Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Dürr AG
  6. News
  7. Übersicht
    DUE   DE0005565204   556520

DÜRR AG

(556520)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Trotz Corona: Deutsche Möbelhersteller punkten im Ausland

22.11.2021 | 11:46

BAD HONNEF (dpa-AFX) - Trotz der Corona-Pandemie feiert die deutsche Möbelindustrie zurzeit Erfolge im Ausland. "Das Exportgeschäft der deutschen Möbelhersteller hat sich in den ersten neun Monaten dieses Jahres überraschend positiv entwickelt", sagte der Geschäftsführer der Verbände der deutschen Möbelindustrie (VDM/VHK), Jan Kurth, am Montag.

Bis Ende September wuchsen die Möbelausfuhren nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes um 17 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro. Am höchsten fiel das Wachstum bei Küchenmöbeln aus, mit einem Plus 19,6 Prozent. Polstermöbel-Verkäufe stiegen um 15 Prozent. Auch im Vergleich zum Vor-Krisen-Jahr 2019 lagen die deutschen Möbelausfuhren in den ersten drei Quartalen rund 10 Prozent im Plus.

Am stärksten entwickelte sich Frankreich, der größte Absatzmarkt der deutschen Möbelhersteller. Die Verkäufe deutscher Möbel in das Nachbarland kletterten in den ersten drei Quartalen 2021 auf rund 1 Milliarde Euro, ein Plus von gut 30 Prozent. Zuwächse gab es auch in der Schweiz (plus 12,2 Prozent), Österreich (plus 17,3 Prozent), den Niederlanden (plus 12,5 Prozent), Großbritannien (plus 21,3 Prozent), Belgien (plus 12,9 Prozent), Italien (plus 20,5 Prozent) und Spanien (plus 22,8 Prozent).

Ihr Geschäft ausbauen konnte die deutsche Möbelindustrie aber auch außerhalb Europas. Die Möbelverkäufe in die Vereinigten Staaten zogen um knapp 7 Prozent an. In China gelang ein kleiner Zuwachs von knapp 2 Prozent, in Russland ein Plus von knapp 9 Prozent. Insgesamt erwirtschafteten die deutschen Möbelhersteller bis Ende September fast ein Drittel ihres Umsatzes im Ausland.

Noch stärker als die deutschen Möbelexporte wuchsen allerdings die Möbelimporte - nämlich um 18,8 Prozent auf 7,4 Milliarden Euro. Auf Platz eins der Lieferländer rangierte weiterhin China. Die Einfuhren aus der Volksrepublik stiegen mit einem Plus von knapp 41 Prozent sogar überdurchschnittlich stark an, während Polen als Zweitplatzierter nur um 6,6 Prozent zulegen konnte. Deutliche Zuwächse gab es auch bei den Möbelimporten aus Vietnam (plus 33 Prozent), der Türkei (plus 33 Prozent) und Indien (plus 78 Prozent)./rea/DP/eas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DÜRR AG -2.49%39.24 verzögerte Kurse.-2.19%
TAKKT AG -0.13%15.46 verzögerte Kurse.0.65%
Alle Nachrichten zu DÜRR AG
20.01.Hauck Aufhäuser Lampe belässt Dürr auf 'Buy' - Ziel 58 Euro
DP
19.01.Goldman hebt Ziel für Dürr auf 40,40 Euro - 'Neutral'
DP
12.01.DÜRR : Dürr gewinnt Industrie 4.0 Innovation Award
PU
11.01.Hauck Aufhäuser Lampe belässt Dürr auf 'Buy' - Ziel 58 Euro
DP
2021MÄRKTE EUROPA/Aufwärtsbewegung mündet in Gewinnmitnahmen
DJ
2021MÄRKTE EUROPA/DAX geht zum Jahresschluss die Kraft aus
DJ
2021MÄRKTE EUROPA/DAX geht zum Jahresschluss die Puste aus
DJ
2021DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaw..
EQ
2021Mullen und Dürr kündigen Partnerschaft für künftige Ev-Fertigungsanlagen an
CI
2021DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichte..
EQ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DÜRR AG
2021Mullen and Dürr Announce Partnership for Upcoming Ev Manufacturing Footprint
CI
2021ECOPROBOOTH : Flexibility and energy efficiency go hand in hand
PU
2021DONATIONS INSTEAD OF PRESENTS : Dürr Group supports UNICEF with Christmas donation
PU
2021DÜRR : Climate strategy 2030 of the Dürr Group
PU
2021ENVIRONMENTAL TECHNOLOGY AWARD : Dürr among Baden-Württemberg's innovation leaders
PU
2021DÜRR : Dürr is a leading innovator of environmental systems in Baden-Württemberg
PU
2021DÜRR : Dürr Group presents climate strategy and aims to reduce emissions by 70% by 2030
PU
2021AWARD-WINNING : Dürr Group among Germany's best companies for vocational training
PU
2021THE NEW WORLD OF PAINTING : 12th Dürr innovation show fully virtual for the first time
PU
2021NEXT LEVEL : the new world of paint application
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DÜRR AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 3 621 Mio 4 106 Mio -
Nettoergebnis 2021 101 Mio 115 Mio -
Nettoverschuldung 2021 365 Mio 414 Mio -
KGV 2021 26,7x
Dividendenrendite 2021 1,67%
Marktkapitalisierung 2 715 Mio 3 080 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,85x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,74x
Mitarbeiterzahl 17 560
Streubesitz -
Chart DÜRR AG
Dauer : Zeitraum :
Dürr AG : Chartanalyse Dürr AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DÜRR AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 14
Letzter Schlusskurs 39,24 €
Mittleres Kursziel 46,46 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jochen Weyrauch Chief Executive Officer
Dietmar Heinrich Chief Financial Officer & Member-Management Board
Gerhard Federer Chairman-Supervisory Board
Martin Schwarz-Kocher Member-Supervisory Board
Anja Schuler Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DÜRR AG-2.19%3 080
ATLAS COPCO AB-6.49%74 624
PARKER-HANNIFIN CORPORATION-1.46%40 383
FANUC CORPORATION-6.83%38 213
SANDVIK AB-1.15%34 353
TECHTRONIC INDUSTRIES COMPANY LIMITED-13.02%32 042