufbau in China hilft Ericsson - Dilemma droht wegen Huawei

21.10.2020 | 12:05
FILE PHOTO:  A general view of an exterior of the Ericsson headquarters in Stockholm

Stockholm (Reuters) - Der Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G in China hat dem schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson zu einem Gewinnsprung verholfen.

Allerdings könnte der Ausschluss der chinesischen Konzerne Huawei und ZTE beim Aufbau der 5G-Netze in Schweden Ericsson künftig die Suppe versalzen. "Die Einführung von 5G in China war der große Treiber in diesem Quartal", sagte Finanzvorstand Carl Mellander am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Im Gegensatz zum finnischen Rivalen Nokia habe Ericsson Aufträge von allen drei großen Betreibern in der Volksrepublik zur Lieferung von Technik für die 5G-Netze erhalten. Das stimme den Vorstand zuversichtlich, seine Jahresziele zu erreichen.

Restriktionen Chinas könnte jedoch die Entscheidung Schwedens vom Dienstag nach sich ziehen, beim Aufbau eines 5G-Netzes auf die Dienste des umstrittenen chinesischen Ausrüsters Huawei zu verzichten. Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums reagierte am Mittwoch postwendend und forderte, das Verbot aufzuheben, um "negative Auswirkungen" zu vermeiden. "China äußert starke Unzufriedenheit mit Schweden", sagte Zhao Lijian.

Die schwedische Regulierungsbehörde für Telekommunikation untersagte die Nutzung von Technik der chinesischen Unternehmen Huawei und ZTE in ihrem 5G-Netz und folgte damit der Einschätzung des schwedischen Militärs und der Sicherheitsbehörden. Im November will Schweden die Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G versteigern. Die teilnehmenden Firmen müssen die Huawei- und ZTE-Technologie bis 2025 aus zentralen Funktionen entfernen. Nach Druck aus den USA, die chinesische Netzwerkausrüster als Sicherheitsrisiko sehen, haben europäische Regierungen unter anderem die Rolle von Huawei beim Aufbau ihrer Netzwerke überprüft. Großbritannien hatte als erstes Land in Europa Huawei-Technologie ab 2027 aus seinem 5G-Netz verbannt.

Im dritten Quartal verbuchte Ericsson derweil einen Gewinnsprung: Das Betriebsergebnis stieg auf 9,0 Milliarden Kronen (871 Millionen Euro) von 6,5 Milliarden vor Jahresfrist und übertraf damit die Markterwartungen von 6,98 Milliarden Kronen. Der Umsatz legte um ein Prozent auf 57,5 Milliarden Kronen zu. "Covid-19 hatte bisher nur begrenzte Auswirkungen auf unser Geschäft, aber wir beobachten alle Anzeichen einer Änderung der Situation genau", erklärte Konzernchef Borje Ekholm.

Unabhängig davon kündigte Ericsson an, mit dem Telekommunikationskonzern Telia einen Fünfjahresvertrag über mehrere Milliarden Kronen für den Aufbau des 5G-Netzes in Nordeuropa und dem Baltikum geschlossen zu haben.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ERICSSON 0.97%101.84 verzögerte Kurse.3.30%
NOKIA OYJ 0.86%4.8465 verzögerte Kurse.53.81%
TELIA COMPANY AB -0.27%36.36 verzögerte Kurse.7.07%
Alle Nachrichten zu ERICSSON
24.09.Europäische ADRs bewegen sich im Freitagshandel nach unten
MT
20.09.Ericsson rüstet die Netzwerkausrüstung von Viaero Wireless auf
MT
31.08.Ericsson und Mediacom gehen Partnerschaft ein, um Breitbanddienste in ländlichen Gebiet..
MT
04.08.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (04.08.2021) +++
DJ
04.08.AUSBLICK SWISSCOM : H1-Umsatz von 5,55 Milliarden Franken erwartet
AW
02.08.IRW-PRESS : Halo Collective Inc.: Halo Collective gibt Änderungen im Board of Directors al..
DJ
30.07.DGAP-NEWS : TubeSolar AG: TubeSolar AG für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) nomini..
DJ
30.07.MÄRKTE EUROPA/Asien-Schwäche drückt DAX
DJ
30.07.Goldman hebt Ziel für Nokia auf 6,10 Euro - 'Buy'
DP
27.07.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Vorlagen aus China belasten
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ERICSSON
24.09.European ADRs Move Lower in Friday Trading
MT
24.09.ERICSSON REPORT : Sub-Saharan Africa mobile financial services use more than triples in si..
AQ
24.09.ERICSSON : Sub-Saharan Africa mobile financial services use more than triples in six years
AQ
23.09.ERICSSON : Singtel enters 5G standalone era powered by Ericsson
AQ
22.09.ERICSSON : Foreign telco equipment manufacturers look for localisation partners in Russia
AQ
20.09.ERICSSON : to Upgrade Viaero Wireless' Network Equipment
MT
09.09.US Court Indicts Former Ericsson Staff Over Bribery Scandal in Djibouti
MT
08.09.ERICSSON : U.S. charges former Ericsson employee over bribery scheme
RE
08.09.TPG TELECOM : and Ericsson announce 5G Core partnership for standalone 5G networks
AQ
08.09.ERICSSON : and Unikie optimize factory parking with a 5G private network and automation
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ERICSSON
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 234 Mrd. 26 855 Mio 22 950 Mio
Nettoergebnis 2021 18 310 Mio 2 104 Mio 1 798 Mio
Nettoliquidität 2021 33 725 Mio 3 876 Mio 3 312 Mio
KGV 2021 18,5x
Dividendenrendite 2021 2,08%
Marktkapitalisierung 339 Mrd. 38 988 Mio 33 323 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,31x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,21x
Mitarbeiterzahl 101 624
Streubesitz 89,4%
Chart ERICSSON
Dauer : Zeitraum :
ERICSSON : Chartanalyse ERICSSON | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ERICSSON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 101,84 SEK
Mittleres Kursziel 129,36 SEK
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Erik Börje Ekholm President, Chief Executive Officer & Director
Carl Mellander CFO, Senior VP & Head-Group Function Finance
Ronnie Leten Chairman
Erik Ekudden Chief Technology Officer & Senior Vice President
Xavier Dedullen Secretary, Chief Legal Officer & Senior VP
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ERICSSON3.30%38 769
CISCO SYSTEMS, INC.26.77%239 272
MOTOROLA SOLUTIONS, INC.41.58%40 768
FOXCONN INDUSTRIAL INTERNET CO., LTD.-13.29%36 441
NOKIA OYJ52.49%31 767
ARISTA NETWORKS, INC.23.95%27 629