Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  ENGIE    ENGI   FR0010208488   A0ER6Q

ENGIE

(A0ER6Q)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Arbeiten an Nord Stream 2 in deutschem Gewässer offenbar beendet

28.12.2020 | 12:32
FILE PHOTO: The logo of the Nord Stream 2 gas pipeline project is seen on a pipe at Chelyabinsk pipe rolling plant in Chelyabinsk

Moskau (Reuters) - Russland kommt mit dem Bau der umstrittenen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 trotz der US-Sanktionsdrohungen offenbar voran.

Das russische Schiff "Fortuna", das die Rohre verlegt, hat die aktuelle Baustelle in der Ostsee verlassen, wie die Daten des Anbieters Refinitiv am Montag zeigten. Das deutet darauf hin, dass der 2,6 Kilometer lange Abschnitt des Projekts in deutschen Gewässern abgeschlossen sein könnte. Das Schiff ist demnach nun auf der Fahrt zum Hafen in Wismar. Es soll Mitte Januar den Bau in dänischen Gewässern fortsetzen. Das Schiff hatte Anfang des Monats die Arbeiten an der Pipeline wieder aufgenommen, die russisches Gas nach Westeuropa pumpen soll. Sie waren vor einem Jahr auf Druck der USA weitgehend zum Erliegen gekommen. Die Leitung ist zu rund 90 Prozent fertig, etwas mehr als 100 Kilometer fehlen noch.

Eine Stellungnahme der Pipeline-Gesellschaft lag zunächst nicht vor. Zuletzt hieß es aus Washington, dass die US-Regierung weitere Sanktionen vorbereite und europäische Verbündete und Privatunternehmen dazu dränge, die Arbeiten am Bau der Pipeline zu stoppen. Den USA ist die Leitung ein Dorn im Auge. Die Regierung des scheidenden Präsidenten Donald Trump wie auch Kongressabgeordnete beider Parteien beklagen, dass sich die Europäer von russischem Erdgas abhängig machen. Auch der designierte Präsident Joe Biden hat in der Vergangenheit das Projekt kritisiert. Gleichzeitig wollen die USA eigenes Erdgas nach Europa verkaufen.

Nord Stream 2 ist die zweite Ostsee-Pipeline zwischen Russland und Deutschland und soll russisches Erdgas nach Westeuropa bringen. Hinter dem Projekt steht der russische Staatskonzern Gazprom, der die Hälfte der geplanten Gesamtkosten stemmen soll. Die andere Hälfte finanzieren die europäischen Energieunternehmen Wintershall Dea, OMV, Uniper, Royal Dutch Shell und Engie.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ENGIE -1.66%13.615 Realtime Kurse.8.75%
GAZPROM -0.91%226 Schlusskurs.6.26%
OMV AG -1.76%36.82 verzögerte Kurse.11.58%
UNIPER SE -3.73%29.98 verzögerte Kurse.6.16%
Alle Nachrichten auf ENGIE
14.01.FDP kritisiert Schweriner Klimastiftung als "Gazprom-Stiftung"
DJ
13.01.Total und Engie kooperieren bei grüner Wasserstoff-Produktion
DJ
13.01.Barclays hebt Ziel für Uniper auf 28 Euro - 'Underweight'
DP
13.01.Barclays hebt Ziel für Engie auf 16 Euro - 'Overweight'
DP
13.01.Barclays senkt Ziel für National Grid - 'Overweight'
DP
13.01.Barclays hebt Ziel für Enel auf 10,10 Euro - 'Overweight'
DP
13.01.Barclays senkt Ziel für Eon auf 11 Euro - 'Overweight'
DP
13.01.Barclays hebt Ziel für RWE auf 42 Euro - 'Overweight'
DP
13.01.Barclays hebt Ziel für Iberdrola auf 14 Euro - 'Overweight'
DP
12.01.Goldman hebt Ziel für Engie auf 15,40 Euro - 'Buy'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ENGIE
15.01.French court declares itself incompetent to rule on Suez-Veolia saga
RE
14.01.ENGIE : Reshuffles Executive Committee
DJ
14.01.Engie, Reservoir Sun To Provide Solar Energy For Olympique Lyon OL Vallée Pro..
MT
14.01.Engie Commissions 3GWs of Renewable Capacity in 2020, On Track to Hit 2019-20..
MT
13.01.EXCLUSIVE : U.S. tells European companies they face sanctions risk on Nord Strea..
RE
13.01.EXCLUSIVE : U.S. tells European companies they face sanctions risk on Nord Strea..
RE
13.01.U.S. tells European companies they face sanctions risk on Nord Stream 2 pipel..
RE
13.01.Total Teams Up With Engie to Develop France's Masshylia Hydrogen Project
MT
13.01.U.S. tells European companies they face sanctions risk on Nord Stream 2 pipel..
RE
13.01.ENGIE : Barclays reaffirms its Buy rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 54 919 Mio 66 314 Mio -
Nettoergebnis 2020 2 173 Mio 2 624 Mio -
Nettoverschuldung 2020 23 510 Mio 28 388 Mio -
KGV 2020 13,1x
Dividendenrendite 2020 4,03%
Marktkapitalisierung 32 855 Mio 39 723 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,03x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,94x
Mitarbeiterzahl 171 000
Streubesitz 72,2%
Chart ENGIE
Dauer : Zeitraum :
ENGIE : Chartanalyse ENGIE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ENGIE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 15,33 €
Letzter Schlusskurs 13,62 €
Abstand / Höchstes Kursziel 24,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -0,84%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Catherine MacGregor Chief Executive Officer
Jean-Pierre Clamadieu Chairman
Paulo Jorge Tavares Almirante Group Chief Operating Officer & Executive VP
Judith Hartmann CFO, Executive VP-United Kingdom & Ireland
Yves Le Gélard Chief Information & Digital Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ENGIE8.75%39 723
NATIONAL GRID PLC1.20%42 232
SEMPRA ENERGY-4.12%35 240
RWE AG7.90%30 481
E.ON SE-2.85%27 760
PPL CORPORATION1.31%21 965