Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Bank AG
  6. News
  7. Übersicht
    DBK   DE0005140008   514000

DEUTSCHE BANK AG

(514000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

02.06.2021 | 07:00

Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

DEUTSCHE BANK - Die Deutsche Bank zündet die nächste Stufe im Kampf gegen neue Privatkunden, die Einlagen zu ihr bringen wollen. Nach Informationen der FAZ müssen alle Privatkunden, die ein neues Konto bei der Deutsche-Bank-Marke "Postbank" eröffnen, vom 21. Juni an schon ab einem Guthaben von 50.000 Euro auf Girokonten und ab 25.000 Euro auf Tagesgeldkonten minus 0,5 Prozent "Verwahrentgelt" zahlen. Bisher liegt der Freibetrag, bis zu dem die Deutsche Bank keine "Strafzinsen" erhebt, bei 100.000 Euro. Dieser Freibetrag gilt für Bestandskonten und für alle Neukunden, ob bei der Marke Postbank oder der Deutschen Bank. (FAZ)

DEUTSCHE BÖRSE - Die Deutsche Börse verliert nach dem Abgang von Vorständin Hauke Stars Mitte 2020 die nächste weibliche Führungskraft: Alexandra Hachmeister, die Chefin des Marktdatengeschäfts, verlasse den Konzern zum 31. Juli auf eigenen Wunsch, heißt es in einer Meldung im Intranet der Deutschen Börse, die dem Handelsblatt vorlag. (Handelsblatt)

DKB - Die Direktbank DKB will nach Zeitungsinformationen im Herbst in die gesetzliche Einlagensicherung des Privatbankenverbands BdB wechseln. Die Tendenz gehe klar in diese Richtung, sagten mehrere mit dem Thema vertraute Personen, eine formelle Entscheidung stehe allerdings noch aus. Die DKB erklärte, sie prüfe "aktuell die für die DKB vorhandenen Optionen zum Wechsel der Sicherungseinrichtung". Zu Details wolle sich die Bank nicht äußern, "zumal die Gespräche mit möglichen Sicherungseinrichtungen andauern". Für die Eigentümerin Bayerische Landesbank würde sich durch einen Wechsel der Direktbank in die BdB-Einlagensicherung der Handlungsspielraum erhöhen, was sie mit dem Berliner Institut künftig macht. (Handelsblatt)

KFW - Finanzkreise bestätigten am Dienstag, dass der langjährige Citigroup-Deutschlandchef Stefan Wintels, 54, neuer Chef der Förderbank KfW werden soll. Die Koalition habe sich darauf geeinigt, Wintels zum Nachfolger von Günther Bräunig zu ernennen, dessen Vertrag an der Spitze der Bank im Sommer ausläuft. (SZ/BöZ/Handelsblatt)

ZURICH - Die Schweizer Versicherungsgruppe Zurich prüft laut SZ-Informationen den Verkauf ihres deutschen Lebensversicherers Zurich Deutscher Herold. In Branchenkreisen heißt es, die Zurich konzentriere sich immer mehr auf die Sachversicherung, besonders das Industrie- und Gewerbegeschäft. Für die Zurich Deutscher Herold müsse die Gruppe sehr viel Kapital vorhalten, der Ertrag und die Zukunftsaussichten seien aber mäßig. (SZ)

WEFOX - Das Berliner Insurtech Wefox hat in seiner am Dienstag verkündeten Finanzierungsrunde eine Bewertung von 3 Milliarden Dollar erreicht und zählt damit zu wertvollsten Fintechs in Deutschland. Da die Nachfrage bei Investoren so groß war, nahm das Startup statt der ursprünglich avisierten 200 Millionen nun 650 Millionen Dollar (533 Millionen Euro) auf. Mit dieser dritten Runde des 2014 gegründeten Unternehmens habe man die "weltweit größte Finanzierungsrunde im Bereich Insurtech und damit einen riesigen Meilenstein für Wefox erreicht", so Wefox-CEO Julian Teicke. "Die Nachfrage war gigantisch." (BöZ)

ADLER PELZER - Die italienische Autozuliefergruppe Adler Pelzer ist auf Expansionskurs und peilt einen Börsengang an. Paolo Scudieri, CEO und Mehrheitseigentümer des im süditalienischen Ottaviano bei Neapel angesiedelten Unternehmens, sagte: "Wir wollen in zwölf bis 24 Monaten an die Börse gehen und das Kind in die Volljährigkeit führen, um ihm die Möglichkeit zu geben, noch größer zu werden." Ob die Familie im Rahmen eines Going-public die Mehrheit behalten wird, lässt Scudieri einstweilen offen. (BöZ)

BELIEVE - Das französische Musikunternehmen Believe hat Details zu seinem geplanten Börsengang genannt. Demnach soll der Schritt an die Pariser Euronext am 10. Juni erfolgen. Die Preisspanne wurde auf 19,50 Euro bis 22,50 Euro je Aktie festgelegt. Ausgegeben werden sollen gut 15 Millionen neue Aktien, sodass das Unternehmen mit Einnahmen von rund 300 Millionen Dollar rechnet, die in weiteres Wachstum investiert werden sollen. Mitte Mai war das Ziel noch mit rund 500 Millionen Euro angegeben worden. (FAZ)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/err/cbr

(END) Dow Jones Newswires

June 02, 2021 00:59 ET (04:59 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADLER GROUP S.A. -0.68%20.46 verzögerte Kurse.-29.45%
BIKE24 HOLDING AG -4.84%16.9 verzögerte Kurse.0.00%
CITIGROUP INC. -1.00%67.62 verzögerte Kurse.9.67%
DEUTSCHE BANK AG -1.48%10.658 verzögerte Kurse.19.10%
DEUTSCHE BÖRSE AG -1.23%140.75 verzögerte Kurse.1.08%
DJ INDUSTRIAL -0.42%34935.47 verzögerte Kurse.14.13%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD -0.44%365.8 verzögerte Kurse.-2.06%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE BANK AG
30.07.Banken krisentauglich - deutsche Institute im Stresstest aber schwach
DP
30.07.Krisenbank Monte dei Paschi verliert im Stresstest ganzes Kernkapital
DP
30.07.UPDATE/Deutsche Bank und Commerzbank robust in EU-Stresstest
DJ
30.07.EZB bescheinigt Euroraum-Banken nach Stresstest Widerstandsfähigkeit
DP
30.07.UPDATE/EU-Banken haben auch unter Stress über 10% Eigenkapital
DJ
30.07.BUNDESBANK : Deutsche Institute in Krisentests robust
DP
30.07.DEUTSCHE BANK : Ergebnisse des EBA-Stresstests 2021
PU
30.07.STRESSTEST : Deutsche Banken in Summe schlechter als Durchschnitt
AW
30.07.DEUTSCHE-BANK-CFO : Stresstest zeigt Widerstandsfähigkeit der Bank
DJ
30.07.Kapitaleinbußen für Banken im Krisentest - in Summe aber gerüstet
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
30.07.Monte dei Paschi capital would be wiped out by slump, EU bank stress test sho..
RE
30.07.POWER INTEGRATIONS : Shares Rally Following Q2 Results Beat, Upgrades From Analy..
MT
30.07.DEUTSCHE BANK : Results of 2021 EBA stress test
PU
30.07.DEUTSCHE BANK : veröffentlicht EBA-Ergebnisse des EU-weiten Stresstests 2021
PU
30.07.DEUTSCHE BANK : releases EBA EU-wide Stress Test Results 2021
PU
30.07.Farm produce giant Dole falls in market debut, valued at $1.4 billion
RE
30.07.Monte dei Paschi capital would be wiped out by slump, EU bank stress test sho..
RE
30.07.DEUTSCHE BANK : Loses Senior Executives in US Wealth Management Unit Amid Cost C..
MT
30.07.DEUTSCHE BANK : Public Offer - XS2011164576
PU
30.07.DEUTSCHE BANK : Public Offer - XS2011164733
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 24 414 Mio 28 976 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 616 Mio 1 918 Mio -
Nettoliquidität 2021 53 490 Mio 63 484 Mio -
KGV 2021 12,7x
Dividendenrendite 2021 2,00%
Marktkapitalisierung 21 988 Mio 26 083 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 -1,29x
Marktkap. / Umsatz 2022 -1,61x
Mitarbeiterzahl 83 377
Streubesitz 92,8%
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 10,66 €
Mittleres Kursziel 11,28 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,80%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr President
James von Moltke Chief Financial Officer
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Bernd Leukert Chief Technology, Data & Innovation Officer
Branche und Wettbewerber