Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  EnBW Energie Baden-Württemberg AG    EBK   DE0005220008   522000

ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG

(522000)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 15.01. 17:36:07
58 EUR   +0.87%
15.01.Morning Briefing International
AW
12.01.MÄRKTE EUROPA/Verhaltener Start - Renditeanstieg bremst Aktien
DJ
12.01.MÄRKTE EUROPA/Schneller Zinsanstieg bremst Aktien
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

EnBW Energie Baden Württemberg : Genehmigungsverfahren für Windpark Tautsch-buch kann starten

12.11.2020 | 13:47

Stuttgart / Riedlingen. Der von der Windenergie Tautschbuch GmbH auf Riedlinger und Zwiefaltener Gemarkung geplante Windpark geht in die nächste Phase. Für die Realisierung des Parks hat die Gesellschaft jetzt die Genehmigungsunterlagen beim Landratsamt Biberach für vier der fünf Anlagen eingereicht. Das fünfte Windrad soll auf Gemarkung der Gemeinde Zwiefalten errichtet werden und somit im Landkreis Reutlingen, was ein gesondertes Genehmigungsverfahren notwendig macht. Dieses wird voraussichtlich ab Anfang des kommenden Jahres durchgeführt werden.

Vorangegangenen waren umfangreiche Untersuchungen und Planungen auf Flächen des ehemaligen Bundeswehrdepots. So wurden etwa eine einjährige Windmessung durchgeführt, faunistische Daten erhoben sowie Schall- und Schattenwurfprognosen erstellt.

Höherer Ertrag von rund sechs Millionen Kilowattstunden erwartet

Geplant ist, zwischen Mörsingen, Pflummern und Grüningen, östlich der Kreisstraße K 7547, insgesamt fünf 'Vestas 162'-Windenergieanlagen zu errichten. Ursprünglich war die Firma Senvion als Lieferant vorgesehen gewesen. Durch die Insolvenz des Unternehmens im vergangenen Jahr musste jedoch umgeplant werden, was unter anderem zu einer mehrmonatigen Verzögerung des Projektfortschritts geführt hatte, da das Verfahren auf die neuen Anlagen angepasst wer-den musste. Dafür zeichnen sich diese aber durch eine bessere Produktivität aus. Sie ermöglichen das Windangebot besser auszunutzen und so noch effektiver Strom zu erzeugen. Die Experten erwarten, dass der Windpark dadurch einen Mehrertrag von rund sechs Millionen Kilowattstunden pro Jahr liefert. Insgesamt sollen die fünf Windenergieanlagen jedes Jahr bis zu 52 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen können, was dem Verbrauch von etwa 14.000 Haushalten entspricht.

Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung

Bereits im Jahr 2017 hatten die Projektpartner Info-Veranstaltungen für die Bürger*innen durchgeführt. Diese Transparenz soll nun auch im Genehmigungsverfahren fortgeführt werden. Die Windenergie Tautschbuch hat sich daher für das so genannte förmliche Genehmigungsverfahren entschieden, da dieses eine Umweltverträglichkeitsprüfung vorsieht.

Informationen zu dem Windparkprojekt Tautschbuch gibt es auch im Internet auf der Projekt-Homepage: www.windenergie-tautschbuch.de

EnBW - Energie Baden-Württemberg AG veröffentlichte diesen Inhalt am 12 November 2020 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 12 November 2020 12:46:06 UTC.


© Publicnow 2020
Alle Nachrichten auf ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
15.01.Morning Briefing International
AW
12.01.MÄRKTE EUROPA/Verhaltener Start - Renditeanstieg bremst Aktien
DJ
12.01.MÄRKTE EUROPA/Schneller Zinsanstieg bremst Aktien
DJ
2020Ausbau des Ökostroms soll Fahrt aufnehmen - Reform beschlossen
DP
2020Corona senkt deutschen Energieverbrauch und CO2-Ausstoß deutlich
DP
2020Bundestag beschließt EEG-Reform
DP
2020AUSBLICK/Bundestag stimmt über EEG-Reform ab
DJ
2020Bundeskabinett billigt Unterzeichnung des Braunkohle-Vertrags
DJ
2020NACHHALTIGKEIT IM BLICK : Lithium aus dem Oberrheingraben für Batterien
PU
2020OFFSHORE-WINDPARK HE DREIHT : EnBW erteilt Zuschlag für die Projektzertifizierun..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
07.01.EWE takes next step towards forging German renewables champion
RE
07.01.EWE takes next step towards forging German renewables champion
RE
2020European Commission Green-lights Porsche/TransnetBW Joint Venture in Germany
MT
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Supervisory Board decides to expand the Board o..
PU
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : achieves best possible score in latest CDP clim..
PU
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : continues to expand its solar energy capacity w..
PU
2020German energy regulator awards first permits to close coal plants
RE
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Chooses Powerful, Resilient Delta Inverters for..
AQ
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Germany's largest solar park feeds first kilowa..
PU
2020ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : UniCredit European Energy & Utilities Credit Co..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2019 18 913 Mio 22 837 Mio -
Nettoergebnis 2019 734 Mio 887 Mio -
Nettoverschuldung 2019 7 078 Mio 8 547 Mio -
KGV 2019 18,6x
Dividendenrendite 2019 1,39%
Marktkapitalisierung 15 710 Mio 18 994 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2018 0,57x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,10x
Mitarbeiterzahl 22 582
Streubesitz 0,37%
Chart ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
Dauer : Zeitraum :
EnBW Energie Baden-Württemberg AG : Chartanalyse EnBW Energie Baden-Württemberg AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Frank Mastiaux Chief Executive Officer
Lutz Peter Feldmann Chairman-Supervisory Board
Thomas Andreas Kusterer Chief Financial Officer
Hans-Josef Zimmer Chief Technical Officer
Dietrich Herd Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG3.57%18 994
NATIONAL GRID PLC1.20%42 232
ENGIE8.75%39 723
SEMPRA ENERGY-4.12%35 240
RWE AG7.90%30 481
E.ON SE-2.85%27 760