Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. E.ON SE
  6. News
  7. Übersicht
    EOAN   DE000ENAG999   ENAG99

E.ON SE

(ENAG99)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Eon plant Wasserstoff-Verteilnetz im Ruhrgebiet - Pilotprojekt

25.10.2021 | 17:46

ESSEN (dpa-AFX) - Der Energiekonzern Eon will im Ruhrgebiet in einem Pilotprojekt schrittweise ein Verteilnetz für Wasserstoff aufbauen. Abnehmer sollen Unternehmen sein, etwa aus der metallverarbeitenden Industrie oder dem Fahrzeugbau. Die "grün", also CO2-frei hergestellte Chemikalie will Eon dabei über bestehende Erdgasleitungen der Netztochter Westnetz transportieren.

Geplant ist, dass ab 2032 insgesamt bis zu 80 000 Tonnen grün herstellter Wasserstoff sowie Ammoniak als Wasserstoff-Speicherstoff zur Verfügung stehen, wie Eon am Montag in Essen mitteilte. Im Ruhrgebiet werde die Nachfrage nach Wasserstoff steigen. Immer mehr Unternehmen wünschten sich kurzfristig Bezugsmöglichkeiten für grünen Wasserstoff, um ihre Prozesse klimafreundlich zu gestalten.

Bei dem Projekt unter dem Titel "H2.Ruhr" will Eon mit den Energiekonzernen Enel aus Italien und Iberdrola aus Spanien zusammenarbeiten. So soll die für die Herstellung der Stoffe notwendige Energie "maßgeblich" aus neu gebauten Photovoltaik- und Windkraftanlagen in Italien und Spanien kommen.

Das ebenfalls grüne Ammoniak soll in Spanien hergestellt und per Schiff nach Deutschland transportiert werden. Der Import soll voraussichtlich 2024 starten. Je nach Bedarf soll das Ammoniak unmittelbar an Kunden geliefert oder für eine spätere Nutzung zwischengespeichert werden. Eon will untersuchen, inwieweit aus dem Ammoniak im Ruhrgebiet wieder Wasserstoff gewonnen und genutzt werden kann.

Aus Italien soll grüner Strom exportiert werden. Er soll in Deutschland zur Wasserstofferzeugung mit Hilfe eines sogenannten Elektrolyseurs genutzt werden. Die Anlage soll bis 2025 im Ruhrgebiet aufgebaut werden.

In einem ersten Schritt will Eon jetzt den Bedarf in der Region ermitteln und dazu potenzielle Kunden ansprechen. Im Blick hat Eon dabei nach Angaben der Vorstandsvorsitzenden der Eon-Tochter Westenergie, Katherina Reiche, vor allem die rund 3900 Industriekunden, die derzeit Erdgas als Prozessgas für ihre Produktion benötigen.

Ob das Projekt "H2.Ruhr" tatsächlich umgesetzt wird, ist allerdings noch offen. "Wir können das Projekt richtig erst lostreten, wenn es tatsächlich Förderzusagen gibt", sagte Eon-Vorstandschef Leonhard Birnbaum. Darüber führe man bereits eine Diskussion mit der EU-Kommission. Eine genaue Größenordnung der Projektkosten und Subventionen nannte Birnbaum nicht, sprach aber von "substanziellen Subventionen, die in einer Anfangsphase erforderlich" seien. Ob das Projekt umgesetzt wird, will Eon 2023 entscheiden./tob/DP/nas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 0.34%11.128 verzögerte Kurse.22.35%
ENEL S.P.A. -1.62%6.701 verzögerte Kurse.-17.70%
IBERDROLA, S.A. -0.50%10.01 verzögerte Kurse.-14.02%
Alle Nachrichten zu E.ON SE
08.12.UMFRAGE : Rund die Hälfte der Deutschen aufgeschlossen für Atomkraft
DP
07.12.EON IM FOKUS : Im Fahrwasser der Klimapolitik
DP
07.12.Credit Suisse hebt Ziel für Eon auf 12,50 Euro - 'Outperform'
DP
07.12.INTERNATIONALES KLIMA-RANKING : 14 deutsche Firmen besonders weit oben
DP
06.12.EXPERTEN : Deutlich schnellerer Ausbau von Ökostrom-Kapazitäten nötig
DP
02.12.KORREKTUR : Verbraucherschützer beklagt 'Schieflage' bei Kosten der Energiewende
DP
01.12.Kepler Cheuvreux belässt Eon auf 'Buy' - Ziel 15 Euro
DP
01.12.Gewerkschafter pochen auf gute neue Jobs nach Kohleausstieg
DP
29.11.AKTIEN IM FOKUS 2 : Energiebranche im Aufwind - RWE an Dax-Spitze
DP
29.11.Bernstein belässt Eon auf 'Outperform' - Ziel 13,30 Euro
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu E.ON SE
01.12.UK Energy Regulator to Speed Up Payments to Suppliers of Last Resort
DJ
25.11.Germany's ambitious energy plan hinges on speed, industry warns
RE
25.11.Business responds to German coalition deal
RE
25.11.QUOTES-Business responds to German coalition deal
RE
25.11.QUOTES-Business responds to German coalition deal
RE
24.11.Energy policy goals of Germany's next government
RE
24.11.Italy's Enel cranks up spending to become carbon-free by 2040
RE
23.11.E.ON targets up to $4.5 billion in proceeds from portfolio adjustments
RE
23.11.E.ON Unveils New Targets for 2026; Extends Dividend Policy --Update
DJ
23.11.German Electric Utility E.ON Sets New Financial Targets for 2026
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu E.ON SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 62 497 Mio 70 880 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 939 Mio 2 199 Mio -
Nettoverschuldung 2021 36 955 Mio 41 911 Mio -
KGV 2021 13,7x
Dividendenrendite 2021 4,40%
Marktkapitalisierung 29 015 Mio 32 885 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,06x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,02x
Mitarbeiterzahl 76 086
Streubesitz 83,7%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 11,13 €
Mittleres Kursziel 12,17 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,37%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Leonhard Birnbaum Chairman-Management Board
Marc Spieker Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Markus Nitschke Head-Technology & Innovation, Sustainable Cities
Karen Maria Alida de Segundo Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
E.ON SE22.35%32 504
NATIONAL GRID PLC18.84%49 167
ELECTRICITÉ DE FRANCE-1.20%47 115
ABU DHABI NATIONAL ENERGY COMPANY PJSC-0.69%43 468
SEMPRA-1.53%40 527
ENGIE5.37%35 839