Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. E.ON SE
  6. News
  7. Übersicht
    EOAN   DE000ENAG999   ENAG99

E.ON SE

(ENAG99)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

E ON : Gaspreisexplosion - Versorger Deutsche Energiepool gibt Gas-Vertrieb auf

24.09.2021 | 14:50
ARCHIV: Ein Techniker zwischen den Gasleitungen eines Gasspeichers in der Nähe der norddeutschen Stadt Rehden, Deutschland, 7. Januar 2009. REUTERS/Christian Charisius

Düsseldorf (Reuters) - Die drastisch gestiegenen Gaspreise zwingen in Deutschland einen ersten Versorger in die Knie.

Die im niedersächsischen Salzbergen ansässige Deutsche Energiepool teilte am Freitag auf ihrer Online-Seite mit, vielen Kunden die Lieferverträge gekündigt zu haben. "In den letzten Monaten haben sich die Beschaffungspreise für Erdgas und für Strom am Terminmarkt rund verdreifacht, die Preise für kurzfristige Beschaffung sind rund verfünffacht", erklärte das Unternehmen. Mit einer solchen Entwicklung habe kaum jemand gerechnet. Deutsche Energiepool habe sich daher zu den Kündigungen gezwungen gesehen. Zudem sei beschlossen worden, die bundesweite Belieferung von Erdgas vollständig einzustellen. Wie viele Kunden das betrifft blieb offen.

In der Kälte müssen die Kunden aber nicht sitzen. Der Energiekonzern E.ON springt ein. "Als zuständiger Grund- und Ersatzversorger in weiten Teilen Deutschlands steht E.ON allen betroffenen Kunden zur Seite, die nicht mehr beliefert werden können." Der Konzern stelle sicher, dass es zu keiner Unterbrechung der Energieversorgung komme. Bei E.ON stehe beim Energieeinkauf vor allem die Planungssicherheit im Vordergrund, betonte E.ON-Energie-Manager Christoph Müller. "Wir kaufen die benötigten Energiemengen langfristig und vorausschauend ein, um genau solche Preisspitzen, wie wir sie derzeit erleben, im Sinne unserer Kunden zu vermeiden."

BUND SIEHT KEINE VERSORGUNGSENGPÄSSE BEI GAS

Die drastisch gestiegenen Gaspreise haben in Großbritannien mehrere Billiganbieter in die Insolvenz getrieben. "Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist weiterhin hoch", betonte am Freitag eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums in Berlin. Versorgungsengpässe werde es nach derzeitigem Stand nicht geben. Die Gasspeicher in Deutschland mit einer Gesamtkapazität von 24,6 Milliarden Kubikmeter seien zu 64,69 Prozent gefüllt, dieser Prozentsatz steige wöchentlich. Im Vergleich etwa zu Großbritannien habe Deutschland 16 mal mehr Kapazitäten aufgebaut.

Deutsche Energiepool kündigte an, sich künftig auf Dienstleistungen im Energiesektor zu konzentrieren. "Derzeit sind wir auf telefonischem Weg aufgrund der Überlastung nur schlecht erreichbar", hieß es zudem. Auf eine Email der Nachrichtenagentur Reuters reagierte das Unternehmen zunächst nicht. Die Firma mahnte ihre Kunden zur Zahlungstreue. "Bis zum Tag des Wirksamwerdens der Kündigung wird der Vertrag unsererseits erfüllt - Bitte halten auch Sie sich daran."


© Reuters 2021
Alle Nachrichten zu E.ON SE
22.10.EU-Staaten uneins bei europäischen Maßnahmen für bezahlbare Energie
DP
21.10.CSU- und Linke-Politiker kritisieren Baerbock wegen Nordstream 2
DP
21.10.DGB : Offene Fragen bei schnellerem Kohleausstieg
DP
20.10.Behörde senkt Rendite für Netzbetreiber - Kritik aus Energiebranche
DP
20.10.Bundesnetzagentur kürzt Renditen für Strom- und Gasnetzbetreiber
RE
20.10.BEHÖRDE SENKT RENDITE FÜR NETZBETREI :  Folgen für den Strompreis
DP
19.10.Bürgerinitiativen fordern Verlängerung der Atomkraft in Deutschland
DP
19.10.Eon nimmt Neukundengeschäft mit Gas wieder auf
DP
18.10.Stromlobby sieht viel Positives in Ergebnis der Ampel-Sondierung
RE
18.10.Investor Enkraft fordert RWE zu schnellerem Kohleausstieg auf
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu E.ON SE
21.10.E ON : Surging wholesale gas prices force German power provider Ziegler to cease operation..
RE
13.10.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : German energy retailer Otima declares itself insolvent as..
RE
12.10.E ON : German energy firm E.ON suspends new natural gas contracts
RE
05.10.E.ON Next to Supply 233,000 Customers of Collapsed UK Energy Firms
DJ
05.10.E ON : Wins UK Contract to Supply Customers of Collapsed Energy Suppliers
MT
01.10.Britain's Four Largest Energy Suppliers Will Survive Energy Crisis, S&P Says
MT
30.09.WIHLBORGS FASTIGHETER : E.ON Installs Low Climate Footprint Solar Cells on Wihlborgs' Prop..
MT
30.09.WIHLBORGS FASTIGHETER : and E.ON invest in low climate footprint solar cells
AQ
30.09.Wihlborgs and E.ON invest in low climate footprint solar cells
CI
27.09.E ON : UK energy supplier Utility Warehouse eyes bigger customer base as firms fail
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu E.ON SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 62 259 Mio 72 488 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 822 Mio 2 121 Mio -
Nettoverschuldung 2021 39 314 Mio 45 773 Mio -
KGV 2021 14,8x
Dividendenrendite 2021 4,49%
Marktkapitalisierung 28 426 Mio 33 064 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,09x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,02x
Mitarbeiterzahl 75 534
Streubesitz 83,7%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 10,90 €
Mittleres Kursziel 12,11 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Leonhard Birnbaum Chairman-Management Board
Marc Spieker Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Markus Nitschke Head-Technology & Innovation, Sustainable Cities
Karen Maria Alida de Segundo Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
E.ON SE20.28%33 064
ELECTRICITÉ DE FRANCE-0.66%47 041
NATIONAL GRID PLC5.46%45 418
SEMPRA2.24%41 886
ENGIE-2.86%34 190
PUBLIC SERVICE ENTERPRISE GROUP INCORPORATED9.50%32 276