Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Telekom AG    DTE   DE0005557508

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

JPMorgan hält T-Aktie für stark unterbewertet - 'Overweight'

02.09.2020 | 14:40

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Bank JPMorgan hält die Aktien der Deutschen Telekom für stark unterbewertet und hat sie daher mit einem Kursziel von 23 Euro und dem Urteil "Overweight" wieder aufgenommen. Nicht mehr nur die Töchter des Bonner Telekomkonzerns, sondern auch das Stammunternehmen selbst biete Wachstum und Werthaltigkeit, schrieb Analyst Akhil Dattani in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Doch dass es bei der Telekom im Jahr 2018 offensichtlich eine Trendwende gegeben habe, spiegele sich im Kurs bislang nicht wider.

Inzwischen habe das Stammunternehmen - auch ohne die vier börsennotierten Töchter T-Mobile US, OTE, Magyar und Hvratska - bereits sechs Quartale in Folge Umsatzwachstum geliefert und dafür gesorgt, dass die durchschnittlichen Analystenschätzungen nach oben hin überarbeitet wurden. Damit hätten sich die Bonner außerdem zunehmend positiv vom europäischen Telekomsektor abgesetzt.

Aufgrund der strukturellen Kehrtwende des Stammunternehmens zu operativem Wachstum (Ebitda) sieht Dattani auch weiterhin bedeutendes Aufwärtspotenzial im Vergleich zum Konsens. Sein Kursziel von 23 Euro per Ende 2021 impliziert nach dem aktuellen Kursanstieg von 5,2 Prozent auf 15,40 Euro immerhin noch ein Potenzial von fast 50 Prozent.

Besonders positiv äußerte sich der JPMorgan-Experte zudem zur US-Mobilfunktochter T-Mobile US. Die bedeutendste der Töchter, an der die Telekom derzeit etwas mehr als 43 Prozent hält und diese über eine Stimmrechtsvereinbarung kontrolliert, sei lange Zeit die Hauptattraktion für ein Investment in die Aktienstory der Telekom gewesen, schrieb er. Dattani lobte die "einzigartige Wachstumsstory" des US-Mobilfunkbetreibers, der über die vergangenen fünf Jahre eine beeindruckende Gesamtrendite geliefert habe und auch weiter mit Wachstum überzeuge. Dabei sieht der Experte nach wie vor strukturellen Rückenwind für T-Mobile US sowie Vorteile durch den Zusammenschluss mit dem US-Wettbewerber Sprint.

Anders aber als der Aktienkurs der Mutter sei der von T-Mobile US allein im bisherigen Jahresverlauf um fast 50 Prozent gestiegen, schrieb Dattani. Der Börsenwert beträgt damit nun fast 145 Milliarden Dollar oder knapp 122 Milliarden Euro, womit das 43-Prozent-Paket der Bonner etwas mehr als 50 Milliarden Euro wert ist. Zum Vergleich: Insgesamt kommt die Deutsche Telekom derzeit auf knapp 70 Milliarden Euro.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der Telekomsektor entwickeln wird./ck/tih/jha/

Analysierendes Institut JPMorgan.

Veröffentlichung der Original-Studie: 02.09.2020 / 00:11 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 02.09.2020 / 00:15 / BST


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.00%15.1 verzögerte Kurse.3.60%
JPMORGAN CHASE & CO. -1.05%122.03 verzögerte Kurse.-11.54%
T-MOBILE US 0.53%128.74 verzögerte Kurse.64.17%
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE TELEKOM AG
10:04JÜRGEN FITSCHEN : Ceconomy findet Nachfolger für Fitschen als Aufsichrsratschef
RE
09:11GLASFASER-DIREKTANSCHLÜSSE : Vodafone ändert Strategie
DP
25.11.RKI veröffentlicht neue Version der Corona-Warn-App
DP
25.11.Credit Suisse sieht Potenzial für Deutsche Telekom - Aktie hochgestuft
DP
25.11.Credit Suisse hebt Deutsche Telekom auf 'Outperform'
DP
24.11.VODAFONE IM FOKUS : Funkturmbörsengang weckt Hoffnungen - Tücken im Kabelgeschäf..
DP
24.11.Mehr als 100.000 Vodafone-Kunden drei Stunden ohne Netz
RE
23.11.ROUNDUP 4 : Netzprobleme bei Vodafone - mehr als 100 000 Kunden betroffen
DP
18.11.Jefferies belässt Deutsche Telekom auf 'Buy' - Ziel 17,20 Euro
DP
18.11.DEUTSCHE TELEKOM : Digitale Heinzelmännchen machen den Supermarkt grüner
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
25.11.DEUTSCHE TELEKOM AG : Raised to Buy by Credit Suisse
MD
23.11.Vodafone hit by three-hour mobile network outage in Germany
RE
23.11.#ITSUS : Deutsche Telekom subsidiary ITENOS kicks off new campaign
AQ
20.11.EXCLUSIVE : German draft IT security law strives for consensus on telecoms vendo..
RE
20.11.German draft IT security law strives for consensus on telecoms vendor risks
RE
18.11.DEUTSCHE TELEKOM AG : Jefferies reiterates its Buy rating
MD
18.11.EXTREME : and Deutsche Telekom Launch a New Cloud-Driven LAN Service to Improve ..
AQ
18.11.BONNER SC GOES 5G : SPORTTOTAL AG and Telekom Deutschland launch pilot project
PU
18.11.DEUTSCHE TELEKOM AG : Barclays sticks Neutral
MD
17.11.DEUTSCHE TELEKOM : Mediengruppe RTL and Deutsche Telekom taking their partnershi..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 99 669 Mio 119 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 4 182 Mio 4 980 Mio -
Nettoverschuldung 2020 123 Mrd. 146 Mrd. -
KGV 2020 18,7x
Dividendenrendite 2020 3,94%
Marktkapitalisierung 71 595 Mio 85 262 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,95x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,81x
Mitarbeiterzahl 227 584
Streubesitz 67,7%
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 19,20 €
Letzter Schlusskurs 15,10 €
Abstand / Höchstes Kursziel 56,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -0,63%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timotheus Höttges Chief Executive Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Lothar Schröder Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber