ELECTRONIC ARTS INC.

(878372)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  22:00 12.08.2022
131.37 USD   +1.30%
11.08.Siemens stabilisieren sich vorbörslich nach Quartalsverlust
DP
10.08.Die Glückssträhne der Glücksspielindustrie schwindet, da die Ausgaben nach dem Pandemieanstieg zurückgehen
MR
10.08.Electronic Arts verlängert seine Partnerschaft mit der National Football League um mehrere Jahre
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Schwach - Hohe Inflation drückt Aktienkurse

11.05.2022 | 22:11

NEW YORK (Dow Jones)--Nach einem volatilen Handelstag hat die Wall Street im Minus geschlossen. Inflationsdaten wurden im Tagesverlauf unterschiedlich gewertet. Einerseits fielen sie höher aus als erwartet, was letztlich die Aktien unter Druck brachte. Andererseits hat sich der Preisauftrieb nicht beschleunigt, was zwischenzeitlich die Kurse befeuerte.

Der Dow-Jones-Index verlor schließlich 1,0 Prozent auf 31.834 Punkte, S&P-500 und Nasdaq-Composite fielen um 1,6 bzw 3,2 Prozent. An der Nyse wurden insgesamt 1.094 (Dienstag: 1.336) Kursgewinner und 2.309 (2.031) -verlierer gezählt, unverändert schlossen 97 (105) Titel.

Vorübergehend stützten Berichte aus China den Aktienmarkt. Dort soll sich das Pandemiegeschehen etwas entspannen. Damit könnten die scharfen Lockdowns möglicherweise bald gelockert werden, hieß es. Dreh- und Angelpunkt der Entwicklung sei aber die Inflationsentwicklung.

   Dollar mit Berg- und Talfahrt 

Der Dollar absolvierte eine Berg- und Talfahrt, je nach Interpretation der Inflationsdaten. Am Ende notierte der Dollarindex gut behauptet.

Die US-Renditen tendierten uneinheitlich. Am kurzen Ende legen die Renditen mit Blick auf weitere Leitzinserhöhungen zu, im mittleren und längeren Bereich gaben sie nach, weil Sicherheit gesucht war. Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen sank um 7 Basispunkte.

Die Erdölpreise zogen indes an. Sollten in China die Lockdowns gelockert oder gar aufgehoben werden, dürfte dies die Nachfrage beflügeln, hieß es im Handel. Die Volksrepublik verzeichnet den zweithöchsten Ölhunger der Welt. Und sollte der EU ein Embargo russischen Öls gelingen, wären russische Unternehmen gezwungen, die Förderung zu drosseln. Denn das Land könne nicht seine EU-Exporte komplett umlenken - dafür fehle die Infrastruktur. Daher dürfte sich das globale Angebot verknappen, hieß es weiter.

Der Goldpreis legte zu - auch wegen des Blicks gen China. Unerwartet hohe Inflationsraten aus China beflügelten das Edelmetall. Dort waren sowohl Erzeuger- wie auch Verbraucherpreise auf Jahressicht deutlicher als befürchtet gestiegen. Da die Notenbank in China aber eher über geldpolitische Lockerungen nachdenkt, ist Gold als klassischer Inflationsschutz gefragt.

   Spieletitel im Fokus 

Unter den Einzelwerten standen unter anderem Aktien aus dem Spielesektor mit Geschäftsausweisen im Fokus. So stiegen Electronic Arts (EA) um 8 Prozent. Zwar sind die Geschäftszahlen zum vierten Quartal wenig überzeugend ausgefallen und auch die Prognose lieferte wenig Kaufargumente, Anleger konzentrierten sich aber auf die neuen Spiele, die EA bei der Zahlenvorlage ankündigte.

Roblox zogen um 3,4 Prozent an, nachdem der Anbieter von Online-Spielen für das erste Quartal einen höheren Verlust ausgewiesen hat als von Analysten erwartet. Doch stellte das Unternehmen neue Geschäftsfelder in Aussicht. Unity Software hat zwar mit den Erstquartalszahlen die Erwartungen getroffen, doch gab der Entwickler von Software für Videospiele eine enttäuschende Umsatzprognose ab. Der Kurs brach um 37 Prozent ein.

Abseits der Spielebranche legte auch das Steuerberatungsunternehmen H&R Block Geschäftszahlen vor, die gut ankamen. Die Aktie gewann 19,5 Prozent. Dagegen reagierte die Aktie von Eastman Kodak mit einem Minus von 22 Prozent auf die Erstquartalszahlen des Unternehmens.

Der Kurs von Pixelworks gewann 10,4 Prozent, nachdem der Anbieter von Software und Halbleitern zur Video- und Pixel-Bearbeitung über den Verlauf des ersten Quartals berichtet hat.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
DJIA                31.833,91      -1,0%     -326,83     -12,4% 
S&P-500              3.935,18      -1,6%      -65,87     -17,4% 
Nasdaq-Comp.        11.364,24      -3,2%     -373,44     -27,4% 
Nasdaq-100          11.967,56      -3,1%     -378,30     -26,7% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  2,65       +3,3        2,61      191,8 
5 Jahre                  2,89       -2,6        2,91      162,9 
7 Jahre                  2,94       -5,0        2,99      149,9 
10 Jahre                 2,92       -7,0        2,99      141,2 
30 Jahre                 3,03      -10,5        3,13      112,5 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %    Mi, 8:22  Di, 17:32   % YTD 
EUR/USD                1,0515      -0,2%      1,0547     1,0534   -7,5% 
EUR/JPY                136,64      -0,5%      137,41     137,25   +4,4% 
EUR/CHF                1,0452      -0,3%      1,0485     1,0485   +0,8% 
EUR/GBP                0,8588      +0,4%      0,8548     0,8564   +2,2% 
USD/JPY                129,95      -0,4%      130,36     130,26  +12,9% 
GBP/USD                1,2244      -0,6%      1,2340     1,2298   -9,5% 
USD/CNH (Offshore)     6,7605      +0,2%      6,7485     6,7606   +6,4% 
Bitcoin 
BTC/USD             29.301,29      -3,1%   31.420,44  31.149,37  -36,6% 
 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex              105,14      99,76       +5,4%       5,38  +43,3% 
Brent/ICE              106,97     102,46       +4,4%       4,51  +40,8% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.852,86   1.838,46       +0,8%     +14,40   +1,3% 
Silber (Spot)           21,54      21,27       +1,3%      +0,27   -7,6% 
Platin (Spot)          998,46     968,43       +3,1%     +30,04   +2,9% 
Kupfer-Future            4,22       4,15       +1,7%      +0,07   -5,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/raz

(END) Dow Jones Newswires

May 11, 2022 16:08 ET (20:08 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EASTMAN KODAK COMPANY 6.90%6.82 verzögerte Kurse.45.73%
ELECTRONIC ARTS INC. 1.30%131.37 verzögerte Kurse.-0.40%
H&R BLOCK, INC. 1.23%45.34 verzögerte Kurse.92.44%
PIXELWORKS, INC. -0.48%2.09 verzögerte Kurse.-52.50%
ROBLOX CORPORATION 3.21%51.15 verzögerte Kurse.-50.42%
UNITY SOFTWARE INC. 7.78%58.47 verzögerte Kurse.-59.11%
Alle Nachrichten zu ELECTRONIC ARTS INC.
11.08.Siemens stabilisieren sich vorbörslich nach Quartalsverlust
DP
10.08.Die Glückssträhne der Glücksspielindustrie schwindet, da die Ausgaben nach dem Pandemie..
MR
10.08.Electronic Arts verlängert seine Partnerschaft mit der National Football League um mehr..
MT
10.08.Electronic Arts und die National Football League werden Millionen von Football-Fans dur..
CI
09.08.ELECTRONIC ARTS INC. : Bewertung von Deutsche Bank Securities kaufen
MM
09.08.INSIDER-VERKAUF : Electronic Arts
MT
04.08.ELECTRONIC ARTS INC. : Wells Fargo Securities bleibt neutral
MM
03.08.MÄRKTE USA/Erleichterung über Pelosi und Daten treiben Börsen
DJ
03.08.MÄRKTE USA/Gute Daten und Erleichterung über Pelosi stützen Börsen
DJ
03.08.ELECTRONIC ARTS INC. : Credit Suisse behält die Bewertung Kaufen bei
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu ELECTRONIC ARTS INC.
11.08.Gaming industry's fortunes fade as spending squeeze follows pandemic bump
RE
10.08.Gaming industry's fortunes fade as spending squeeze follows pandemic bump
RE
10.08.Electronic Arts and NFL Agree on Multi-Year eSports Deal Renewal
MT
10.08.Electronic Arts Signs New Multi-Year Partnership Renewal With National Football League
MT
10.08.Electronic Arts and the National Football League to Entertain Millions of Football Fans..
BU
10.08.Electronic Arts and the National Football League to Entertain Millions of Football Fans..
CI
09.08.ELECTRONIC ARTS INC. Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and R..
AQ
09.08.INSIDER SELL : Electronic Arts
MT
08.08.Take-Two forecasts weak annual sales as lack of major titles hits gaming industry
RE
03.08.Tech Up as Services Data Whets Risk Appetite -- Tech Roundup
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ELECTRONIC ARTS INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 7 997 Mio - 7 800 Mio
Nettoergebnis 2023 1 043 Mio - 1 018 Mio
Nettoliquidität 2023 1 899 Mio - 1 852 Mio
KGV 2023 37,6x
Dividendenrendite 2023 0,57%
Marktwert 36 527 Mio 36 527 Mio 35 625 Mio
Marktwert / Umsatz 2023 4,33x
Marktwert / Umsatz 2024 3,89x
Mitarbeiterzahl 12 900
Streubesitz 99,5%
Chart ELECTRONIC ARTS INC.
Dauer : Zeitraum :
Electronic Arts Inc. : Chartanalyse Electronic Arts Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ELECTRONIC ARTS INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 30
Letzter Schlusskurs 131,37 $
Mittleres Kursziel 154,03 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew P. Wilson Chairman & Chief Executive Officer
Christopher Suh Chief Financial Officer & Executive Vice President
Kenneth Moss Chief Technology Officer
Laura Miele Chief Operating Officer & Executive Vice President
Leonard S. Coleman Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ELECTRONIC ARTS INC.-0.40%36 527
ADOBE INC.-21.41%208 574
AUTODESK, INC.-17.13%50 627
ROPER TECHNOLOGIES, INC.-10.73%46 549
WORKDAY INC.-35.49%44 762
DATADOG, INC.-35.03%36 619