Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Telekom AG
  6. News
  7. Übersicht
    DTE   DE0005557508   555750

DEUTSCHE TELEKOM AG

(555750)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 22.04. 19:13:33
16.13 EUR   +0.61%
14:05Deutsche Bank hebt Ziel für Deutsche Telekom auf 25 Euro - 'Buy'
DP
12:32Bundestag ist für Recht auf schnelles Internet
DP
11:10MAGENTATV IM MAI : „Godfather of Harlem“ Staffel 2
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Schwache Minenwerte belasten Euro-Stoxx-50

26.02.2021 | 18:24

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag im Minus geschlossen. Unverändert war zu beobachten, dass Investoren recht nervös agierten. Vor allem die Entwicklung bei den Anleihen rund um den Globus wurde mit Argusaugen beobachtet. Ein Marktteilnehmer verwies zudem auf den Monatsultimo, an dem sowohl auf der Aktien- wie auch Anleihenseite anstehende Dispositionen zu Sonderbewegungen führen könnten. Der DAX gab um 0,7 Prozent auf 13.786 Punkte nach, der Euro-Stoxx-50 um deutlichere 1,3 Prozent auf 3.636 Zähler. Hier belastete die Schwäche der Minenwerte, die europaweit um 4,2 Prozent nachgaben. Nachdem der Sektor in den vergangenen vier Monaten im Schnitt um 50 Prozent zugelegt hatte, strichen Anleger Gewinne ein.

Etwas Entwarnung lieferte dagegen die Entwicklung an den Anleihemärkten. Die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen war am Vortag kurzfristig in Richtung 1,60 Prozent marschiert, bevor es zu einer Korrektur kam. Zuletzt lag die Rendite bei 1,50 Prozent und auch die Rendite der entsprechenden Bundesanleihen hatte sich bei minus 0,26 Prozent eingependelt.

Mit dem Zinsanstieg werden Anleihen als Anlage wieder attraktiver und sorgen für eine Rotation aus Aktien heraus. Von der Zinsentwicklung sind vor allem Unternehmen aus dem Technologiesektor abhängig. Diese sind besonders anfällig für steigende Anleihezinsen, weil sich ihre Bewertung sehr stark auf die zukünftig erwarteten Gewinne stützt. Diese wiederum werden bei steigenden Renditen stärker diskontiert.

   Deutsche Telekom gefällt 

Einmal mehr lieferte die Berichtssaison Impulse für Einzelwerte. Mit guten Geschäftszahlen wartete die Deutsche Telekom auf, die Aktie schloss mit 0,4 Prozent im Plus. Angesichts der Covid-Situation bewerteten die Analysten der DZ-Bank die Zahlen für 2020 als sehr solide und den Ausblick als konservativ. Die Analysten bekräftigen in Folge die Kaufempfehlung.

Nach dem pandemiebedingten Gewinneinbruch des vergangenen Jahres will BASF 2021 wieder deutlich besser abschneiden. BASF (minus 0,6 Prozent) rechnet mit einer globalen wirtschaftlichen Erholung, bei der vor allem die für den Konzern wichtige Autobranche wachsen dürfte. Darauf setzt auch Volkswagen, die Wolfsburger rechnen 2021 mit Auslieferungen "deutlich" und einem Umsatz gar "signifikant" über Vorjahresniveau. 2020 konnte VW derweil besser als erwartet abschließen. Die Aktionäre können sich freuen, der Konzern hält die Dividende für die Stämme und die Vorzüge auf Vorjahresniveau stabil. Die Aktie legte um 1,1 Prozent zu.

Nicht ganz so gut wie erhofft fielen die Geschäftszahlen von Lafargeholcim (-2,5%) zum vierten Quartal aus. Der Ausblick sei aber gut, hieß es im Handel. Der Zementhersteller erwartet ein gutes Jahr 2021, vor allem getrieben durch staatliche Stimulusprogramme. Bei Berenberg hieß es dazu, die Erwartung eines Gewinnwachstums von mindestens 7 Prozent im laufenden Jahr decke sich mit den Markterwartungen.

Die Aktie der British-Airways- und Iberia-Mutter IAG notierte in London 3,0 Prozent höher. "Die Zahlen rund um das Corona-Jahr 2020 sind doch längst bekannt", sagte ein Händler. "Der Markt schaut nur noch nach vorn und auf die nun anstehende Belebung des Sommerreisegeschäfts". Etwas belastend sei nur, dass IAG keinen Ausblick geben wolle. Die Dachgesellschaft verbuchte 2020 einen Nettoverlust von 6,9 Milliarden Euro. Ein Jahr zuvor hatte IAG noch 1,7 Milliarden Euro verdient.

   Börsengang von Cellular Goods für Beckham ein Volltreffer 

Das Unternehmen Cellular Goods, hinter dem auch der einstige Fußballstar David Beckham steht, lieferte ein starkes Börsendebüt ab. Der Aktienkurs schloss an der Londoner Börse bei 19 Pence und damit deutlich über dem IPO-Preis von 5 Pence. Cellular Goods ist der erste Anbieter von Premium-Konsumprodukten auf Basis biosynthetischer Cannabinoide, der an die Londoner Börse gegangen ist. Die Aufsichtsbehörden haben erst vor kurzem Unternehmen aus dem Cannabisbereich erlaubt, auf dem Londoner Markt zu starten. Cellular Goods sammelte 13 Millionen Pfund bei ihrem Börsengang ein, der deutlich überzeichnet war.

Grenke machten einen Sprung von mehr als 17 Prozent nach oben. Das Unternehmen sah sich durch einen Bericht des Sonderprüfers bestätigt. In diesem würden Vorwürfe wie Geldwäsche entkräftet und die Richtigkeit der Leasingforderungen prinzipiell bestätigt.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
                          stand      absolut         in %          seit 
                                                           Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          3.636,44       -48,84        -1,3%         +2,4% 
Stoxx-50               3.124,51       -48,47        -1,5%         +0,5% 
Stoxx-600                404,99        -6,74        -1,6%         +1,5% 
XETRA-DAX             13.786,29       -93,04        -0,7%         +0,5% 
FTSE-100 London        6.483,43      -168,53        -2,5%         +3,0% 
CAC-40 Paris           5.703,22       -80,67        -1,4%         +2,7% 
AEX Amsterdam            651,26       -13,22        -2,0%         +4,3% 
ATHEX-20 Athen         1.892,53       +17,51        +0,9%         -2,2% 
BEL-20 Brüssel         3.761,99       -88,33        -2,3%         +3,9% 
BUX Budapest          43.790,17      -209,30        -0,5%         +4,0% 
OMXH-25 Helsinki       4.789,27       -93,82        -1,9%         +4,4% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.555,96       -18,12        -1,2%         -4,9% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.421,46       -17,51        -1,2%         -3,0% 
PSI 20 Lissabon        4.787,35       -85,16        -1,8%         -4,0% 
IBEX-35 Madrid         8.225,00       -92,80        -1,1%         +1,9% 
FTSE-MIB Mailand      22.848,58      -214,97        -0,9%         +3,7% 
RTS Moskau             1.411,93       -38,46        -2,7%         +1,8% 
OBX Oslo                 894,94       -17,90        -2,0%         +4,2% 
PX  Prag               1.057,60       -10,24        -1,0%         +3,0% 
OMXS-30 Stockholm      2.009,90       -29,02        -1,4%         +7,2% 
WIG-20 Warschau        1.907,28       -29,19        -1,5%         -3,9% 
ATX Wien               3.011,57       -60,35        -2,0%        +10,3% 
SMI Zürich            10.522,22      -136,65        -1,3%         -1,7% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,26                  -0,03      -0,50 
US-Zehnjahresrendite        1,50                  -0,02      -1,18 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Fr, 8:30  Do, 17:15   % YTD 
EUR/USD                   1,2094     -0,74%      1,2139     1,2227   -1,0% 
EUR/JPY                   128,96     -0,38%      128,75     129,89   +2,3% 
EUR/CHF                   1,0995     -0,19%      1,0991     1,1042   +1,7% 
EUR/GBP                   0,8671     -0,28%      0,8712     0,8653   -2,9% 
USD/JPY                   106,64     +0,36%      106,06     106,24   +3,2% 
GBP/USD                   1,3948     -0,46%      1,3932     1,4130   +2,1% 
USD/CNH (Offshore)        6,4873     -0,03%      6,4809     6,4620   -0,2% 
Bitcoin 
BTC/USD                48.290,74     +0,34%   45.401,25  51.069,25  +66,2% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  62,26      63,53       -2,0%      -1,27  +27,9% 
Brent/ICE                  66,11      66,88       -1,2%      -0,77  +27,8% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.719,73   1.770,25       -2,9%     -50,52   -9,4% 
Silber (Spot)              26,22      27,48       -4,6%      -1,26   -0,7% 
Platin (Spot)           1.182,33   1.220,98       -3,2%     -38,65  +10,5% 
Kupfer-Future               4,12       4,27       -3,4%      -0,14  +17,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

February 26, 2021 12:23 ET (17:23 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 0.50%712.94 Realtime Kurse.13.57%
AEX ALL-SHARE 0.75%1024.31 Realtime Kurse.12.36%
ASE 2.09%893.76 verzögerte Kurse.8.21%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.14%0.6431 verzögerte Kurse.1.88%
BASF SE -1.32%70.18 verzögerte Kurse.9.89%
BEL 20 1.23%4032.01 Realtime Kurse.9.99%
BITCOIN - EURO 1.09%45532.91 Realtime Kurse.90.61%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 0.90%54675.18 Realtime Kurse.87.30%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) -0.24%1.79205 verzögerte Kurse.1.65%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) -0.81%1.7277 verzögerte Kurse.1.14%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) -0.48%149.795 verzögerte Kurse.6.83%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) -0.12%1.93129 verzögerte Kurse.2.31%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.43%1.27172 verzögerte Kurse.5.61%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.62%1.3844 verzögerte Kurse.1.93%
CAC 40 0.91%6267.28 Realtime Kurse.11.87%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.43%0.667245 verzögerte Kurse.2.38%
DAX 0.82%15320.52 verzögerte Kurse.10.77%
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.75%16.152 verzögerte Kurse.7.20%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.38%0.86742 verzögerte Kurse.-3.36%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.10%129.939 verzögerte Kurse.3.28%
EURO STOXX 50 0.97%4014.8 verzögerte Kurse.11.93%
FINLAND OMXH 25 1.19%5118.963538 verzögerte Kurse.10.31%
FTSE 100 0.62%6938.24 verzögerte Kurse.6.73%
FTSE MIB 0.98%24398.41 verzögerte Kurse.8.67%
FTSE/ATHEX MARKET 2.09%527.7 verzögerte Kurse.9.14%
FTSE/ATHEX MID 40 2.31%1305.64 verzögerte Kurse.15.24%
GOLD -0.68%1781.584 verzögerte Kurse.-6.38%
GRENKE AG 3.86%33.13 verzögerte Kurse.-17.83%
IBEX 35 1.61%8656.8 verzögerte Kurse.5.53%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. 3.38%200.5 verzögerte Kurse.21.36%
LAFARGEHOLCIM LTD -0.60%56.74 verzögerte Kurse.17.40%
MSCI ITALY (STRD, UHD) 0.13%300.06 Realtime Kurse.6.09%
NORWAY OSLO BORS BENCHMARK(TRG) 1.25%1069.13 Realtime Kurse.8.83%
PSI 20 INDEX 1.16%5010.65 Realtime Kurse.1.12%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.65%337.1697 verzögerte Kurse.28.54%
SMI 0.14%11224.9 verzögerte Kurse.4.72%
STOXX EUROPE 600 NR 0.71%976.55 verzögerte Kurse.10.24%
STOXX ITALY 20 (EUR) 0.88%1054.67 verzögerte Kurse.8.36%
STOXX ITALY 45 (EUR) 0.99%109.81 verzögerte Kurse.8.56%
STOXX ITALY TMI (EUR) 1.02%112.9 verzögerte Kurse.8.95%
VOLKSWAGEN AG 1.16%231.05 verzögerte Kurse.49.85%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE TELEKOM AG
14:05Deutsche Bank hebt Ziel für Deutsche Telekom auf 25 Euro - 'Buy'
DP
12:32Bundestag ist für Recht auf schnelles Internet
DP
11:10MAGENTATV IM MAI : „Godfather of Harlem“ Staffel 2
PU
11:10DEUTSCHE TELEKOM  : Zwischen Vielfalt und Langsamkeit – Digitalisierung im..
PU
10:11Bundestag beschließt Recht auf schnelles Internet
DP
07:09Ex-Chef von T-Mobile US kassiert nach Sprint-Fusion 137 Mio Dollar
DJ
06:35Votum über Recht auf schnelles Internet und TV-Kosten - FDP-Kritik
DP
21.04.FRANKFURT : Mobilfunk zwischen Wolkenkratzern
PU
21.04.KORREKTUR : Grüne fordern mehr Tempo bei Glasfaserausbau
DP
21.04.Corona-Warn-App 2.0 mit Check-in-Funktion veröffentlicht
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
20.04.PRESS RELEASE : EQS Group takes over all shares in SaaS provider C2S2
DJ
20.04.DEUTSCHE TELEKOM  : Invests In Decentralized Financial System Provider Celo
MT
20.04.Deutsche Telekom invests in blockchain payments platform Celo
RE
19.04.TELEKOM SERVICE SHOWS : people are what makes the difference
PU
19.04.ELON MUSK : Elon Musk's Satellite Internet Project Is Too Risky, Rivals Say
DJ
19.04.DEUTSCHE TELEKOM  : T-Systems Begins Research On Sustainable Data Centers
MT
19.04.DEUTSCHE TELEKOM  : Making the cloud greener - T-Systems develops project for gr..
PU
16.04.PRESS RELEASE  : Generation change at the top of TAKKT AG: Maria Zesch succeeds ..
DJ
15.04.European court of justice dismisses competitors' attempts to limit operation ..
AQ
14.04.GFT TECHNOLOGIES  : Partners T-Systems on Smart Manufacturing Project
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 107 Mrd. 128 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 4 217 Mio 5 072 Mio -
Nettoverschuldung 2021 124 Mrd. 150 Mrd. -
KGV 2021 17,4x
Dividendenrendite 2021 3,80%
Marktkapitalisierung 76 047 Mio 91 370 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,88x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,85x
Mitarbeiterzahl 226 291
Streubesitz 85,1%
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 20,05 €
Letzter Schlusskurs 16,03 €
Abstand / Höchstes Kursziel 55,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,0%
Abstand / Niedrigstes Ziel -6,44%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Timotheus Höttges Chief Executive Officer
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Thomas Kremer Head-Data Protection, Legal & Compliance
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE TELEKOM AG7.20%91 513
VERIZON COMMUNICATIONS-0.61%241 626
CHINA MOBILE LIMITED18.67%138 338
CHARTER COMMUNICATIONS, INC.-1.31%127 522
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION4.99%93 072
SAUDI TELECOM COMPANY17.17%66 136