Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Energiekontor AG
  6. News
  7. Übersicht
    EKT   DE0005313506   531350

ENERGIEKONTOR AG

(531350)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

DGAP-HV : Energiekontor AG: Bekanntmachung der -2-

12.04.2021 | 15:12

Der Aufsichtsrat der Energiekontor AG hat am 5. April 2021 das nachfolgende System zur Vergütung der Vorstandsmitglieder der Energiekontor AG beschlossen. Das Vergütungssystem setzt die geänderten regulatorischen Anforderungen zur Vorstandsvergütung nach dem Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinge (ARUG II) um.

Das Vergütungssystem gilt für alle ab dem 20. Mai 2021 neu abzuschließende oder zu verlängernde Dienstverträge mit Vorstandsmitgliedern.

              Beitrag des Vergütungssystems zur Förderung der Strategie und langfristigen Entwicklung der Energiekontor 
              AG 
              Die Energiekontor AG ('Gesellschaft" oder 'Energiekontor") realisiert Wind- und Solarparks im In- und 
              Ausland von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung. Darüber hinaus betreibt sie Wind- und 
              Solarparks im eigenen Bestand. Die Wachstumsstrategie der Energiekontor AG orientiert sich eng am 
              Leitbild des Unternehmens als Pionier der Energiewende und beinhaltet zum einen die Verstärkung des 
              regionalen Ansatzes, bei dem mit eigenen Teams vor Ort Projekte in bestimmten Regionen mit entsprechend 
              regional maßgeschneiderten Vorgehensweisen entwickelt und umgesetzt werden, was zu einem beschleunigten 
              Prozess und einer hohen Akzeptanz führt. Ein weiteres wesentliches Element der Energiekontor-Strategie 
              ist der Ausbau der Internationalisierung durch sukzessive Erweiterung des bestehenden Länderportfolios, 
              um zusätzliche Wachstumspotenziale zu erschließen und das organische Unternehmenswachstum zu stärken. 
              Zudem sollen Innovations- und Effizienzmaßnahmen weiter verstärkt werden, um insbesondere die 
              Wirtschaftlichkeit sowohl geplanter Projekte als auch der sich im eigenen Bestand befindenden Windparks 
              zu erhöhen. Grundlage und Fundament der Wachstumsstrategie ist die finanzielle Stabilität von 
              Energiekontor, die ganz wesentlich auf den stabilen Cash-Überschüssen aus der Stromerzeugung in 
              konzerneigenen Windparks und aus der kaufmännischen und technischen Betriebsführungstätigkeit basiert. 
I. 
              Das System zur Vergütung der Vorstandsmitglieder der Energiekontor AG ist auf eine nachhaltige und 
              langfristige Unternehmensentwicklung sowie eine Steigerung des Unternehmenswerts zugunsten aller 
              Aktionäre ausgerichtet. Durch strategische und operative Leistungskriterien setzt das System Anreize für 
              eine an der Strategie ausgerichtete wertschaffende und langfristige Entwicklung der Gesellschaft. Die 
              strategischen und operativen Leistungskriterien werden im Einklang mit der Unternehmensstrategie 
              ausgestaltet und sollen in der variablen Vergütung der Vorstandsmitglieder verankert werden. Das 
              Vergütungssystem leistet insofern einen Beitrag zur Förderung der Geschäftsstrategie und zur nachhaltigen 
              und langfristigen Entwicklung der Gesellschaft. Die Vergütung der Vorstandsmitglieder kann, wenn die 
              rechtlichen Voraussetzungen vorliegen, durch die Ausgabe von Aktienoptionen aus einem 
              Aktienoptionsprogramm ergänzt und damit die Vergütung an die Kursentwicklung der Aktie der Gesellschaft 
              gekoppelt werden, wodurch ein Gleichlauf von Management- und Aktionärsinteressen erwartet wird. 
              Das Vergütungssystem zielt darauf ab, die Vorstandsmitglieder entsprechend ihrem Aufgaben- und 
              Verantwortungsbereich angemessen und leistungsgerecht zu entlohnen, wobei durch die variablen 
              leistungsabhängigen Vergütungsbestandteile insbesondere auch der persönlichen Leistung eines jeden 
              Vorstandsmitglieds Rechnung getragen werden soll. 
              Verfahren für die Festlegung, Umsetzung und Überprüfung des Vergütungssystems 
              Zuständigkeit für das Vergütungssystem und die Vorstandsvergütung 
              Der Aufsichtsrat legt das System und die Höhe der Vorstandsvergütung einschließlich der Maximalvergütung 
              fest. Falls erforderlich, werden externe Vergütungsberater hinzugezogen, bei denen auf Unabhängigkeit 
              geachtet wird. 
              Der Aufsichtsrat gestaltet das System zur Vergütung der Vorstandsmitglieder unter Berücksichtigung der 
              geltenden Gesetze und Regelungen, insbesondere der Vorgaben des Aktiengesetzes (AktG) in seiner jeweils 
              gültigen Fassung. Er achtet dabei auf Klarheit und Verständlichkeit. Das vom Aufsichtsrat so beschlossene 
              Vorstandsvergütungssystem wird der Hauptversammlung zur Beschlussfassung über dessen Billigung vorgelegt. 
              Auf Basis des Vergütungssystems legt der Aufsichtsrat die konkrete Ziel-Gesamtvergütung fest. 
              Sollte bei den Entscheidungen über das Vergütungssystem für den Vorstand in der Person eines 
              Aufsichtsratsmitglieds ein Interessenkonflikt auftreten, wird der Aufsichtsrat diesen ebenso behandeln, 
              wie andere Interessenkonflikte innerhalb des Aufsichtsrats, so dass das betreffende Aufsichtsratsmitglied 
              an der Beschlussfassung oder, im Falle eines schwerwiegenden Interessenkonflikts, auch an der Beratung 
              nicht teilnehmen wird. Dabei wird durch eine frühzeitige Offenlegung von Interessenkonflikten 
              sichergestellt, dass die Entscheidungen des Aufsichtsrats nicht durch sachfremde Erwägungen beeinflusst 
              werden. 
              Überprüfung des Vergütungssystems 
              Der Aufsichtsrat überprüft regelmäßig das Vergütungssystem des Vorstands und die Angemessenheit der 
              Vergütung. Zur Beurteilung der Angemessenheit wird auch ein Vergleich sowohl in horizontaler wie auch in 
              vertikaler Hinsicht gezogen. 
II. 
              Horizontalvergleich 
              Der Aufsichtsrat vergleicht die Vergütung des Vorstands der Energiekontor AG regelmäßig mit anderen 
              Unternehmen. Die Zusammensetzung der Vergleichsgruppe wird nach Branche und Unternehmensgröße festgelegt. 
              Vertikalvergleich 
              Zum anderen berücksichtigt der Aufsichtsrat bei der Überprüfung und Beurteilung der Angemessenheit der 
              Vorstandsvergütung die Höhe der Vorstandsvergütung in Relation zum Vergütungsniveau innerhalb der 
              Energiekontor AG. 
              Maßgeblich für diesen Vertikalvergleich ist die Festvergütung eines Vorstandsmitglieds und die 
              durchschnittliche Festvergütung eines Mitarbeiters auf Basis der ersten Führungsebene der Energiekontor 
              AG (nach dem Vorstand) sowie auf Basis der Gesamtbelegschaft der Energiekontor-Gruppe. 
              Vorübergehende Abweichungen vom Vergütungssystem 
              Der Aufsichtsrat kann in besonderen begründeten Ausnahmefällen vorübergehend von einzelnen Bestandteilen 
              des hier beschriebenen Vergütungssystems abweichen, wenn dies im Interesse des langfristigen Wohlergehens 
              der Gesellschaft notwendig ist. Dabei ist die Vorstandsvergütung weiterhin auf eine nachhaltige und 
              langfristige Entwicklung der Gesellschaft auszurichten und die finanzielle Leistungsfähigkeit der 
              Gesellschaft nicht zu überfordern. Unter einen solchen begründeten Ausnahmefall könnten außergewöhnliche 
              und weitreichende Änderungen der Wirtschaftssituation fallen, sofern diese oder ihre konkreten 
              Auswirkungen für den Aufsichtsrat im Zeitpunkt der Festlegung der Leistungskriterien und Ziele nicht 
              vorhersehbar waren. Eine allgemein ungünstige Marktentwicklung gilt allerdings ausdrücklich nicht als 
              begründeter Ausnahmefall. 
              Bestandteile der Vorstandsvergütung 
III.          Die Vergütung der Vorstandsmitglieder setzt sich aus festen und variablen Bestandteilen zusammen. Zu den 
              festen Bestandteilen gehören das feste Jahresgehalt und Nebenleistungen. Variable Bestandteile sind 
              leistungsabhängige Erfolgsbeteiligungen. Daneben können bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen im 
              Einzelfall Aktienoptionen gewährt werden. 
              Feste Vergütung 
1.            Die feste Vergütung besteht aus dem festen Jahresgehalt und den Nebenleistungen. Sie ist 
              erfolgsunabhängig und sichert für die Vorstandsmitglieder ein angemessenes Basiseinkommen, wodurch das 
              Eingehen unangemessener Risiken für das Unternehmen vermieden wird. Die einzelnen erfolgsunabhängigen 
              Komponenten der Vorstandsvergütung setzen sich wie folgt zusammen: 
              Festes Jahresgehalt 
1.1           Das feste Jahresgehalt wird in zwölf gleichen Teilbeträgen jeweils am Ende eines Kalendermonats 
              ausgezahlt. 
              Nebenleistungen 
              Den Mitgliedern des Vorstands werden ferner vertragliche Nebenleistungen gewährt, die hinsichtlich Höhe 
              und Umfang individuell unterschiedlich unter Berücksichtigung der jeweiligen Vertragssituation 
              ausgestaltet werden können. Diese Nebenleistungen können insbesondere die Bereitstellung eines 
1.2           Dienstwagens zur dienstlichen und privaten Nutzung, die Bereitstellung von Versicherungsschutz in 

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

April 12, 2021 09:06 ET (13:06 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.21%34869.37 verzögerte Kurse.13.69%
ENERGIEKONTOR AG 1.53%59.6 verzögerte Kurse.1.21%
Alle Nachrichten zu ENERGIEKONTOR AG
20.09.ENERGIEKONTOR AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
13.09.ENERGIEKONTOR AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
DJ
09.09.ENERGIEKONTOR : Aktivistischer Investor fordert von RWE Abtrennung der Braunkohle
RE
06.09.ENERGIEKONTOR AG : Korrektur einer Veröffentlichung vom 02.09.2021 gemäß § 40 Abs. 1 WpHG ..
DJ
06.09.ENERGIEKONTOR AG : Korrektur einer Veröffentlichung vom 02.09.2021 gemäß § 40 Abs. 1 WpHG ..
EQ
06.09.ENERGIEKONTOR AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
DJ
02.09.ENERGIEKONTOR AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten V..
DJ
01.09.ENERGIEKONTOR AG : Korrektur einer Veröffentlichung vom 29.06.2020 gemäß § 40 Abs. 1 WpHG ..
EQ
30.08.ENERGIEKONTOR AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
23.08.DGAP-CMS : Energiekontor AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ENERGIEKONTOR AG
20.09.ENERGIEKONTOR AG : Release of a capital market information
DJ
20.09.ENERGIEKONTOR AG(XTRA : EKT) added to S&P Global BMI Index
CI
13.09.ENERGIEKONTOR AG : Release of a capital market information
DJ
08.09.Exclusive-Activist ENKRAFT takes stake in RWE, calls for separation of lignite ops
RE
06.09.ENERGIEKONTOR AG : Correction of a release from 02/09/2021 according to Article 40, Sectio..
EQ
06.09.ENERGIEKONTOR AG : Correction of a release from 02/09/2021 according to Article 40, Sectio..
DJ
06.09.ENERGIEKONTOR AG : Release of a capital market information
EQ
02.09.ENERGIEKONTOR AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
DJ
01.09.ENERGIEKONTOR AG : Correction of a release from 29.06.2020 according to Article 40, Sectio..
DJ
30.08.ENERGIEKONTOR AG : Release of a capital market information
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ENERGIEKONTOR AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 254 Mio 297 Mio -
Nettoergebnis 2021 28,9 Mio 33,8 Mio -
Nettoverschuldung 2021 238 Mio 279 Mio -
KGV 2021 29,3x
Dividendenrendite 2021 1,34%
Marktkapitalisierung 837 Mio 980 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 4,24x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,54x
Mitarbeiterzahl 165
Streubesitz 38,0%
Chart ENERGIEKONTOR AG
Dauer : Zeitraum :
Energiekontor AG : Chartanalyse Energiekontor AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ENERGIEKONTOR AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 3
Letzter Schlusskurs 59,60 €
Mittleres Kursziel 86,33 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 44,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Peter Szabo Chairman-Management Board & CEO
Bodo Wilkens Chairman-Supervisory Board
Günter Lammers Vice Chairman-Supervisory Board
Darius Oliver Kianzad Member-Supervisory Board
Alex Peter Head-Investor Relations