Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Lufthansa AG    LHA   DE0008232125

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Hoteliers kritisieren Verlängerung der Reisewarnung für Türkei

10.06.2020 | 14:42

ISTANBUL (dpa-AFX) - Türkische Hoteliers haben enttäuscht auf die Verlängerung der Reisewarnung für Länder außerhalb der Europäischen Union reagiert. Die Türkei müsste "unter den ersten Ländern" sein, für die die Reisewarnung aufgehoben werde, sagte Erkan Yagci, Chef des Mittelmeer Hotelier und Touristikverbandes (Aktob), der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Sein Land habe "Pionierarbeit" geleistet und zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus getroffen. Er hoffe, dass die Entscheidung in den kommenden Tagen noch mal überdacht werde, denn auch der deutsche Tourismussektor werde davon betroffen sein, sagte Yagci.

Die Bundesregierung hatte die Reisewarnung für Touristen wegen der Corona-Pandemie für mehr als 160 Länder außerhalb der Europäischen Union bis zum 31. August verlängert. Ausnahmen für einzelne Länder sind möglich. Den Beschluss fasste das Bundeskabinett am Mittwoch.

Die Türkei, das drittbeliebteste Urlaubsland der Deutschen, wirbt seit längerem offensiv um deutsche Touristen. Präsident Recep Tayyip Erdogan will noch in dieser Woche mit Bundeskanzlerin Angela Merkel telefonieren, um mit ihr unter anderem über dieses Thema zu sprechen.

Einrichtungen müssen sich in der Türkei an zahlreiche Richtlinien halten, an Stränden gilt etwa Sicherheitsabstand und in Flughäfen und Hotels werden Wärmebildkameras eingesetzt. Hotels und Gastronomen können zudem freiwillig an einem Zertifikationsprogramm teilnehmen und arbeiten dabei unter anderem mit TÜV Süd zusammen.

Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige der Türkei. Durch die Corona-Pandemie waren die Besucherzahlen stark eingebrochen. In den ersten vier Monaten des Jahres kamen nach offiziellen Angaben rund 4,2 Millionen Touristen ins Land und damit rund 51 Prozent weniger als im Vorjahr.

Das Land mit seinen rund 83 Millionen Einwohnern hat insgesamt rund 172 000 Coronavirus-Fälle gemeldet - rund 145 000 Erkrankte sind nach offiziellen Angaben wieder genesen. 4729 Menschen mit Covid-19 sind verstorben. Am 1. Juni hatte Ankara zahlreiche Corona-Restriktionen aufgehoben, darunter inländische Reisebeschränkungen. Restaurants, Cafés und Sportanlagen sind ebenfalls wieder geöffnet. Der Chef der türkischen Ärztevereinigung (TTB), Sinan Adiyaman, hatte kritisiert, dass die Lockerungen verfrüht seien./jam/DP/eas


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -0.79%10.07 verzögerte Kurse.-38.64%
FRAPORT AG -2.61%46.94 verzögerte Kurse.-38.06%
TUI AG -0.14%5.78 verzögerte Kurse.-49.30%
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE LUFTHANSA AG
27.11.Börse Frankfurt-News: Anleihen: Nachfrage nach Corona-Gewinnern
DP
27.11.Erster klimaneutraler Frachtflug startet von Frankfurt
DP
27.11.KRISE BEI THYSSENKRUPP : Pinkwart bringt Deutsche Stahl AG ins Spiel
AW
27.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Fracht..
DJ
27.11.RBC belässt Fraport auf 'Underperform' - Ziel 29 Euro
DP
26.11.TAGESVORSCHAU : Termine am 27. November 2020
DP
26.11.Dokument - Luftfahrtlobby will längere Ausnahmeregel für Startrechte
RE
26.11.VON ATLANTA NACH ROM OHNE QUARANTÄNE : Neue Delta-Flüge
AW
26.11.Kepler Cheuvreux belässt Lufthansa auf 'Buy' - Ziel 12,70 Euro
DP
26.11.PRESSESTIMME : 'Wiesbadener Kurier' zu Impfpflicht für Flugreisende
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
27.11.United Begins Flying Pfizer's Covid-19 Vaccine -- Update
DJ
26.11.LUFTHANSA AG : Kepler Cheuvreux maintains a Buy rating
MD
25.11.Israel's El Al Airlines considers public bond sale in fight for survival
RE
25.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa again successful in the capital market
AQ
25.11.LUFTHANSA AG : Bernstein reiterates its Neutral rating
MD
25.11.LUFTHANSA AG : Kepler Cheuvreux remains its Buy rating
MD
24.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa to raise $1.2 billion from junk bond markets
RE
24.11.Germany's DAX index gets shake-up in wake of Wirecard scandal
RE
24.11.Australia opens up more borders in domestic travel boost, eyes vaccine
RE
20.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Management change at three Lufthansa Group airlines
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 14 074 Mio 16 835 Mio -
Nettoergebnis 2020 -5 831 Mio -6 975 Mio -
Nettoverschuldung 2020 11 918 Mio 14 256 Mio -
KGV 2020 -0,90x
Dividendenrendite 2020 0,02%
Marktkapitalisierung 6 019 Mio 7 197 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,27x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,79x
Mitarbeiterzahl 124 534
Streubesitz 81,5%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 6,20 €
Letzter Schlusskurs 10,07 €
Abstand / Höchstes Kursziel 40,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -38,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -80,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Christine Behle Deputy Chairman-Supervisory Board
Christina Weber Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE LUFTHANSA AG-38.64%7 197
DELTA AIR LINES, INC.-29.39%26 225
RYANAIR HOLDINGS PLC5.33%20 646
AIR CHINA LIMITED-18.46%15 569
CHINA SOUTHERN AIRLINES COMPANY LIMITED-7.63%13 362
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS, INC.-48.58%13 281