1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. E.ON SE
  6. News
  7. Übersicht
    EOAN   DE000ENAG999   ENAG99

E.ON SE

(ENAG99)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  21:58 08.08.2022
9.000 EUR   +2.32%
18:00MÄRKTE EUROPA/Vorsichtig aufwärts - Biontech enttäuscht
DJ
15:15Gesunkene Risiken bei Eon stimmen Morgan Stanley zuversichtlicher
DP
15:00AUSBLICK/Eon leidet unter schwierigem Marktumfeld
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EU-Kommissar: Deutsche Atomkraftwerke sollten länger laufen

04.07.2022 | 14:00

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Deutschland sollte aus Sicht von EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton seine Atomkraftwerke länger am Netz lassen. "Es ist äußerst wichtig, die drei deutschen Kernkraftwerke, die noch in Betrieb sind, länger laufen zu lassen", sagte er dem "Handelsblatt" am Montag. "Zumindest für ein paar Monate und selbstverständlich auf sichere Weise." Die Laufzeitverlängerung der Atommeiler, die Ende des Jahres abgeschaltet werden sollen, sei im Interesse ganz Europas, argumentierte Breton. "Wladimir Putin setzt unsere Abhängigkeit als Waffe gegen uns ein." Vier Monate nach Beginn der Invasion in der Ukraine hat Russland seine Gaslieferungen nach Europa deutlich gedrosselt und damit eine Energiekrise auch in Deutschland ausgelöst.

Mit Blick auf die Bundesregierung, die weiter am Atomausstieg festhält, sagte der französische Kommissar: "Wir können nicht sagen: Ich mache nicht, was ich machen könnte, aber erwarte, dass andere liefern, was ich brauche."

Der Umstieg auf Erneuerbare Energien müsse zwar beschleunigt werden. Dafür solle die EU aber sicherstellen, dass ihre Versorgung mit den dafür nötigen Mineralien, etwa Seltene Erden, abgesichert sei, so Breton. "Wir müssen verhindern, dass wir von einer Gasabhängigkeit von Russland in eine Solarabhängigkeit von China geraten." Die EU müsse daher den Abbau und die Verarbeitung von Rohstoffen in Europa fördern.

Ähnlich wie die Regierung in Paris sieht der französische EU-Kommissar großes Potenzial in der Atomkraft. Immer wieder spricht er sich für deren Nutzung aus und steht damit deutlich anders zu dem Thema als etwa Deutschland. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte im Februar sogar eine Renaissance der Atomkraft mit dem Bau sechs neuer und womöglich acht weiterer Kraftwerke angekündigt./rew/DP/mis


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 2.71%9.034 verzögerte Kurse.-27.85%
RWE AG 2.12%41.97 verzögerte Kurse.15.06%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.01%61.125 verzögerte Kurse.-18.87%
Alle Nachrichten zu E.ON SE
18:00MÄRKTE EUROPA/Vorsichtig aufwärts - Biontech enttäuscht
DJ
15:15Gesunkene Risiken bei Eon stimmen Morgan Stanley zuversichtlicher
DP
15:00AUSBLICK/Eon leidet unter schwierigem Marktumfeld
DJ
13:51'Da wusste jemand, was er tat' - Manager berichtet über Säureangriff
DP
12:35MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Plus in die Woche - Versorger gesucht
DJ
10:28Morgan Stanley hebt Eon auf 'Equal-weight' - Ziel 10 Euro
DP
09:47MÄRKTE EUROPA/DAX kräftig erholt - Versorger im Blick
DJ
06:009 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
07.08.Hitzige Diskussion um Papier zu Sicherheit bayerischer AKWs
DP
05.08.9 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu E.ON SE
04.08.UK Regulator Confirms Energy Bills Cap Will Be Updated Quarterly
DJ
03.08.FACTBOX : German local utilities' plans as natural gas gets scarce
MS
02.08.Germany's LNG import project plans
RE
27.07.German Utility E.ON's CEO Urges UK Government To Support Low-income Households With Win..
MT
21.07.Tree Energy Solutions Belgium BV announced that it has received €65 million in fun..
CI
20.07.E.ON backs ringfencing proposals as firms lock horns over reforms
AQ
20.07.German Utility E.ON Upholds UK Energy Regulator's Ringfencing Proposal To Protect Custo..
MT
18.07.Nord Stream's role in Russia's gas supply to Europe
RE
18.07.Igneo Infrastructure Partners agreed to acquire Westenergie Broadband GmbH.
CI
06.07.UNIPER : the first utility to pursue a German state bailout
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu E.ON SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 78 847 Mio 80 580 Mio -
Nettoergebnis 2022 2 106 Mio 2 152 Mio -
Nettoverschuldung 2022 37 058 Mio 37 872 Mio -
KGV 2022 11,0x
Dividendenrendite 2022 5,61%
Marktwert 19 400 Mio 19 827 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,72x
Marktwert / Umsatz 2023 0,70x
Mitarbeiterzahl 67 634
Streubesitz 83,8%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 9,03 €
Mittleres Kursziel 11,36 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Leonhard Birnbaum CEO & Chairman-Management Board
Marc Spieker Head-Investor Relations
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Markus Nitschke Head-Technology & Innovation, Sustainable Cities
Victoria E. Ossadnik Chief Operating Officer & Member-Management Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
E.ON SE-27.85%19 185
SEMPRA ENERGY20.80%50 224
NATIONAL GRID PLC5.87%49 324
ELECTRICITÉ DE FRANCE20.89%45 303
ABU DHABI NATIONAL ENERGY COMPANY PJSC-4.55%38 566
ACWA POWER COMPANY104.05%33 349