1. Startseite
  2. Aktien
  3. Italien
  4. Borsa Italiana
  5. Eni SpA
  6. News
  7. Übersicht
    ENI   IT0003132476

ENI SPA

(897791)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  20:53 15.08.2022
11.76 EUR   +1.14%
18:03MÄRKTE EUROPA/Aktien bauen Gewinne aus - Ölpreise stürzen ab
DJ
15:54MÄRKTE EUROPA/Gewinne verteidigt - Ölpreise stürzen ab
DJ
12:56MÄRKTE EUROPA/Gewinne verteidigt - Höhepunkt des Sommerlochs
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Europäische Gasversorger zuversichtlich bei Bezahlung russischen Gases

18.05.2022 | 07:20

MAILAND (AFP)--Mehrere europäische Gasversorger sind zuversichtlich, einen sowohl für die EU als auch Moskau akzeptablen Zahlungsmechanismus für russisches Gas gefunden zu haben. Der italienische Energiekonzern Eni erklärte am Dienstag, das Unternehmen werde "in den kommenden Tagen" bei der Gazprombank ein Konto in Euro und eines in Rubel eröffnen. So könne Eni in Euro zahlen, die russische Bank nehme dann die Umrechnung in Rubel vor.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte angeordnet, dass die Bezahlung von Gas-Lieferungen in Rubel erfolgen soll. Die Europäer sehen darin eine nachträgliche Veränderung der geltenden Verträge und lehnen dies ab. Unternehmen, die den russischen Forderungen nachkommen, riskieren, wegen Verstößen gegen EU-Sanktionen belangt zu werden.

Eni zufolge bestätigten die russischen Behörden, dass "die Rechnungsstellung und Zahlung weiterhin in Euro erfolgen wird" und "ein Betreiber der Moskauer Börse die Umrechnung in Rubel innerhalb von 48 Stunden ohne Beteiligung der russischen Zentralbank vornehmen wird". Zunächst hatte Moskau einen Umrechnungsmechanismus über die Zentralbank vorgesehen, dies würde jedoch klar gegen EU-Sanktionen verstoßen.

Ein weiterer Erlass des Kremls führte dann ein neues zweistufiges Zahlungsverfahren ein, bei dem zunächst auf ein Konto der Gazprombank in Euro oder Dollar eingezahlt und dann auf einem zweiten Konto beim selben Institut in Rubel umgerechnet wird. Noch am Dienstag bekräftigte jedoch ein Sprecher der EU-Kommission, dass bereits das Eröffnen eines Rubel-Kontos bei der Gazprombank einen Verstoß gegen EU-Sanktionen darstelle.

Der Sprecher betonte jedoch auch, dass es den Behörden der EU-Mitgliedstaaten obliege, die Einhaltung der gemeinsam vereinbarten Sanktionen durchzusetzen. Brüssel könnte im Fall von Unterlassungen EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen die Mitgliedstaaten einleiten.

Eni verwies bei dem Beschluss zur Anpassung an das neue Bezahlsystem über die Gazprombank auf Absprachen mit den italienischen Behörden. Es gehe darum, "eine potenzielle Unterbrechung der Gasversorgung" zu vermeiden, erklärte das Unternehmen. Der italienische Staat hält gut 30 Prozent der Unternehmensanteile von Eni.

Italien deckt 95 Prozent seines Gasbedarfs mit Importen, wovon 2021 etwa 40 Prozent aus Russland stammten. In einer ähnlichen Lage ist Deutschland. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte noch am Montag versichert, dass den EU-Vorgaben bei Gas-Zahlungen nachgekommen werde. Im Detail blieb er aber vage. Etwa ob deutsche Importeure Rubel-Konten bei der Gazprombank eröffnen würden, blieb zunächst unklar.

Der Chef von EnBW, Frank Mastiaux, sagte jedoch der Süddeutschen Zeitung, der neue "Mechanismus steht". Auch EnBW will demnach "sanktionskonform" in Euro bezahlen, die Konvertierung in Rubel bei der Gazprombank soll "nachträglich" stattfinden. "Wir haben einen Test gemacht mit positivem Ergebnis." Wie lange der Mechanismus funktioniert, "werden wir sehen".

Auch der französische Energiekonzern Engie hat sich mit Gazprom auf eine "Lösung geeinigt, die offensichtlich sowohl den Erwartungen von Gazprom als auch unseren eigenen Erwartungen" in Bezug auf "Währungsrisiken" und dem, "was wir unter den EU-Sanktionen verstehen, entspricht", sagte Engie-Chefin Catherine MacGregor am Dienstag.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

May 18, 2022 01:19 ET (05:19 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG 2.62%102 verzögerte Kurse.30.79%
ENGIE -0.42%12.846 Realtime Kurse.-0.88%
ENI SPA 0.35%11.63 verzögerte Kurse.-4.83%
GAZPROM 0.04%198 Schlusskurs.-42.32%
GAZPROM NEFT 0.61%390.3 Schlusskurs.-28.36%
RTS INDEX 0.00%Schlusskurs.-41.03%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -1.22%60.5 verzögerte Kurse.-17.87%
WTI -2.26%89.487 verzögerte Kurse.21.92%
Alle Nachrichten zu ENI SPA
18:03MÄRKTE EUROPA/Aktien bauen Gewinne aus - Ölpreise stürzen ab
DJ
15:54MÄRKTE EUROPA/Gewinne verteidigt - Ölpreise stürzen ab
DJ
12:56MÄRKTE EUROPA/Gewinne verteidigt - Höhepunkt des Sommerlochs
DJ
06:50Deutsche Ölpreise steigen, da russisches Öl in der PCK-Raffinerie Schwedt ersetzt werde..
MT
12.08.Exklusiv - PDVSA stoppt Öllieferungen für Schulden nach Europa, will Produkttausch
MR
11.08.Saipem erhält drei Aufträge im Wert von 900 Millionen Dollar in Angola
MT
10.08.Moody's senkt Ausblick für Eni wegen Verbindungen zur italienischen Regierung auf negat..
MT
09.08.MÄRKTE EUROPA/Börsianer halten sich vor US-Inflationszahlen zurück
DJ
09.08.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck - Micron-Warnung belastet Techs
DJ
08.08.MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Plus in die Woche - Versorger gesucht
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu ENI SPA
08:16AFROIL : Eni acquires Tango FLNG for Marine XII project
AQ
07:00PDVSA pauses oil-for-debt shipments to Europe, wants product swaps
RE
06:50German Oil Prices To Rise Amid Replacement Of Russian Oil At PCK Schwedt Refinery
MT
12.08.Exclusive - PDVSA pauses oil-for-debt shipments to Europe, wants product swaps
RE
12.08.Rosneft says replacing Russian oil at German refinery will cause fuel price jump
RE
12.08.Rosneft says replacing Russian oil at German refinery could cause 300 million euro/year..
RE
11.08.Saipem Wins Three Contracts Worth $900 Million In Angola
MT
10.08.Moody's Cuts Eni Outlook To Negative Over Ties To Italian Government
MT
09.08.Correction to Eni Article and Headline
DJ
09.08.Italy's Eni to Export 4.5 Billion Cubic Meters of LNG From Congo Republic by 2025
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ENI SPA
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 113 Mrd. 115 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 11 654 Mio 11 867 Mio -
Nettoverschuldung 2022 11 241 Mio 11 446 Mio -
KGV 2022 3,61x
Dividendenrendite 2022 7,56%
Marktwert 40 753 Mio 41 495 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,46x
Marktwert / Umsatz 2023 0,44x
Mitarbeiterzahl 32 562
Streubesitz 67,6%
Chart ENI SPA
Dauer : Zeitraum :
Eni SpA : Chartanalyse Eni SpA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ENI SPA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 11,63 €
Mittleres Kursziel 16,36 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 40,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Claudio Descalzi COO-Exploration & Production Division
Francesco Gattei Chief Financial Officer
Lucia Calvosa Chairman
Francesca Zarri Director-Technology, Digital, R&D
Giuseppe Ricci Deputy Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ENI SPA-4.83%41 785
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY24.29%2 362 941
SHELL PLC36.58%196 639
TOTALENERGIES SE16.36%136 187
PETROCHINA COMPANY LIMITED1.44%135 308
EQUINOR ASA51.63%119 307