1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(823212)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  21:58 12.08.2022
6.591 EUR   +1.00%
09:37MÄRKTE EUROPA/Flutter treibt Reise- und Freizeitsektor
DJ
11.08.Frankfurter Flughafen zählt im Juli gut 5 Millionen Passagiere - Streik belastet
DP
10.08.Warnstreik lässt in München 36 Flüge ausfallen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Lufthansa rechnet mit Normalisierung des Flugbetriebs im Jahr 2023

25.06.2022 | 06:00

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Lufthansa Group erwartet, dass sich der Flugbetrieb erst im nächsten Jahr normalisiert. "Eine kurzfristige Verbesserung jetzt im Sommer werden wir realistisch leider kaum erreichen können", sagte Lufthansa-Vorstand Detlef Kayser der Zeitung Welt. Aktuell helfe es nur, die Zahl der Flüge zu reduzieren. Das sei kein deutsches Problem allein, sondern gelte für die ganze Welt. "Wir rechnen damit, dass sich die Lage 2023 insgesamt wieder normalisiert."

Der Konzern hat am Vortag angekündigt, mehr als 2.000 weitere Flüge an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München streichen. Schon vor gut zwei Wochen hatten die Lufthansa und die Tochter Eurowings mitgeteilt, dass sie wegen Personalnot mehr als 1.000 Flüge im Juli streichen, und zwar an Freitagen, Samstagen und Sonntagen.

"Wir bemühen uns natürlich, dass klassische Urlaubsstrecken möglichst wenig betroffen sind", sagte Kayser der Welt. "Wir entscheiden uns meistens für Flüge auf der Kurz- und Mittelstrecke, zum Beispiel innerhalb Deutschlands, wo wir mit hoher Frequenz fliegen oder es alternative Reisemöglichkeiten gibt."

Es sei schon sehr früh klar gewesen, dass Personalmangel in der Flugindustrie ein Problem sein werde, sagte Kayser. Das habe sich bereits an reisestarken Tagen im letzten Herbst gezeigt. "Wir sind seit Monaten mit den Systempartnern im Austausch und haben die Entwicklung bei den Buchungszahlen an sie weitergegeben. Die Flughäfen haben uns immer zurückgemeldet: Das kriegen wir noch hin", sagte er. Der Frankfurter Flughafen habe massiv in Rekrutierung investiert. Doch man habe erkannt, dass sich Personal nicht so schnell wie erhofft aufbauen lässt, was zum Beispiel auch an den verschärften branchenspezifischen Sicherheitsüberprüfungen liege.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/cbr

(END) Dow Jones Newswires

June 25, 2022 00:00 ET (04:00 GMT)

Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
09:37MÄRKTE EUROPA/Flutter treibt Reise- und Freizeitsektor
DJ
11.08.Frankfurter Flughafen zählt im Juli gut 5 Millionen Passagiere - Streik belastet
DP
10.08.Warnstreik lässt in München 36 Flüge ausfallen
DP
10.08.WDH : Verbraucherzentrale warnt vor Verwässerung der EU-Fluggastrechte
DP
10.08.Deutschland-Tourismus nahezu auf Vor-Krisenniveau
DP
09.08.Neuer Warnstreik am Flughafen München
DP
09.08.Beatmungsgeräte für Frühchen ohne Strombedarf in Ukraine geliefert
DP
09.08.Fraport erwartet 2022 mehr Passagiere - Aktie an MDax-Spitze
AW
09.08.Fraport erhöht Passagierprognose und operatives Gewinnziel
RE
08.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 08.08.2022 - 15.15 Uhr
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
09.08.Brussels airlines improves half-year result 2022 by 38% to -89 million euro ebit
AQ
08.08.Lufthansa reaches agreement with ver.di on significant salary increases for ground staf..
AQ
08.08.Lufthansa Group back to black with operating profit of 393 million euros and Adjusted f..
AQ
08.08.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports a..
EQ
08.08.Lufthansa Board Member Says Flight Operations Largely Stabilized With Worst Chaos Over
MT
07.08.Worst flight chaos over, Lufthansa board member tells Funke media
RE
05.08.Lufthansa agrees deal to avert strikes
RE
05.08.Deutsche Lufthansa AG Reports Earnings Results for the Second Quarter and Six Months En..
CI
05.08.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa reaches agreement with ver.di on significant salary increas..
PU
05.08.European shares pop two weeks of gains as growth fears weigh
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 31 986 Mio 32 796 Mio -
Nettoergebnis 2022 190 Mio 195 Mio -
Nettoverschuldung 2022 7 787 Mio 7 984 Mio -
KGV 2022 57,1x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 7 876 Mio 8 075 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,49x
Marktwert / Umsatz 2023 0,48x
Mitarbeiterzahl 106 296
Streubesitz 73,5%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 6,59 €
Mittleres Kursziel 7,09 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,66%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Member-Management Board
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Head-Finance Division
Ola Hansson Chief Operating Officer
Christine Behle Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber