1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. E.ON SE
  6. News
  7. Übersicht
    EOAN   DE000ENAG999   ENAG99

E.ON SE

(ENAG99)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  18:30 08.08.2022
9.020 EUR   +2.55%
18:00MÄRKTE EUROPA/Vorsichtig aufwärts - Biontech enttäuscht
DJ
15:15Gesunkene Risiken bei Eon stimmen Morgan Stanley zuversichtlicher
DP
15:00AUSBLICK/Eon leidet unter schwierigem Marktumfeld
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Habeck: Bei Ausbau des Ökostroms Länder in die Pflicht nehmen

07.07.2022 | 10:09

BERLIN (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck hat die Bedeutung des geplanten Gesetzespakets für einen schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien betont. Der Grünen-Politiker sagte am Donnerstag im Bundestag, das Paket sei das größte im Energiebereich der letzten Jahre, wahrscheinlich Jahrzehnte. Damit würden notwendige und dringend erforderliche Veränderungen umgesetzt. Der Bundestag stimmt am Donnerstag über das Paket ab.

Ein Kernpunkt ist, dass die Länder mehr Flächen für mehr Windräder bereitstellen sollen. Für die einzelnen Länder sollen unterschiedliche Ziele gelten, weil es unterschiedliche Voraussetzungen für den Ausbau der Windenergie gibt.

Habeck sprach von einer fairen und gerechten Verteilung. Er sagte zugleich, die Länder würden in die Pflicht genommen. Die Ausbauziele müssten in einer gemeinsamen Kraftanstrengung gemeinsam getragen werden.

Der Ausbau neuer Windräder war in den vergangenen Jahren ins Stocken geraten, vor allem weil zu wenig Flächen ausgewiesen wurden. SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch sagte, es werde nicht mehr möglich sein, dass sich einzelne Länder wegducken. Für schnellere Planungs- und Genehmigungsverfahren werde die Koalition weiter nachlegen müssen.

Der CDU-Energiepolitiker Andreas Jung sprach von einem Paket der verpassten Chancen. Habeck habe nicht den Dialog mit der Union gesucht und auch keinen Runden Tisch mit den Ländern organisiert. Stattdessen regiere die Ampel nun von oben durch. Jung kritisierte außerdem, dass Kanzler Olaf Scholz (SPD) bei der Debatte nicht anwesend war. "Der Platz des Klimakanzlers ist leer."/hoe/DP/zb


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 2.71%9.034 verzögerte Kurse.-27.85%
NORDEX SE -3.66%10 verzögerte Kurse.-20.02%
RWE AG 2.12%41.97 verzögerte Kurse.15.06%
SIEMENS ENERGY AG -1.03%16.37 verzögerte Kurse.-26.46%
Alle Nachrichten zu E.ON SE
18:00MÄRKTE EUROPA/Vorsichtig aufwärts - Biontech enttäuscht
DJ
15:15Gesunkene Risiken bei Eon stimmen Morgan Stanley zuversichtlicher
DP
15:00AUSBLICK/Eon leidet unter schwierigem Marktumfeld
DJ
13:51'Da wusste jemand, was er tat' - Manager berichtet über Säureangriff
DP
12:35MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Plus in die Woche - Versorger gesucht
DJ
10:28Morgan Stanley hebt Eon auf 'Equal-weight' - Ziel 10 Euro
DP
09:47MÄRKTE EUROPA/DAX kräftig erholt - Versorger im Blick
DJ
06:009 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
07.08.Hitzige Diskussion um Papier zu Sicherheit bayerischer AKWs
DP
05.08.9 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu E.ON SE
04.08.UK Regulator Confirms Energy Bills Cap Will Be Updated Quarterly
DJ
03.08.FACTBOX : German local utilities' plans as natural gas gets scarce
MS
02.08.Germany's LNG import project plans
RE
27.07.German Utility E.ON's CEO Urges UK Government To Support Low-income Households With Win..
MT
21.07.Tree Energy Solutions Belgium BV announced that it has received €65 million in fun..
CI
20.07.E.ON backs ringfencing proposals as firms lock horns over reforms
AQ
20.07.German Utility E.ON Upholds UK Energy Regulator's Ringfencing Proposal To Protect Custo..
MT
18.07.Nord Stream's role in Russia's gas supply to Europe
RE
18.07.Igneo Infrastructure Partners agreed to acquire Westenergie Broadband GmbH.
CI
06.07.UNIPER : the first utility to pursue a German state bailout
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu E.ON SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 78 847 Mio 80 080 Mio -
Nettoergebnis 2022 2 106 Mio 2 139 Mio -
Nettoverschuldung 2022 37 058 Mio 37 637 Mio -
KGV 2022 10,7x
Dividendenrendite 2022 5,76%
Marktwert 18 889 Mio 19 185 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,71x
Marktwert / Umsatz 2023 0,70x
Mitarbeiterzahl 67 634
Streubesitz 83,8%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 8,80 €
Mittleres Kursziel 11,36 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 29,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Leonhard Birnbaum CEO & Chairman-Management Board
Marc Spieker Head-Investor Relations
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Markus Nitschke Head-Technology & Innovation, Sustainable Cities
Victoria E. Ossadnik Chief Operating Officer & Member-Management Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
E.ON SE-27.85%19 185
SEMPRA ENERGY20.80%50 224
NATIONAL GRID PLC5.87%49 324
ELECTRICITÉ DE FRANCE20.89%45 303
ABU DHABI NATIONAL ENERGY COMPANY PJSC-4.55%38 566
ACWA POWER COMPANY104.05%33 349