Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Telekom AG
  6. News
  7. Übersicht
    DTE   DE0005557508   555750

DEUTSCHE TELEKOM AG

(555750)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 23.09. 14:36:38
17.547 EUR   +0.80%
14:12DEUTSCHE TELEKOM : Erst Umbruch, dann Aufbruch?
PU
12:21Goldman belässt Deutsche Telekom auf 'Conviction Buy List'
DP
11:12MAGENTATV : Eiskalter Oktober
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Flugdrachen treffen Flamingos: Neue Welten mit 5G

29.07.2021 | 08:18

Das medizinische Personal hat in der Corona-Pandemie Höchstleistungen vollbracht. Und das in einem Umfeld, in dem die Gesundheitsstrukturen den heutigen Anforderungen an vielen Stellen nicht mehr gerecht werden. Denn vernetzte Gesundheit ist in Deutschlands Krankenhäusern, Arztpraxen und Laboren noch lange nicht Alltag. Doch die millionenfache Nutzung der Corona-Warn-App zeigt: Digitale Angebote im medizinischen Bereich können sehr erfolgreich sein. Ist das ein Modell für die Zukunft unseres Gesundheitswesens? Dazu haben wir eine Sprechstunde in unserem Telekom Netz Podcast (Link folgt noch) abgehalten.

Digitale Angebote im medizinischen Bereich können sehr erfolgreich sein.

Apps gibt es inzwischen für nahezu alle Lebenskategorien, nur im medizinischen Bereich ist die Verbreitung verhalten. Der Start der Corona-Warn-App, die die erfolgreichste App des Jahres 2020 war, hat gezeigt, dass viele Millionen Menschen in Deutschland keine Berührungsängste gegenüber Gesundheits-Apps haben. Wird das auch in Zukunft zu einer stärkeren Digitalisierung des Gesundheitswesens führen? 'Von diesem Trend muss man ausgehen. Die Nachfrage von Patienten nach digitalen Gesundheitsdiensten wird weiter zunehmen', sagt Wilfried Bauer, Leiter Digital Solutions und IoT bei der Telekom-Tochter T-Systems. In anderen Ländern hat schon eine deutlich schnellere Entwicklung stattgefunden und für die nahe Zukunft erwartet der Gesundheitsexperte, dass sich entsprechende Angebote auch in Deutschland durchsetzen werden.

Alles wie bisher und zusätzlich noch digital? Eher nicht.

Wilfried Bauer, Leiter Digital Solutions und IoT bei der Telekom-Tochter T-Systems.

Es ist ja nicht so, dass es in Deutschland noch keine Bestrebungen gab, auch die Gesundheitsbranche in das digitale Zeitalter zu führen. Doch Langatmigkeit und Umständlichkeit haben vielen Ideen und Projekten zumindest den Schwung, teilweise sogar den Atem genommen. 'Ich habe oft den Eindruck, dass Digitalisierung in Deutschland bedeutet, wir machen alles so wie bisher und zusätzlich noch digital. Da ist eine gewisse Ängstlichkeit, wirklich konsequent auf einen digitalen Weg zu setzen. Denn der bedeutet, dass man bisher etablierte Prozesswege abschneidet und der Digitaltechnik volles Vertrauen schenkt. Insgesamt müssen wir uns mehr trauen und die technologischen Möglichkeiten besser nutzen', findet Digitalexperte Bauer.

Digital heilt effektiver

Dabei ist es kein Selbstzweck, auch im Gesundheitswesen die digitale Transformation zu stemmen. Ein einfaches Beispiel: Sind alle Akteure, die an einer Therapie beteiligt sind, untereinander vernetzt, vereinfacht das vieles. Überflüssige Doppeluntersuchungen, die teuer sind und die Patienten womöglich körperlich unnötig belasten, entfallen. Die Behandlung wird effektiver und kann im günstigsten Falle die Genesung sogar noch beschleunigen. Für Wilfried Bauer ist klar: 'Die Digitaltechnik ist ein wichtiger Bestandteil für die Optimierung der therapeutischen Prozesse im Gesundheitswesen.'

Therapien mit Künstlicher Intelligenz

Für die Zukunft wünscht sich Branchenkenner Bauer, dass alle Prozesse im medizinischen Umfeld, die sich sinnvoll digitalisieren lassen, auch tatsächlich digitalisiert werden. Denn Digitalisierung führt zu Automatisierung und damit zu Beschleunigung. Sein besonderes Augenmerk für die weitere digitale Entwicklung der Gesundheitsbranche liegt dabei auch auf neuen Technologien. 'Gerade auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz ist es unglaublich, wie mit cloudbasierter Rechenleistung die Arbeit der behandelnden Ärzte wertvoll unterstützt werden kann', prognostiziert Wilfried Bauer.

Bleibt festzuhalten: Gesund oder nicht gesund - das ist immer mehr eine Frage von digital oder nicht digital.

PodcastMehr Informationen zu Digitalisierung im Gesundheitswesen gibt es in der Folge 'Sprechstunde Digitalmedizin' in unserem Digitalpolitik-Podcast.

Disclaimer

Deutsche Telekom AG published this content on 29 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 29 July 2021 06:16:13 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE TELEKOM AG
14:12DEUTSCHE TELEKOM : Erst Umbruch, dann Aufbruch?
PU
12:21Goldman belässt Deutsche Telekom auf 'Conviction Buy List'
DP
11:12MAGENTATV : Eiskalter Oktober
PU
22.09.DEUTSCHE TELEKOM : Würde ist kein Konjunktiv
PU
22.09.GLASFASER : "Wir wollen, dass alle gleich erschlossen werden"
PU
22.09.STREIT ÜBER GLASFASERAUSBAU IM NORDW :  Schlappe für Kartellamt
DP
22.09.24-STUNDEN-LIVESTREAM : Telekom zeigt Global Citizen Live
PU
22.09.DEUTSCHE TELEKOM : Reparieren statt schieben
PU
21.09.(K)EIN HEXENWERK : Glasfaser und Richtfunk auf dem Brocken
PU
21.09.7 ERKENNTNISSE über die DAX-Aufsichtsräte
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
22.09.DEUTSCHE TELEKOM : Human dignity shall be inviolable
PU
21.09.T-SYSTEMS : Measuring and managing sustainability
PU
20.09.DEUTSCHE TELEKOM : Think Tank – Get on board!
PU
17.09.PRESS RELEASE : WISeKey Recruits Andreas Kindt Former CTO and Board Member of T-Online Int..
DJ
16.09.DEUTSCHE TELEKOM : The Open Telekom Cloud opens up for social benefit providers
PU
15.09.DEUTSCHE TELEKOM : Smart illuminated advertising via the Internet of Things
PU
15.09.PRESS RELEASE : Compleo continues to expand its -2-
DJ
14.09.DEUTSCHE TELEKOM : Flubot under the Microscope
PU
13.09.DEUTSCHE TELEKOM : Content creation for social media at #Deutsche Telekom
PU
10.09.DEUTSCHE TELEKOM : Unit To Supply Software System To Asahi Europe & International
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE TELEKOM AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 107 Mrd. 126 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 4 449 Mio 5 215 Mio -
Nettoverschuldung 2021 128 Mrd. 150 Mrd. -
KGV 2021 18,1x
Dividendenrendite 2021 3,50%
Marktkapitalisierung 82 574 Mio 96 929 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,97x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,91x
Mitarbeiterzahl 221 909
Streubesitz 85,1%
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 17,41 €
Mittleres Kursziel 22,61 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 29,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Claudia Nemat Chief Technology & Innovation Officer
Lothar Schröder Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber