FRANKFURT (Dow Jones)--Deutsche Telekom haben nachbörslich am Montag nachgegeben, belastet von der Nachricht, dass der Großaktionär KfW im Schnellverfahren 110 Millionen Telekom-Aktionäre bei Institutionellen Anlegern platziert. Beim Broker Lang & Schwarz wurde die Aktie gut 2 Prozent niedriger gesehen.

Continental wurden 0,6 Prozent tiefer gestellt auf 61,91 Euro. Bernstein hatte die Aktie mit "Underperform" gestartet mit einem Kursziel von 54 Euro.

Hapag Lloyd wurden um rund 3 Prozent nach oben genommen. Nachbörslich hatte der dänische Wettbewerber Moeller Maersk erneut seinen Ausblick angehoben, was auch mit Blick auf Hapag Lloyd für Fantasie sorgte.


=== 
XDAX*        DAX         Veränderung 
22.15 Uhr    17.30 Uhr 
 
18.575,26    18.608,16      -0,2% 
=== 

*Der XDAX bildet die Entwicklung des zinsbereinigten DAX-Futures ab.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos

(END) Dow Jones Newswires

June 03, 2024 16:24 ET (20:24 GMT)