1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Post AG
  6. News
  7. Übersicht
    DPW   DE0005552004   555200

DEUTSCHE POST AG

(555200)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 12.08.2022
40.01 EUR   -1.38%
09.08.Barclays belässt Deutsche Post auf 'Overweight' - Ziel 74 Euro
DP
09.08.Deutsche Post unterzeichnet überarbeitetes OECD-Protokoll mit Gewerkschaften
MT
09.08.Warburg Research senkt Deutsche-Post-Ziel auf 51 Euro - 'Buy'
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Fracht- und Lagergeschäft bescheren Post hohes Wachstum

05.08.2022 | 11:56
ARCHIV: Das Logo der Deutschen Post und eine Aktiengrafik sind in dieser Illustration vom 1. Mai 2022 zu sehen

Düsseldorf (Reuters) - Die Deutsche Post steuert dank florierender Geschäfte vor allem ihrer Frachtsparte weiter auf Wachstumskurs.

Rückgänge im deutschen Paketgeschäft nach den Rekord-Geschäften während der Corona-Krise konnte sie damit mehr als wettmachen. "Wir hatten ein sehr gutes zweites Quartal - trotz der aktuellen Herausforderungen", bilanzierte Finanzchefin Melanie Kreis am Freitag. Risiken "rund um die Entwicklung von Energiepreisen, Inflation und Zinsen spielen für unsere Ergebnisentwicklung derzeit keine große Rolle", betonte sie - höhere Treibstoffpreise etwa gebe der Konzern an die Kunden weiter.

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um 23,4 Prozent auf 24 Milliarden Euro, wie der Bonner Konzern mitteilte. Der operative Ertrag (Ebit) kletterte um 12,2 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro, unter dem Strich blieb ein Gewinn von rund 1,5 (1,3) Milliarden Euro. Seine Ergebnisprognose für 2022 bekräftigte der Konzern - und will sie auch im Fall einer Abkühlung der Weltwirtschaft erreichen. Bei einer unveränderten Geschäftsentwicklung halte die Post indes "ein Ebit von mehr als 8,4 Milliarden Euro für möglich". Post-Chef Frank Appel hatte zum Jahresanfang einen operativen Gewinn (Ebit) von rund acht Milliarden Euro mit einer Abweichung von rund fünf Prozent nach oben oder unten in Aussicht gestellt. "Wir sind aufgestellt und halten an unserer mittelfristigen Ebit-Prognose von rund 8,5 Milliarden Euro für 2024 fest", sagte Kreis weiter.

Der boomende Online-Handel und die anziehende Weltwirtschaft hatten die Deutsche Post, die längst den Löwenanteil ihres Geschäfts abseits der Bundesrepublik macht, in der Vergangenheit von Rekord zu Rekord getragen. Nun verliert zwar das Paketgeschäft mit Privatkunden auch wegen der Kaufzurückhaltung der Verbraucher an Tempo, doch legen Geschäfte mit Express- und Frachtgut sowie mit Dienstleistungen rund um die Lagerhaltung zu. Allein die Frachtsparte - der derzeit umsatzstärkste Geschäftsbereich - konnte ihr operatives Ergebnis im Quartal mit 746 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Im Express-Geschäft stieg der Umsatz deutlich, das operative Ergebnis litt in der Sparte aber auch unter den Corona-Lockdowns in Teilen Chinas. Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis verzeichnete die Post im deutschen Geschäft mit Briefen und Paketen. Kreis führte dies auf eine Normalisierung nach dem Corona-Boom zurück. Die Verbraucher hatten in der Covid-Krise mit steigenden Online-Bestellungen auf vorübergehend geschlossene Geschäfte und Auflagen der Behörden reagiert. "Die Volumina lagen nun in etwa auf dem Niveau von 2020", sagte Kreis.

Auch der Rivale UPS hatte im zweiten Quartal zugelegt - der US-Paketriese hatte ebenfalls Wachstum in Geschäften abseits des klassischen Paketgeschäfts mit den Verbrauchern verzeichnet. Konkurrent FedEx setzt ebenfalls auf selektivere Auslieferungen mit höheren Margen.

(Bericht von Matthias Inverardi; redigiert von Olaf Brenner. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE POST AG -1.38%40.01 verzögerte Kurse.-29.24%
FEDEX CORPORATION 0.63%230.68 verzögerte Kurse.-10.81%
UNITED PARCEL SERVICE INC 0.98%204.89 verzögerte Kurse.-4.41%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE POST AG
09.08.Barclays belässt Deutsche Post auf 'Overweight' - Ziel 74 Euro
DP
09.08.Deutsche Post unterzeichnet überarbeitetes OECD-Protokoll mit Gewerkschaften
MT
09.08.Warburg Research senkt Deutsche-Post-Ziel auf 51 Euro - 'Buy'
DP
08.08.Aktien Europa Schluss: Gewinne - Etwas nachlassende Zinsangst
AW
08.08.MÄRKTE EUROPA/Vorsichtig aufwärts - Biontech enttäuscht
DJ
08.08.MÄRKTE EUROPA/DAX erwischt guten Wochenstart - Biontech schwach
DJ
08.08.DZ Bank belässt Deutsche Post auf 'Kaufen' - Fairer Wert 55 Euro
DP
08.08.Barclays belässt Deutsche Post auf 'Overweight' - Ziel 74 Euro
DP
08.08.MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Plus in die Woche - Versorger gesucht
DJ
08.08.DEUTSCHE POST AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DEUTSCHE POST AG
12.08.ADRs End Mostly Higher
DJ
10.08.U.S. works with firms in supply chains to ease port congestion
RE
09.08.Deutsche Post Signs Revised OECD Protocol With Unions
MT
08.08.DEUTSCHE POST : CFO – BNPP Exane Roadshow (USA), 8 August 2022
PU
08.08.DEUTSCHE POST : CEO – Deutsche Bank Roadshow (virtual), 11 August 2022
PU
08.08.DEUTSCHE POST AG : Release of a capital market information
EQ
05.08.Industrials Edge Higher After Jobs Data -- Industrials Roundup
DJ
05.08.ADRs End Mostly Higher; Deutsche Post, WPP Trade Actively
DJ
05.08.FTSE 100 Closed Slightly Down as Stronger-Than-Expected US Jobs Data Points to Fed Rate..
DJ
05.08.Deutsche Post AG Reports Earnings Results for the Second Quarter and Six Months Ended J..
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE POST AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 87 818 Mio 90 042 Mio -
Nettoergebnis 2022 5 224 Mio 5 356 Mio -
Nettoverschuldung 2022 16 119 Mio 16 527 Mio -
KGV 2022 9,49x
Dividendenrendite 2022 4,63%
Marktwert 48 591 Mio 49 822 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,74x
Marktwert / Umsatz 2023 0,73x
Mitarbeiterzahl 583 816
Streubesitz 78,3%
Chart DEUTSCHE POST AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Post AG : Chartanalyse Deutsche Post AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE POST AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 40,01 €
Mittleres Kursziel 56,48 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 41,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Frank Appel CEO & Head-Global Business Services
Melanie Kreis Head-Finance
Nikolaus von Bomhard Chairman-Supervisory Board
Andrea Kocsis Deputy Chairman-Supervisory Board
Stefan Schulte Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DEUTSCHE POST AG-29.24%49 822
UNITED PARCEL SERVICE INC-4.41%177 981
FEDEX CORPORATION-10.81%59 865
EXPEDITORS INTERNATIONAL OF WASHINGTON INC.-20.20%17 531
SG HOLDINGS CO.,LTD.-13.48%11 079
YUNDA HOLDING CO., LTD.-13.00%7 663