Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  EnBW Energie Baden-Württemberg AG    EBK   DE0005220008   522000

ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG

(522000)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 15.01. 17:36:07
58 EUR   +0.87%
15.01.Morning Briefing International
AW
12.01.MÄRKTE EUROPA/Verhaltener Start - Renditeanstieg bremst Aktien
DJ
12.01.MÄRKTE EUROPA/Schneller Zinsanstieg bremst Aktien
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Schwarz-Gruppe will Cloud aufbauen und mit anderen Firmen kooperieren

06.12.2019 | 18:21

NECKARSULM (dpa-AFX) - Die für ihre Lebensmittelketten Lidl und Kaufland bekannte Schwarz-Gruppe will eine eigene Cloud-Infrastruktur aufbauen und prüft dabei Kooperationen mit dem Werkzeughersteller Würth und dem Energieversorger EnBW. Ein Schwarz-Konzernsprecher sagte am Freitag auf dpa-Anfrage, entsprechende Gespräche liefen seit diesem Jahr. Ziel sei der Aufbau einer unabhängigen Cloud-Infrastruktur mit europäischen Sicherheitsstandards - zunächst für interne Zwecke. Wenn das Projekt erfolgreich und nachgefragt sei, sei es aber auch möglich, als Dienstleister weitere Unternehmen auf die Cloud einzuladen. Geplant sei, dass die Cloud-Infrastruktur Ende 2020 bereitstehe.

Der Cloud-Markt wird zurzeit beherrscht von US-Konzernen wie Amazon, Microsoft und Google oder dem chinesischen Internetriesen Alibaba. Die Bundesregierung hatte jüngst Pläne vorgestellt, wonach sich deutsche und europäische IT-Anbieter künftig zu einem Netzwerk zusammenschließen sollen, bei dem Unternehmen ihre Daten sicher und selbstbestimmt speichern und verarbeiten können. Dieses Cloud-Netzwerk namens Gaia-X solle unter anderem europäischen Firmen den Weg zu digitalen Geschäftsmodellen ebnen, hieß es.

Der Schwarz-Sprecher sagte, der Vorstoß seines Unternehmens stehe in keinem direkten Zusammenhang zu Gaia-X. Er betonte aber, dass die eigene Cloud im Falle einer Zusammenarbeit mit anderen erfolgreichen Unternehmen schnell auch ein größeres Thema werden könne. Schwarz machte 2018 mehr als 100 Milliarden Euro Umsatz. Bei Würth waren es im vergangenen Jahr 13,6 und bei EnBW 20,6 Milliarden Euro.

Zunächst hatte die "Heilbronner Stimme" (Samstag) über die angedachte Kooperation berichtet. Der Chef der Würth-IT-Sparte, Jürgen Häckel, sagte dem Blatt, Würth biete bereits Rechenzentrums-Dienstleistungen an, man könne diese Expertise für eine gemeinsame Cloudlösung anbieten. EnBW-Cloudprojektleiter Frank Brech sagte, man sehe eine europäische Cloudplattform als Schritt in die richtige Richtung. "Wesentlich ist dabei, den Fokus auf die Cybersicherheit solcher Infrastrukturen zu legen."/mbr/DP/men


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED 0.20%243.46 verzögerte Kurse.4.40%
ALPHABET INC. -0.19%1727.62 verzögerte Kurse.-1.24%
AMAZON.COM, INC. -0.74%3104.25 verzögerte Kurse.-3.97%
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG 0.87%58 verzögerte Kurse.2.68%
MICROSOFT CORPORATION -0.17%212.65 verzögerte Kurse.-2.73%
Alle Nachrichten auf ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
15.01.Morning Briefing International
AW
12.01.MÄRKTE EUROPA/Verhaltener Start - Renditeanstieg bremst Aktien
DJ
12.01.MÄRKTE EUROPA/Schneller Zinsanstieg bremst Aktien
DJ
2020Ausbau des Ökostroms soll Fahrt aufnehmen - Reform beschlossen
DP
2020Corona senkt deutschen Energieverbrauch und CO2-Ausstoß deutlich
DP
2020Bundestag beschließt EEG-Reform
DP
2020AUSBLICK/Bundestag stimmt über EEG-Reform ab
DJ
2020Bundeskabinett billigt Unterzeichnung des Braunkohle-Vertrags
DJ
2020NACHHALTIGKEIT IM BLICK : Lithium aus dem Oberrheingraben für Batterien
PU
2020OFFSHORE-WINDPARK HE DREIHT : EnBW erteilt Zuschlag für die Projektzertifizierun..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
07.01.EWE takes next step towards forging German renewables champion
RE
07.01.EWE takes next step towards forging German renewables champion
RE
2020European Commission Green-lights Porsche/TransnetBW Joint Venture in Germany
MT
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Supervisory Board decides to expand the Board o..
PU
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : achieves best possible score in latest CDP clim..
PU
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : continues to expand its solar energy capacity w..
PU
2020German energy regulator awards first permits to close coal plants
RE
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Chooses Powerful, Resilient Delta Inverters for..
AQ
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Germany's largest solar park feeds first kilowa..
PU
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : UniCredit European Energy & Utilities Credit Co..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2019 18 913 Mio 22 838 Mio -
Nettoergebnis 2019 734 Mio 887 Mio -
Nettoverschuldung 2019 7 078 Mio 8 547 Mio -
KGV 2019 18,6x
Dividendenrendite 2019 1,39%
Marktkapitalisierung 15 710 Mio 18 994 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2018 0,57x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,10x
Mitarbeiterzahl 22 582
Streubesitz 0,37%
Chart ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
Dauer : Zeitraum :
EnBW Energie Baden-Württemberg AG : Chartanalyse EnBW Energie Baden-Württemberg AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Frank Mastiaux Chief Executive Officer
Lutz Peter Feldmann Chairman-Supervisory Board
Thomas Andreas Kusterer Chief Financial Officer
Hans-Josef Zimmer Chief Technical Officer
Dietrich Herd Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG2.68%18 917
NATIONAL GRID PLC0.67%42 396
ENGIE10.58%40 580
SEMPRA ENERGY-3.83%35 346
RWE AG10.91%31 476
E.ON SE-1.88%28 167