Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Bank AG
  6. News
  7. Übersicht
    DBK   DE0005140008   514000

DEUTSCHE BANK AG

(514000)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 22.09. 08:28:24
10.239 EUR   +1.38%
07:09PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
21.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
21.09.Aktien Frankfurt: Dax erholt sich von Kursrutsch zum Wochenstart
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

XETRA-SCHLUSS/DAX volatil nach EZB-Entscheidung

10.12.2020 | 17:53

FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt hat nach einem schwankungsreichen Handel am Donnerstag mit leichten Abgaben geschlossen. Die geldpolitische Entscheidung der EZB sorgte für Bewegung. Ihr Maßnahmenpaket lag im Rahmen der Erwartungen; es umfasste unter anderem eine Erhöhung des Volumens des Pandemie-Notfallprogramms PEPP um 500 Milliarden Euro sowie eine Verlängerung der Laufzeit. Wie erwartet wurde der Einlagensatz bei minus 0,50 Prozent bestätigt.

Allerdings drückte ein anziehender Euro zeitweise stärker auf die Notierungen. EZB-Präsidentin Christine Lagarde hat nach Einschätzung aus dem Handel den Weg für eine weitere Aufwertung des Euro freigemacht. Sie erklärte, dass der Euro-Kurs kein Politikziel der EZB darstelle. Einige Teilnehmer hatten darauf spekuliert, dass Lagarde gegen die jüngste Euro-Stärke verbal intervenieren werde. Ein weiter steigender Euro könnte damit zunehmend zum Problem für die Börsen werden. Gegen Handelsende kam der Euro von den Hochs aber wieder zurück. Der DAX verlor somit nur noch 0,3 Prozent auf 13.296 Punkte.

   EZB-Entscheidung kam bei Banken nicht gut an 

Unter Druck standen Bankenwerte: Deutsche Bank gaben 2,1 Prozent nach und Commerzbank 3,1 Prozent. Während die EZB das PEPP-Programm erhöht hat, blieb der Freibetragsmultiplikator im Staffelzinssystem unverändert bei sechs. In der Folge nannte Bankenpräsident Hans-Walter Peters die Entscheidung nicht überzeugend. "Mit den zusätzlichen Käufen wird die Überschussliquidität der Banken einen weiteren Sprung nach oben machen. Über die Negativzinsen fließt dann immer mehr Geld von den Banken direkt an die EZB", hieß es.

Der Reisekonzern Tui hat in seinem Geschäftsjahr 2019/20 wegen der Corona-Krise weniger als halb so viel umgesetzt wie im Vorjahr und einen Milliardenverlust geschrieben. Wegen der weiter grassierenden Pandemie kann Tui weiter keine verlässliche Prognose zum Umfang der Reiseaktivität 2021 abgeben. Tui sackten um 5,5 Prozent ab.

Umso besser lief es in der Corona-Krise beim Kochboxenanbieter Hellofresh. Er hat die Jahresprognose angehoben. Für das Umsatzwachstum werden nun währungsbereinigt 107 bis 112 Prozent erwartet nach zuvor 95 bis 105 Prozent. Für 2021 rechnet Hellofresh mit einem Umsatzplus zwischen 20 und 25 Prozent und einer Marge zwischen 9 und 12 Prozent. Die Aktie machte einen Sprung von 15 Prozent. Delivery Hero lagen mit plus 3 Prozent ebenfalls gut im Markt.

Für Bertrandt verlief 2020 alles andere als positiv, seit Jahresbeginn hat der Kurs 30 Prozent eingebüßt. Nach Geschäftsausweis fiel die Aktie um weitere 4,5 Prozent. Nach einer Prognoseanhebung ging es für Jost Werke dagegen um 4,6 Prozent nach oben.

   Wacker Chemie stimmt Verkauf von Siltronic zu 

Wacker Chemie schlossen 3,4 Prozent im Minus, während es für Siltronic 3,4 Prozent auf 129,80 Euro nach oben ging. Der Großaktionär Wacker Chemie hat dem Verkauf der Tochter Siltronic an das taiwanische Unternehmen Global Wafers für 125 Euro je Aktie zugestimmt. Dieser Preis wird als Übernahmeangebot auch den freien Aktionären geboten. Am Markt war von Spekulationen über eine Erhöhung des Gebots die Rede.

In der dritten Reihe schossen Formycon um 15,7 Prozent nach oben auf 53,20 Euro, nachdem Hauck & Aufhäuser das Kursziel massiv auf 75 Euro angehoben hatte. Anders als bei anderen Mitteln soll der Wirkstoff von Formycon die Wiederinfektion durch Coronaviren komplett verhindern. "Formycon scheint das Puzzle gelöst zu haben", hieß es dazu von H&A.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 68,8 (Vortag: 77,3) Millionen Aktien im Wert von rund 3,42 (Vortag: 3,67) Milliarden Euro. Es gab neun Kursgewinner und 21 -verlierer.

=== 
INDEX          zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX          13.295,73  -0,33%     +0,35% 
DAX-Future   13.296,50  -0,43%     +1,84% 
XDAX         13.342,01  +0,15%     +1,58% 
MDAX         29.689,13  +0,23%     +4,86% 
TecDAX        3.114,43  -0,07%     +3,30% 
SDAX         14.047,04  -0,43%    +12,27% 
zuletzt                +/- Ticks 
Bund-Future   177,99%     -20 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/flf

(END) Dow Jones Newswires

December 10, 2020 11:52 ET (16:52 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.31%0.61853 verzögerte Kurse.-1.72%
BERTRANDT AG 1.02%49.5 verzögerte Kurse.25.00%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.21%0.667067 verzögerte Kurse.3.48%
COMMERZBANK AG 1.19%5.094 verzögerte Kurse.-3.27%
DAX 1.43%15348.53 verzögerte Kurse.11.88%
DELIVERY HERO SE 1.22%119.85 verzögerte Kurse.-5.63%
DEUTSCHE BANK AG -1.10%10.1 verzögerte Kurse.12.86%
HELLOFRESH SE 3.86%89.84 verzögerte Kurse.42.15%
JOST WERKE AG 0.00%53.2 verzögerte Kurse.23.43%
MDAX 0.53%34985.21 verzögerte Kurse.13.60%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.86%16624.18 verzögerte Kurse.11.77%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.10%3913.65 verzögerte Kurse.21.58%
TUI AG -0.39%3.613 verzögerte Kurse.14.23%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE BANK AG
07:09PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
21.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
21.09.Aktien Frankfurt: Dax erholt sich von Kursrutsch zum Wochenstart
AW
21.09.7 ERKENNTNISSE über die DAX-Aufsichtsräte
DJ
21.09.PAUL ACHLEITNER : Achleitner erneut Topverdiener unter Dax-Aufsichtsratschefs
DP
21.09.Aktien Frankfurt: Dax treibt mit Erholungswelle in Europa wieder nach oben
AW
21.09.Deutsche Bank belässt Beiersdorf auf 'Hold' - Ziel 100 Euro
DP
21.09.Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierung nach Kursrutsch
DP
21.09.Deutsche Bank belässt Deutsche Börse auf 'Buy' - Ziel 178 Euro
DP
21.09.Deutsche Bank belässt Sixt-Stämme auf 'Buy' - Ziel 140 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
07:00Dollar smiling from ear to ear - Mike Dolan
RE
21.09.CREDIT SUISSE : snaps up Deutsche banker to relaunch financial institutions group - memo
RE
21.09.UK's first green gilt draws record $137 billion demand
RE
21.09.AGROFRESH : to Present at Deutsche Bank's 29th Annual Leveraged Finance Conference
AQ
21.09.UK Sells GBP10 Billion in Inaugural 2033 Green Gilt via Syndication Tap
DJ
21.09.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Rebound But Evergrande Fears Remain
DJ
21.09.RADIANCE : Sells $300 Million of 7.8% Green Bonds Due 2024
MT
21.09.UNITED OVERSEAS BANK : Files for Singapore Listing of $1 Billion Sterling Bonds
MT
21.09.REDSUN PROPERTIES : Files for Hong Kong Bourse Listing of $200 Million 9.5% Green Bonds Du..
MT
20.09.Deutsche Bank on Monday's Parliamentary Election in Canada
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu DEUTSCHE BANK AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 24 598 Mio 28 828 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 840 Mio 2 156 Mio -
Nettoliquidität 2021 53 490 Mio 62 689 Mio -
KGV 2021 11,5x
Dividendenrendite 2021 2,08%
Marktkapitalisierung 20 837 Mio 24 416 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 -1,33x
Marktkap. / Umsatz 2022 -1,65x
Mitarbeiterzahl 83 797
Streubesitz 92,8%
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 10,10 €
Mittleres Kursziel 11,54 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr President
James von Moltke Chief Financial Officer
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Bernd Leukert Chief Technology, Data & Innovation Officer
Branche und Wettbewerber