Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Post AG
  6. News
  7. Übersicht
    DPW   DE0005552004   555200

DEUTSCHE POST AG

(555200)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Weihnachten bringt Paketbranche auf Hochtouren - Extraschub Corona

18.10.2020 | 12:27

ASCHAFFENBURG/HAMBURG (dpa-AFX) - Der Paketboom geht weiter: Deutschlands Logistiker werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft laut eigenen Prognosen so viele Sendungen zustellen wie nie zuvor. Sowohl Hermes als auch DPD rechnen im Vergleich zum Vorjahr mit einem Mengenwachstum von 20 Prozent, wie die Firmen mitteilten. Während DPD, Tochter der französischen Post, keine absolute Zahl nannte, sprach Hermes von voraussichtlich 120 Millionen Paketzustellungen im letzten Jahresquartal und damit einem Fünftel mehr als ein Jahr zuvor. Die beiden Firmen sind die ärgsten Wettbewerber des Marktführers Deutsche Post DHL, der seine Einschätzung erst zum Monatsende publizieren will.

Der kleinere Konkurrent GLS - eine Tochter der britischen Royal Mail

- erwartet ebenfalls brummende Geschäfte. "In diesem Jahr gehen wir

von einer Rekordmenge aus, welche durch höhere Online-Bestellungen getrieben sein wird", sagte eine Sprecherin. GLS Deutschland rechne mit einem Zuwachs von mehr als 100 000 Paketen am Tag - wie viele Sendungen es damit pro Tag sind, verrät GLS nicht. Das Weihnachtsgeschäft beginnt nach Branchenverständnis schon im Oktober, wenn die Menschen im Internet erste Geschenke für ihre Familie und Freunde bestellen, und endet mit der Retourenwelle unpassender Präsente nach Weihnachten.

Schon seit langem boomt der Paketversand dank erstarkenden Online-Handels. Dieses Jahr wirkt die Corona-Pandemie als zusätzlicher Treiber. Wie stark dieser ist, verdeutlichen Zahlen von DPD: Die Firma lieferte im Dezember 2019 pro Werktag im Schnitt etwas mehr als zwei Millionen Pakete in Deutschland aus, was damals ein Höchstwert für DPD war. Dieser Wert wurde dieses Jahr durch das coronabedingte Onlineshopping im Mai überboten, als es im Schnitt 2,2 Millionen Pakete waren. Für den kommenden Dezember wiederum geht DPD von 2,5 Millionen Paketen pro Werktag aus.

Um die Sendungsfluten meistern zu können, rüsten die Unternehmen auf: Für Hermes sind 3500 zusätzliche Arbeitskräfte und täglich 3900 Extra-Fahrzeuge im Einsatz. DPD schickt 2000 zusätzliche Fahrzeuge auf die Straßen, zudem sind 4000 Saisonkräfte in den Sortierzentren und bei der Zustellung im Einsatz. Die Firma sei bestens gerüstet, um in der ersten Hauptsaison seit Pandemieausbruch einen zuverlässigen Paketversand zu garantieren, erklärte DPD-Chef Eric Malitzke.

Wegen der Extrakosten berechnet DPD seinen Firmenkunden von Anfang November bis Weihnachten einen "Peak Zuschlag" von 75 Cent pro Paket. Bei Hermes liegt der Aufpreis bei 25 Cent. Privatleute, die ihre Sendungen in Paketshops abgeben, müssen den Aufpreis nicht zahlen./wdw/DP/edh


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE POST AG 1.72%57.25 verzögerte Kurse.38.96%
ROYAL MAIL PLC 1.50%582.4 verzögerte Kurse.69.91%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE POST AG
21.06.Betriebsärzte haben schon Zehntausende Post-Beschäftigte geimpft
DP
21.06.DGAP-CMS  : Deutsche Post AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
DJ
17.06.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 17.06.2021 - 15.15 Uhr
DP
17.06.Deutsche Post rechnet wieder mit mehr Postkarten
DP
16.06.Weiterer Anstieg der Paketmenge erwartet
DP
14.06.Bernstein belässt Deutsche Post auf 'Outperform' - Ziel 55 Euro
DP
14.06.Teamviewer und SAP kooperieren bei Digitalisierung in der Industrie
DJ
14.06.DGAP-CMS  : Deutsche Post AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
DJ
10.06.MÄRKTE EUROPA/Noch Ruhe vor dem Sturm am "Super-Thursday"
DJ
10.06.Bernstein belässt Deutsche Post auf 'Outperform' - Ziel 55 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE POST AG
21.06.DEUTSCHE POST AG : Release of a capital market information
EQ
16.06.DEUTSCHE POST  : DHL Global Forwarding Offers Sustainable Marine Fuel Service Fo..
MT
14.06.DEUTSCHE POST  : DHL Express Starts DHL Fast-Track Initiative With Universal Mus..
MT
14.06.DEUTSCHE POST AG : Release of a capital market information
EQ
14.06.PRESS RELEASE  : TeamViewer AG: TeamViewer and SAP partner to drive innovation a..
DJ
08.06.DEUTSCHE POST  : Italian Authorities Probe DHL Supply Chain For Tax Fraud, Seize..
MT
07.06.DEUTSCHE POST  : CEO - Exane European CEO Conference (Virtual), 9 June 2021
PU
07.06.DEUTSCHE POST  : DHL's Italian subsidiary investigated for tax fraud
RE
07.06.DEUTSCHE POST  : Italian tax police seize funds from local DHL unit - judicial d..
RE
07.06.DEUTSCHE POST AG : Release of a capital market information
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 74 424 Mio 88 682 Mio -
Nettoergebnis 2021 4 400 Mio 5 243 Mio -
Nettoverschuldung 2021 13 568 Mio 16 168 Mio -
KGV 2021 16,3x
Dividendenrendite 2021 2,84%
Marktkapitalisierung 70 604 Mio 84 113 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,13x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,11x
Mitarbeiterzahl 565 053
Streubesitz 79,3%
Chart DEUTSCHE POST AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Post AG : Chartanalyse Deutsche Post AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE POST AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 57,84 €
Letzter Schlusskurs 57,25 €
Abstand / Höchstes Kursziel 27,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,03%
Abstand / Niedrigstes Ziel -34,5%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Frank Appel CEO & Head-Global Business Services
Melanie Kreis Head-Finance
Nikolaus von Bomhard Chairman-Supervisory Board
Werner Gatzer Independent Member-Supervisory Board
Andrea Kocsis Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE POST AG38.96%82 319
UNITED PARCEL SERVICE INC17.44%172 165
FEDEX CORPORATION9.90%75 707
EXPEDITORS INTERNATIONAL OF WASHINGTON, INC.26.80%20 368
SG HOLDINGS CO.,LTD.0.32%16 252
YAMATO HOLDINGS CO., LTD.16.31%10 297