Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EBAY INC.

(916529)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Leichte Gewinne nach Erzeugerpreisen - Neue Rekordhochs

12.08.2021 | 22:16

NEW YORK (Dow Jones)--Die Indizes an der Wall Street haben sich am Donnerstag mit einem moderaten Plus gezeigt. Zwar markierten der Dow-Jones-Index und der S&P-500 neue Allzeithochs, doch lagen diese nur wenige Punkte über den Rekordständen vom Mittwoch. Händler sprachen von einer Verschnaufpause des Marktes nach den Gewinnen der vergangenen Tage. Dow & Co bewegten sich in engen Spannen. Die Erzeugerpreise wurden von den Investoren weitgehend ausgeblendet.

Denn anders als von den Ökonomen vorhergesagt, sind diese im Juli auf Monatssicht nicht langsamer, sondern im gleichen Tempo wie im Juni gestiegen. Dadurch erhielten die jüngsten Zinserhöhungängste neue Nahrung. Am Vortag hatten die im Rahmen der Erwartungen ausgefallenen Verbraucherpreise den Markt angetrieben und die diesbezüglichen Ängste etwas gemildert. Ganz ausräumen konnten die Daten die Befürchtungen der Anleger jedoch nicht, dass die US-Notenbank schon bald damit beginnt, ihre Geldpolitik zu straffen. Zudem sprechen sich mittlerweile auch immer mehr Fed-Vertreter für solch einen Schritt aus.

Der Dow-Jones-Index gewann 15 Punkte auf 35.500 Punkte. Der S&P-500 stieg um 0,3 Prozent auf 4.461 Punkte. Der Nasdaq-Composite erhöhte sich um 0,3 Prozent auf 14.816 Punkte. Dabei standen 1.480 (Mittwoch: 2.205) Kursgewinnern 1.820 (1.084) -verlierer gegenüber. Unverändert schlossen 130 (175) Titel.

Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist derweil in der vergangenen Woche im erwarteten Rahmen zurückgegangen. Damit scheint sich der im Juli verzeichnete rasante Beschäftigungsaufbau im August zunächst fortzusetzen.

Einige Anleger könnten sich fragen, wie weit die Aktien noch steigen können, da sie sich trotz des raschen Anstiegs neuer Coronavirus-Fälle in den USA und anderswo schon seit einiger Zeit auf oder nahe neuer Höchststände befinden, sagte Pierre Veyret, technischer Analyst bei ActivTrades. "Während einige Händler weiterhin auf dieser bullischen Welle reiten, haben andere bereits begonnen, ihr Portfolio gegen einen möglichen Rückfall abzusichern, was die derzeitige Rotation von Wachstumswerten zu zyklischen Werten erklärt", ergänzte er.

Während die Aussicht auf steigende Zinsen für die Aktienmärkte tendenziell negativ ist, erhalten diese Unterstützung von der bislang gut verlaufenen Bilanzsaison, wie Marktteilnehmer anmerkten. Überdies verspricht das billionenschwere Infrastrukturpaket der US-Regierung den heimischen Unternehmen Staatsaufträge und eine weiterhin gute Ertragslage.

   Ölpreise geben leicht nach 

Die Ölpreise verzeichneten leichte Abgaben. Die Internationale Energieagentur hat ihre Prognose für die Ölnachfrage gesenkt. Sie begründete dies mit der sich ausbreitenden hochansteckenden Delta-Variante des Coronavirus. Die Opec hielt zwar in ihrem Bericht an ihren Nachfrageprognosen fest, erhöhte aber die Angebotsschätzungen leicht. Alles in allem zeigten die Berichte, dass das Ölangebot nicht so knapp ist wie vermutet.

Am Anleihemarkt zogen die Renditen in Reaktion auf die Konjunkturdaten an. Die Rendite zehnjähriger Papiere legte um 3,3 Basispunkte auf 1,37 Prozent zu und lag damit auf dem Niveau von Mitte Juli. Auch hier stand die Frage im Fokus, wann die US-Notenbank ein Zurückfahren der Anleihekäufe ankündigen wird, hieß es.

Der Dollar, der nach den Verbraucherpreisen am Mittwoch etwas zurückgefallen war, notierte wenig verändert.

Der Goldpreis trat weitgehend auf der Stelle. Kurzfristig sind die Preise "von der Stärke der US-Wirtschaft abhängig", sagte Chintan Karnani von Insignia Consultants. Die Aussichten der Konjunktur in den USA für das vierte Quartal und das nächste Jahr "werden bestimmen, wann die Fed damit beginnen wird, die Anleihekäufe zu reduzieren".

   Enttäuschender Ausblick von Ebay 

Bei den Einzelwerten verbesserten sich Ebay um 1,3 Prozent. Die Mutter des gleichnamigen Internetauktionshauses hatte gute Zahlen zum zweiten Quartal veröffentlicht, jedoch einen enttäuschenden Ausblick gegeben.

Micron verloren 6,4 Prozent und verzeichneten den vierten Tag in Folge Abgaben. Auslöser war die Abstufung der Aktie durch Morgan Stanley auf "Equalweight" von zuvor "Overweight". Die Analysten warnten vor einer bevorstehenden Abkühlung im DRAM-Speicherbereich, die zu niedrigeren DRAM-Preisen führen könnte.

Die an der Nyse gelisteten Aktien des südkoreanischen E-Commerce-Unternehmens Coupang gaben um 8,3 Prozent nach. Die Gesellschaft war im zweiten Quartal wegen einer Sonderbelastung infolge eines Brands in einer Niederlassung tiefer in die Verlustzone gerutscht.

Moderna stiegen um 1,6 Prozent. Die US-Arzneimittelbehörde FDA wird voraussichtlich eine Auffrischimpfung mit dem Covid-19-Vakzin von Moderna empfehlen. Im Gefolge zogen Pfizer um 2 Prozent und Biontech um 4,1 Prozent an.

=== 
INDEX           zuletzt  +/- %  absolut  +/- % YTD 
DJIA          35.499,85  +0,0%    14,88     +16,0% 
S&P-500        4.460,83  +0,3%    13,13     +18,8% 
Nasdaq-Comp.  14.816,26  +0,3%    51,13     +15,0% 
Nasdaq-100    15.088,98  +0,4%    61,23     +17,1% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,22        0,8          0,21           10,4 
5 Jahre                  0,83        2,3          0,80           46,5 
7 Jahre                  1,13        1,5          1,11           48,0 
10 Jahre                 1,37        3,3          1,34           45,1 
30 Jahre                 2,00        0,4          2,00           35,7 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Do, 8:35 Uhr  Mi, 17:25 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1734      -0,1%        1,1741         1,1734   -3,9% 
EUR/JPY                129,57      -0,1%        129,59         129,66   +2,8% 
EUR/CHF                1,0837      +0,2%        1,0819         1,0817   +0,3% 
EUR/GBP                0,8500      +0,4%        0,8466         0,8465   -4,8% 
USD/JPY                110,42      -0,0%        110,38         110,50   +6,9% 
GBP/USD                1,3806      -0,5%        1,3867         1,3861   +1,0% 
USD/CNH (Offshore)     6,4779      +0,0%        6,4785         6,4788   -0,4% 
Bitcoin 
BTC/USD             44.434,26      -4,2%     44.963,01      46.712,26  +53,0% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               68,91      69,25         -0,5%          -0,34  +43,0% 
Brent/ICE               71,18      71,44         -0,4%          -0,26  +39,7% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.753,47   1.751,65         +0,1%          +1,82   -7,6% 
Silber (Spot)           23,22      23,53         -1,3%          -0,31  -12,0% 
Platin (Spot)        1.023,75   1.021,85         +0,2%          +1,90   -4,4% 
Kupfer-Future            4,36       4,37         -0,2%          -0,01  +23,6% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros

(END) Dow Jones Newswires

August 12, 2021 16:15 ET (20:15 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BIONTECH SE -2.80%278.34 verzögerte Kurse.241.44%
COUPANG, INC. -0.51%29 verzögerte Kurse.0.00%
DJ INDUSTRIAL 0.21%35677.02 verzögerte Kurse.16.33%
EBAY INC. 5.75%80.59 verzögerte Kurse.51.66%
MICRON TECHNOLOGY, INC. -1.65%67.51 verzögerte Kurse.-10.20%
MODERNA, INC. -3.84%326.54 verzögerte Kurse.212.57%
PFIZER, INC. 0.70%43.16 verzögerte Kurse.16.44%
Alle Nachrichten zu EBAY INC.
21.10.Berichte über Kaufinteresse von Paypal lassen Pinterest-Aktie steigen
DP
21.10.MARK ZUCKERBERG : US-Staatsanwalt nimmt Zuckerberg in Datenschutz-Klage ins Visier
DP
14.10.Im Onlinehandel haben weiter Amazon, Otto und Zalando das Sagen
DP
12.10.INSIDER-VERKAUF : Ebay
MT
28.09.CHRONEXT AG : legt Preisspanne auf CHF 16 bis CHF 21 pro Aktie fest
DJ
23.09.Umfangreicher Dropshipping-Leitfaden vom Sachverständigen - Online-Markt boomt. Mach mi..
DJ
21.09.INSIDER-VERKAUF : Ebay
MT
14.09.UMFRAGE : Corona verändert Einkauf von Lebensmitteln
DP
10.09.BÖRSE WALL STREET : Schweizer Uhren-Portal Chronext gibt Startschuss für Börsengang
RE
09.09.EBay und Bidadoo gründen Partnerschaft mit Schwerpunkt auf der Schwermaschinenindustrie
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EBAY INC.
21.10.FACEBOOK WHISTLEBLOWER FRANCES HAUGE : Politico
MT
18.10.PAYPAL : Citi names new exec for senior role in trade, treasury unit
RE
15.10.EBAY : 7 Questions with Angie Cardona-Nelson of Angie's GreenGo Surplus
PU
15.10.EBAY : At Home in the World
PU
15.10.TO EBAY : Please stop with the false advertising and changing ETA`s
PU
15.10.EBAY : What is wrong with PayPal for the time being?
PU
14.10.EBAY : Science Based Targets initiative approves eBay's ambitious goal to reduce scope 1 a..
PR
14.10.Welcome to Britain, the bank scam capital of the world
RE
13.10.EBAY : Recognizes Canadian Ecommerce Excellence with 2021 Entrepreneur of the Year Awards
AQ
12.10.INSIDER SELL : Ebay
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu EBAY INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 10 410 Mio - 8 941 Mio
Nettoergebnis 2021 1 839 Mio - 1 579 Mio
Nettoverschuldung 2021 5 604 Mio - 4 813 Mio
KGV 2021 29,7x
Dividendenrendite 2021 0,89%
Marktkapitalisierung 52 388 Mio 52 388 Mio 44 995 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 5,57x
Wert / Umsatz 2022 4,77x
Mitarbeiterzahl 12 700
Streubesitz 36,8%
Chart EBAY INC.
Dauer : Zeitraum :
eBay Inc. : Chartanalyse eBay Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EBAY INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Letzter Schlusskurs 80,59 $
Mittleres Kursziel 73,13 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -9,26%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jamie Iannone President, Chief Executive Officer & Director
Stephen J. Priest Chief Financial Officer & Senior Vice President
Paul S. Pressler Chairman
Mazen Rawashdeh Chief Technology Officer & Senior Vice President
Molly Finn Chief Compliance Officer & Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
EBAY INC.51.66%52 388
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED-23.65%481 729
MEITUAN-1.83%228 199
SHOPIFY INC.25.96%178 476
PINDUODUO INC.-44.25%124 138
MERCADOLIBRE, INC.-5.45%74 755