Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(823212)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  10:57 29.09.2022
5.770 EUR   -0.03%
28.09.ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (28.09.2022)
DJ
28.09.KORREKTUR: Umfrage: Mehrheit will weiter Maske im Flugzeug tragen
DP
28.09.ANALYSE/Warum die Bahn Kurzstreckenflüge nur schwer ersetzen kann
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Neuer Warnstreik am Flughafen München

09.08.2022 | 19:27

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Zwei Wochen nach dem erfolgreichen Warnstreik des Lufthansa-Bodenpersonals mitten in den Sommerferien ruft die Gewerkschaft Verdi schon wieder zu einem Warnstreik am Flughafen München auf. Ziel ist jetzt der Bodenverkehrsdienstleister Swissport Losch. An diesem Mittwoch sollen die Beschäftigten der Mittagsschicht von 10 bis 15 Uhr die Arbeit ruhen lassen.

Der Flughafen warnte, es könne zu Flugausfällen und zu Verzögerungen im Betriebsablauf kommen. Der Dienstleister arbeite für viele Urlaubsflieger, sagte ein Flughafensprecher. Passagiere sollten sich bei ihrer Airline oder ihrem Reiseveranstalter informieren. Laut Swissport Losch sind vom Warnstreik unter anderem die Gepäckabfertigung, sämtliche Vorfelddienste sowie Passagierbusdienste dieses Unternehmens betroffen. Notfallpläne seien in Arbeit.

Die Gewerkschaft fordert eine deutliche Lohnerhöhungen für die annähernd 600 Münchner Beschäftigten von Swissport, um "angesichts einer Inflationsrate von 8 Prozent aktuell Reallohn zu sichern", wie die Verhandlungsführerin Manuela Dietz am Dienstag sagte. Dann könne das Unternehmen auch mehr offene Stellen besetzen.

Swissport teilte mit, das Unternehmen habe am Freitag 8 Prozent und eine Einmalzahlung von 250 Euro angeboten und sein Angebot am Dienstag auf 10,1 Prozent erhöht. Das komme der Verdi-Forderung von 11 Prozent nahe. Verdi solle den Warnstreik absagen.

Swissport Losch leistet für Fluggesellschaften - ebenso wie die flughafeneigene Firma Aeroground - Passagier-, Gepäck-, Frachtabfertigung sowie Vorfeld-, Bus- und Transportdienste. Laut Flughafen bedient das Unternehmen in München zwischen 35 und 40 Prozent der Flugbewegungen. Wenn Aeroground gefragt würde und Kapazität frei hätte, werde Aeroground den Kollegen aushelfen, zum Beispiel mit Busfahrern, sagte ein Flughafensprecher.

Verdi hatte mit einem Streikaufruf an das Lufthansa-Bodenpersonal Ende Juli die Absage von über 1000 Flügen bewirkt, 130 000 Passagieren waren betroffen. Die Lufthansa erhöhte darauf die Löhne kräftig, laut Verdi quer durch alle Beschäftigtengruppen um monatlich zwischen 377 und 498 Euro. Das sei nicht nur ein Inflationsausgleich, sondern eine Reallohnerhöhung./rol/DP/he


© dpa-AFX 2022
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
28.09.ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (28.09.2022)
DJ
28.09.KORREKTUR: Umfrage: Mehrheit will weiter Maske im Flugzeug tragen
DP
28.09.ANALYSE/Warum die Bahn Kurzstreckenflüge nur schwer ersetzen kann
DJ
26.09.Flughafen Köln/Bonn rechnet mit deutlich mehr Passagieren
DP
26.09.Reise-Verband einigt sich mit Swiss wegen Flugstreichungen
AW
26.09.Pvr : Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der euro..
EQ
26.09.Wegen Tropensturms Hunderte Flüge zu den Kanaren gestrichen
DP
26.09.Teurer Sprit und große Nachfrage - Ryanair will Flugpreise anheben
DP
23.09.Starker Anstieg von Touristen in Türkei - Deutschland an der Spitze
DP
23.09.Energiekrise: Habeck strukturiert Ministerium um
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
26.09.AM Best Affirms Credit Ratings of Delvag Versicherungs-AG
AQ
17.09.Brussels Airlines Reverses Cancellation of Flights to Liberia
AQ
16.09.Factbox-Europe's travel disruption stretches into autumn
RE
16.09.Lufthansa in talks over sale of aircraft maintenance business
AQ
15.09.Star Alliance wants half its airline members to use biometrics by 2025
RE
15.09.Stabilization of Deutsche Lufthansa AG successfully completed; Economic Stabilization F..
AQ
15.09.Lufthansa Said Considering Stake Sale Route for Lufthansa Technik
MT
15.09.Lufthansa plans to discuss Lufthansa Technik partial sale - Handelsblatt
RE
15.09.Deutsche Lufthansa : Inside Information / Ad Hoc Information
PU
14.09.Lufthansa Group and Amadeus extend partnership to include distribution of NDC-sourced c..
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 31 036 Mio 29 928 Mio -
Nettoergebnis 2022 216 Mio 208 Mio -
Nettoverschuldung 2022 7 900 Mio 7 619 Mio -
KGV 2022 35,5x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 6 900 Mio 6 654 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,48x
Marktwert / Umsatz 2023 0,44x
Mitarbeiterzahl 106 296
Streubesitz 83,4%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 15
Letzter Schlusskurs 5,77 €
Mittleres Kursziel 7,13 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Member-Management Board
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Head-Finance Division
Ola Hansson Chief Operating Officer
Christine Behle Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber