EBAY INC.

(916529)
  Bericht
Realtime-Estimate Cboe BZX  -  18:23 07.07.2022
43.51 USD   -0.49%
18:01EBAY INC. : Evercore ISI gibt neutrale Bewertung ab
MM
05.07.EBAY INC. : erhält Kaufen-Rating von Baird
MM
29.06.EBAY INC. : JPMorgan Chase bekräftigt seine neutrale Bewertung
MM
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Wall Street auf Talfahrt

05.05.2022 | 18:37

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street geht am Donnerstag auf Talfahrt. Die Erleichterungsrally des Vortages wird komplett abverkauft, die Verluste übersteigen sogar die Vortagesgewinne. Der Dow-Jones-Index stürzt gegen Mittag US-Ostküstenzeit um 3 Prozent auf 33.055 Punkte ab, S&P-500 und Nasdaq-Composite rauschen um 3,4 bzw. 4,5 Prozent gen Süden. Zur Wochenmitte hatte die US-Notenbank die Zinsen wie erwartet um 50 Basispunkte erhöht. Für Erleichterung hatte aber vor allem die Absage von US-Notenbankpräsident Jerome Powell an "große" Zinsschritte von 75 Basispunkten gesorgt.

Doch nun mehren sich auch bei Beibehaltung des bisherigen Zinserhöhungstempos die Konjunktursorgen. Selbst wenn eine deutliche Zinserhöhung von 75 Basispunkten in den kommenden Monaten vom Tisch sei, laufe noch immer die aggressivste Straffung der US-Geldpolitik seit dem Jahr 2000, heißt es im Handel. Bereits am Vortag hatten Volkswirte vor dem Abgleiten der USA in die Rezession gewarnt.

Dazu passen die schwachen Konjunkturdaten des Tages. So sind die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe stärker als erwartet gestiegen und die Produktivität ex Agrar ging im ersten Quartal deutlicher zurück als prognostiziert. "Da die US-Notenbank nun nicht nur falkenhaft redet, sondern auch handelt, steuern die USA auf einen Abschwung zu, wobei zinsempfindliche Sektoren wie der Wohnungsbau und die Automobilindustrie bereits Schwäche zeigen", warnen die Jefferies-Analysten.

   Dollar extrem fest 

Der Dollar macht seine Vortagesverluste mehr als wett, der Dollar-Index schießt um 1,2 Prozent in die Höhe. Den Greenback stützen nicht nur die Aussichten auf weiter steigende Zinsen, sondern auch bereits sein Ruf als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten. Denn die Konjunktur trübt sich von China bis Europa und die USA ein.

Die von Powell am Vortag ausgelöste Rally am Rentenmarkt ist wie bei Aktien schon wieder Makulatur, die Renditen ziehen mit der Aussicht auf steigende Leitzinsen deutlich an. Die Zehnjahresrendite springt wieder über die Marke von 3 Prozent und erklimmt das höchste Niveau seit November 2018. Dollarstärke und anziehende Marktzinsen belasten derweil den Goldpreis.

Die Konjunktursorgen erfassen auch den Erdölmarkt, wo die Preise ins Minus drehen. Brent war am Vortag auf den höchsten Stand seit fast drei Wochen gestiegen und hatte auch am Donnerstag zunächst weiter zugelegt. Die Lobbygruppe Opec+ will ihre tägliche Produktionsmenge ab Juni um 432.000 Barrel auszuweiten. Damit steigt das Angebot, während die Nachfrage schwächeln dürfte. Zunächst waren die Ölpreise von Berichten gestützt worden, die USA wollten ihre strategischen Ölreserven wieder auffrischen, nachdem die US-Regierung diese zuvor zur Senkung der Preise in Teilen auf den Markt geworfen hatte.

   Ebay enttäuscht mit Zahlen und Ausblick 

Daneben bestimmt die Berichtssaison das Geschehen. Ebay sorgt für eine Enttäuschung. Das Unternehmen hat im ersten Quartal wegen Verlusten bei einigen seiner Beteiligungsunternehmen rote Zahlen geschrieben. Zudem sank sowohl der Wert der verkauften Waren als auch die Zahl der aktiven Käufer. Der Ausblick für das laufende Jahr wurde gesenkt. Die Erwartungen für das zweite Quartal verfehlten die Markterwartungen. Die Aktie bricht um 10,6 Prozent ein.

Der Ölkonzern Conocophillips (-2,7%) hat im ersten Quartal von den anziehenden Ölpreisen profitiert. Das Unternehmen steigerte seinen Gewinn stärker als von Analysten erwartet. Die Produktionskennziffern verfehlten jedoch die Markterwartungen.

Die Aktien von Booking Holdings legen um 4,2 Prozent zu. Das Online-Reisebüro hat im ersten Quartal die Erwartungen der Wall Street übertroffen und erwartet, von einer guten Sommer-Reisesaison zu profitieren. Shopify stürzen gar um 16,9 Prozent ab, schwache Geschäftszahlen und der größte Zukauf seit Bestehen des Unternehmens belasten. Kellogg überzeugt dagegen und erfreut mit einem verbesserten Ausblick, die Titel des Zerealien-Anbieters ziehen um 3,9 Prozent an.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                33.054,56      -3,0%      -1006,50          -9,0% 
S&P-500              4.154,60      -3,4%       -145,57         -12,8% 
Nasdaq-Comp.        12.375,88      -4,5%       -588,98         -20,9% 
Nasdaq-100          12.921,34      -4,5%       -614,37         -20,8% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         2,74      +8,6        2,65      200,6 
5 Jahre         3,05     +14,9        2,90      179,3 
7 Jahre         3,11     +14,0        2,97      167,2 
10 Jahre        3,09     +15,6        2,94      158,1 
30 Jahre        3,19     +15,5        3,04      129,0 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Do, 8:16 Uhr  Mi, 17:03 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,0505      -1,1%        1,0612         1,0545   -7,6% 
EUR/JPY                137,10      -0,1%        137,31         137,08   +4,8% 
EUR/CHF                1,0382      +0,4%        1,0338         1,0363   +0,1% 
EUR/GBP                0,8514      +1,2%        0,8449         0,8438   +1,3% 
USD/JPY                130,50      +1,0%        129,36         129,98  +13,4% 
GBP/USD                1,2341      -2,3%        1,2561         1,2496   -8,8% 
USD/CNH (Offshore)     6,6926      +1,1%        6,6361         6,6574   +5,3% 
Bitcoin 
BTC/USD             37.146,21      -6,5%     39.656,76      38.772,94  -19,7% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex              107,21     107,81         -0,6%          -0,60  +46,1% 
Brent/ICE              109,86     110,14         -0,3%          -0,28  +44,6% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.876,18   1.881,21         -0,3%          -5,04   +2,6% 
Silber (Spot)           22,38      22,98         -2,6%          -0,60   -4,0% 
Platin (Spot)          976,89     994,60         -1,8%         -17,71   +0,7% 
Kupfer-Future            4,30       4,33         -0,8%          -0,04   -3,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/ros

(END) Dow Jones Newswires

May 05, 2022 12:36 ET (16:36 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BOOKING HOLDINGS INC. 1.96%1785.26 verzögerte Kurse.-27.02%
CONOCOPHILLIPS 3.92%86.42 verzögerte Kurse.15.46%
EBAY INC. -0.25%43.58 verzögerte Kurse.-33.94%
KELLOGG COMPANY -0.60%72.32 verzögerte Kurse.12.19%
SHOPIFY INC. 5.87%34.96 verzögerte Kurse.-76.01%
WTI 5.91%104.155 verzögerte Kurse.34.26%
Alle Nachrichten zu EBAY INC.
18:01EBAY INC. : Evercore ISI gibt neutrale Bewertung ab
MM
05.07.EBAY INC. : erhält Kaufen-Rating von Baird
MM
29.06.EBAY INC. : JPMorgan Chase bekräftigt seine neutrale Bewertung
MM
28.06.EBAY INC. : UBS gibt eine neutrale Bewertung ab
MM
28.06.EBAY INC. : UBS senkt seine Meinung und wechselt zu Neutral
MM
23.06.EBAY INC. : Morgan Stanley stuft Morgan Stanley von Kaufen auf Verkaufen herab
MM
22.06.SEKTORAKTUALISIERUNG : Konsumwerte halten sich nahe dem Mittwochsschluss im positiven Bere..
MT
22.06.SEKTOR UPDATE : Verbraucher
MT
22.06.Worksport startet E-Commerce Schaufenster bei Amazon, Ebay, Walmart; Aktien steigen
MT
22.06.EBay erwirbt den NFT-Marktplatz KnownOrigin
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu EBAY INC.
29.06.NORTH AMERICAN MORNING BRIEFING : Futures Waver -2-
DJ
29.06.EBAY : Sports Illustrated Partners With Muhammad Ali Enterprises for New NFT Drop With One..
PU
28.06.US Recession to Likely Impact E-Commerce Sales, UBS Says; eBay, Farfetch Downgraded
MT
24.06.EBAY INC.(NASDAQGS : EBAY) added to Russell 3000E Value Index
CI
24.06.EBAY INC.(NASDAQGS : EBAY) dropped from Russell Top 200 Index
CI
24.06.EBAY INC.(NASDAQGS : EBAY) added to Russell 3000 Value Index
CI
24.06.EBAY INC.(NASDAQGS : EBAY) added to Russell Midcap Index
CI
24.06.EBAY INC.(NASDAQGS : EBAY) added to Russell 1000 Value Index
CI
24.06.EBAY INC.(NASDAQGS : EBAY) dropped from Russell Top 200 Growth Index
CI
24.06.EBAY INC.(NASDAQGS : EBAY) added to Russell Midcap Growth Index
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu EBAY INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 9 694 Mio - 9 522 Mio
Nettoergebnis 2022 -129 Mio - -127 Mio
Nettoverschuldung 2022 5 173 Mio - 5 081 Mio
KGV 2022 -224x
Dividendenrendite 2022 1,91%
Marktwert 24 476 Mio 24 476 Mio 24 043 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 3,06x
Marktwert / Umsatz 2023 2,92x
Mitarbeiterzahl 10 800
Streubesitz 32,5%
Chart EBAY INC.
Dauer : Zeitraum :
eBay Inc. : Chartanalyse eBay Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EBAY INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 32
Letzter Schlusskurs 43,72 $
Mittleres Kursziel 55,65 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jamie Iannone President, Chief Executive Officer & Director
Stephen J. Priest Chief Financial Officer & Senior Vice President
Paul S. Pressler Chairman
Mazen Rawashdeh Chief Technology Officer & Senior Vice President
Molly Finn Chief Compliance Officer & Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
EBAY INC.-33.94%24 476
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED0.28%318 646
MEITUAN INC.-13.09%154 396
PINDUODUO INC.5.81%78 000
SHOPIFY INC.-76.01%41 677
MERCADOLIBRE, INC.-47.08%35 494