Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Wohnen SE    DWNI   DE000A0HN5C6   A0HN5C

DEUTSCHE WOHNEN SE

(A0HN5C)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 08.03. 17:35:29
38.77 EUR   +1.47%
04.03.Wohnungsriese Vonovia mit guten Zahlen - Kritik an Mietsteigerung
DP
04.03.Vonovia verdient trotz Corona-Krise mehr
DP
03.03.DGAP-HV : TUI AG: Bekanntmachung der Einberufung -27-
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Immobilienbranche fordert 'Bazooka' für mehr Wohnungen

23.02.2021 | 11:56

BERLIN (dpa-AFX) - Die "Wohnraumoffensive" der Bundesregierung hat aus Sicht der Immobilienbranche wichtige Probleme nicht gelöst. Bezahlbare Wohnungen und Bauland in den Großstädten blieben knapp, sagte Andreas Ibel, der Präsident des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen. Mit weiteren Branchenvertretern forderte er am Dienstag mehr Tempo auf dem Weg zu mehr bezahlbaren Wohnungen. Es seien zwar richtige Weichen gestellt worden, aber: "Es braucht einen Ruck, eine 'Bazooka'."

Genehmigungsverfahren seien noch immer zu komplex und langwierig, hieß es. Für den Gesamtverband der Deutschen Wohnungswirtschaft, der viele große Vermieter vertritt, muss etwa das Bauen und Sanieren in Serie ausgeweitet werden - was Genehmigungen beschleunigen würde. Obwohl dies nun in viele Bauordnung eingehe, gebe es in manchen Kommunen noch Vorbehalte, sagte Verbandspräsident Axel Gedaschko. "Die haben noch im Kopf, da würde man die Platte 2.0 bauen. Das ist nicht so."

Der jahrelange Anstieg der Mieten ist nach Darstellung des Immobilienverbands Deutschland beendet. Der ansteigende Neubau habe Wirkung gezeigt, hieß es. Nachholbedarf gebe es beispielsweise noch in Uni-Städten. Vorbehalte gebe es in der Immobilienbranche gegen Überlegungen in der Bundesregierung, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zu erschweren. Dies sei für viele ein wichtiger Baustein der Altersvorsorge, hieß es./bf/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE WOHNEN SE 1.47%38.77 verzögerte Kurse.-12.54%
LEG IMMOBILIEN AG 0.32%111.28 verzögerte Kurse.-12.70%
VONOVIA SE 2.15%54.06 verzögerte Kurse.-11.45%
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE WOHNEN SE
04.03.Wohnungsriese Vonovia mit guten Zahlen - Kritik an Mietsteigerung
DP
04.03.Vonovia verdient trotz Corona-Krise mehr
DP
03.03.DGAP-HV : TUI AG: Bekanntmachung der Einberufung -27-
DJ
03.03.Datenschutz-Rechtstreit um Deutsche Wohnen geht weiter
DP
02.03.VONOVIA IM FOKUS : Immobilienkonzern zwischen Wachstum und Kritik
DP
26.02.Aktien Frankfurt: EZB-Aussagen stützen Bullen im Kampf gegen die Bären
AW
26.02.HOHE MIETEN : Volksbegehren zur Enteignung von Wohnkonzernen in Berlin
DP
26.02.Volksbegehren zur Enteignung von Wohnkonzernen in Berlin gestartet
DP
26.02.WDH/AKTIEN IM FOKUS : Immobilienwerte und RWE legen deutlich zu - EZB-Aussagen
DP
26.02.Berlins Regierungschef Müller gegen Enteignung von Wohnungskonzernen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE WOHNEN SE
25.02.DEUTSCHE WOHNEN  : Berlin Regional Court discontinues proceedings for imposition..
PU
09.02.DEUTSCHE WOHNEN  : takes initiative concerning sustainable building and aims to ..
PU
29.01.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 41 of the WpHG [the German Sec..
EQ
28.01.DEUTSCHE WOHNEN  : Nine out of ten Deutsche Wohnen tenants are satisfied with th..
PU
25.01.DEUTSCHE WOHNEN  : Dresden's very own superhero
PU
21.01.DEUTSCHE WOHNEN  : sells further flats to municipal housing corporation
PU
11.01.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the..
PU
11.01.DGAP-PVR  : Deutsche Wohnen SE: Release according -6-
DJ
11.01.DGAP-PVR  : Deutsche Wohnen SE: Release according -5-
DJ
11.01.DGAP-PVR  : Deutsche Wohnen SE: Release according -4-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 869 Mio 1 029 Mio -
Nettoergebnis 2020 1 331 Mio 1 576 Mio -
Nettoverschuldung 2020 10 474 Mio 12 409 Mio -
KGV 2020 9,84x
Dividendenrendite 2020 2,49%
Marktkapitalisierung 13 328 Mio 15 808 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 27,4x
Marktkap. / Umsatz 2021 28,1x
Mitarbeiterzahl 3 549
Streubesitz 95,5%
Chart DEUTSCHE WOHNEN SE
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Wohnen SE : Chartanalyse Deutsche Wohnen SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE WOHNEN SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 46,28 €
Letzter Schlusskurs 38,77 €
Abstand / Höchstes Kursziel 54,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -12,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Michael Zahn Chief Executive Officer
Philip Grosse Chief Financial Officer
Matthias Hünlein Chairman-Supervisory Board
Lars Urbansky Chief Operating Officer
Dirk Sonnberg Managing Director-Compliance & Legal
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE WOHNEN SE-12.54%15 649
CHINA VANKE CO., LTD.8.71%54 912
VONOVIA SE-11.45%35 676
CHINA EVERGRANDE GROUP-0.81%25 993
CHINA MERCHANTS SHEKOU INDUSTRIAL ZONE HOLDINGS CO., LTD.-5.34%15 155
VINHOMES8.60%13 939