Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(823212)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

XETRA-SCHLUSS/Rotation in Nachzügler hält Hausse am Leben

15.06.2021 | 17:46

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Moderat freundlich hat der deutsche Aktienmarkt den Dienstag beendet. Ein kleines Plus von 0,4 Prozent auf 15.730 Punkte reichte dem DAX zum höchsten Schlussstand seiner Geschichte. Auch der neue Verlaufsrekord vom frühen Montag bei knapp 12.803 Punkten liegt damit weiter in Reichweite. Attackiert wurde er allerdings am Dienstag noch nicht, auch weil die Anleger vor der Sitzung der US-Notenbank relativ vorsichtig waren. "Die Anleger wechseln aus den sehr zyklischen Grundstoff-Aktien in defensivere Titel und Nachzügler", so ein Marktteilnehmer. Im MDAX gaben Thyssen 7,4 Prozent ab, im SDAX fielen KlöCo um 5 Prozent, und Salzgitter gaben trotz einer weiteren Prognoseerhöhung um 1,9 Prozent nach. Im DAX gerieten VW mit 2,2 und Delivery Hero mit 1,5 Prozent Minus unter Druck, dagegen zogen Nachzügler wie Siemens, MTU und Deutsche Börse deutlich an. "Die Rotation hält die Hausse am Leben", so ein Marktteilnehmer.

Er begründete die Rotation auch mit neuen US-Konjunkturdaten, laut denen sich die Dynamik des Aufschwungs bereits eher abschwächt, und das bei deutlich steigenden Preisen.

Für die Sitzung der US-Notenbank am Mittwoch ist das Umfeld damit noch schwieriger geworden. Während die Inflation zunimmt und nach einem Signal für eine geldpolitische Straffung ruft, zeigt ein unerwartet deutlicher Rückgang der US-Einzelhandelsumsätze, dass die Effekte aus den Corona-Schecks für die Bürger schon wieder nachlassen, wie ein Marktteilnehmer sagte. Nach Einschätzung der Commerzbank wird die Fed wohl trotzdem einen kleinen Schritt in Richtung eines Ausstiegs aus ihrem Anleihenkaufprogramm machen. Sollte der Dollar dann anziehen, könnte er die exportorientierten deutsche Aktien weiter antreiben.

   Airbus halten sich im Plus - Lufthansa drehen nach unten ab 

Nachrichten gab es von Airbus wie auch von der Lufthansa. Positiv kam an, dass USA und EU ihren jahrelangen Handelsstreit wegen staatlicher Hilfen für Boeing und Airbus zunächst beigelegt haben. Die Nachricht dürfte nicht nur mit Erleichterung im Luftfahrtsektor wahrgenommen werden, sondern auch an den Gesamtmärkten. Mit einer Einigung sollte nämlich auch die Gefahr von wechselseitigen Strafzöllen auf andere Produkte geringer werden oder ganz verschwinden. Airbus stiegen um 0,6 Prozent.

Lufthansa drehten dagegen nach anfänglichen Gewinnen ins Minus und fielen um 3,2 Prozent. Im Handel hieß es zwar, dass die Margenziele bis 2024 grundsätzlich positiv seien und etwas über den Marktschätzungen lägen. Diese seien aber sehr theoretischer Natur in einer Branche, die derzeit die schwerste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg durchlaufe. Wie der Sektor im Jahr 2024 aussehen werde, wisse derzeit niemand. Daneben zeige die Corona-Verbreitung der Delta-Variante in Großbritannien, wie schnell sich die Lage wieder eintrüben könne.

=== 
INDEX              zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX              15.729,52  +0,36%    +14,66% 
DAX-Future       15.718,00  +0,16%    +14,99% 
XDAX             15.718,79  -0,02%    +15,00% 
MDAX             34.134,02  -0,12%    +10,84% 
TecDAX            3.503,14  -0,15%     +9,04% 
SDAX             16.344,82  -0,30%    +10,70% 
zuletzt          +/- Ticks 
Bund-Future         172,31     -25 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           18         11     1          2.553,2        46,0    46,6 
MDAX          23         35     2            986,6        42,6    33,0 
TecDAX        10         19     1            709,6        20,6    22,6 
SDAX          24         44     2            171,2         7,8     6,9 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

June 15, 2021 11:45 ET (15:45 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE 1.81%111.5 Realtime Kurse.24.19%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.26%0.735 verzögerte Kurse.-4.07%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.02%1.3753 verzögerte Kurse.0.53%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.04%0.79517 verzögerte Kurse.1.36%
DAX 1.00%15669.29 verzögerte Kurse.14.22%
DELIVERY HERO SE 1.01%129.4 verzögerte Kurse.1.89%
DEUTSCHE BÖRSE AG 1.23%147.75 verzögerte Kurse.6.10%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 1.08%9.849 verzögerte Kurse.-8.93%
DJ INDUSTRIAL 0.68%35061.55 verzögerte Kurse.13.78%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.06%1.1778 verzögerte Kurse.-3.65%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.00%0.013436 verzögerte Kurse.-1.83%
KLÖCKNER & CO SE 0.00%11.34 verzögerte Kurse.41.66%
MDAX 0.92%35163.22 verzögerte Kurse.14.18%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.18%0.69682 verzögerte Kurse.-2.91%
SALZGITTER AG 2.37%28.52 verzögerte Kurse.31.43%
SDAX 0.87%16349.95 verzögerte Kurse.10.74%
SIEMENS AG 0.42%134.56 verzögerte Kurse.14.50%
TECDAX 0.54%3668.39 verzögerte Kurse.14.18%
THE BOEING COMPANY 0.29%221.52 verzögerte Kurse.3.49%
THYSSENKRUPP AG 1.69%8.194 verzögerte Kurse.0.86%
VOLKSWAGEN AG -0.10%208.6 verzögerte Kurse.36.86%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
25.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
25.07.BIERHOFF :  DFB-Präsidium will mit Lufthansa über Verlängerung reden
DP
24.07.„4Y134 AIRBORNE“ : Eurowings Discover zu Erstflug abgehoben
PU
23.07.ROUNDUP 5/MITTEN IM URLAUB : Spanien und Niederlande werden Hochinzidenzgebiete
DP
23.07.Mallorcas Tourismusbranche blickt mit Bangen in die Zukunft
DP
23.07.Hochinzidenzgebiet Spanien - Reisebranche fürchtet um Geschäft
DP
23.07.SPANIEN : Corona-Risiko nicht nur an Inzidenz messen
DP
23.07.MITTEN IM URLAUB : Spanien und Niederlande werden Hochinzidenzgebiete
DP
23.07.REISEVERBAND : Spanien-Entscheidung macht Urlaubspläne zunichte
DP
23.07.Spanien und die Niederlande werden Corona-Hochinzidenzgebiete
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
24.07.„4Y134 AIRBORNE“ : Eurowings Discover inaugural flight takes off
PU
16.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : Austrian.com with new booking platform focusing on more fle..
AQ
16.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa to Resume Port Harcourt Airport Flights This Augu..
AQ
15.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : Airlines Protest Jet Fuel Tax Under EU's Climate Plan
MT
14.07.EUROPA : European shares cut losses after Powell stays dovish
RE
14.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : Ryanair loses challenge against COVID aid for Lufthansa's A..
RE
14.07.EU General Court Junks Ryanair Suit Challenging Vienna Aid to Austrian Airlin..
MT
14.07.Ryanair loses challenge against COVID aid for Lufthansa's Austrian unit
RE
14.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa Eyes Return to Two-Thirds of Pre-Pandemic Passeng..
MT
14.07.European shares cut losses after Powell stays dovish
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 17 620 Mio 20 753 Mio -
Nettoergebnis 2021 -2 333 Mio -2 748 Mio -
Nettoverschuldung 2021 13 172 Mio 15 514 Mio -
KGV 2021 -2,63x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 5 887 Mio 6 925 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,08x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,69x
Mitarbeiterzahl 111 262
Streubesitz 73,5%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 9,85 €
Mittleres Kursziel 8,14 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -17,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Christine Behle Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber