Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Bank AG
  6. News
  7. Übersicht
    DBK   DE0005140008   514000

DEUTSCHE BANK AG

(514000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Behauptet - Starke Unternehmensdaten stützen

27.10.2021 | 08:15

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach den kräftigen Aufschlägen vom Dienstag sieht es am Mittwoch nach einer behaupteten Eröffnung an den europäischen Aktienbörsen aus. Der DAX wird vorbörslich nahezu unverändert bei knapp 15.750 Punkten erwartet, auch der Euro-Stoxx-50 dürfte die jüngsten Gewinne erst einmal mehr oder weniger verteidigen. Rücksetzer dürften zunächst von der starken Berichtssaison verhindert werden. Am Morgen haben unter anderem Deutsche Bank, Santander und BASF gute Geschäftszahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Auch darüber hinaus bleibt das Umfeld mit neuen Rekordständen an Wall Street günstig. Dort haben nachbörslich unter anderem Alphabet und Microsoft überzeugende Geschäftszahlen vorgelegt.

Im Handel sieht man gute Chancen, dass das bisherige Allzeithoch des DAX bei 16.030 bald fallen wird. Einen möglicher Treiber könnte die geldpolitische Entscheidung der EZB am Donnerstag bilden. Analysten gehen davon aus, dass EZB-Präsidentin Christine Lagarde den aktuellen Zinserhöhungsfantasien am Markt den Wind aus den Segeln nehmen werde. Die Finanzmärkte haben damit begonnen, eine erste Zinserhöhung für das kommende Jahr einzupreisen.

   Deutsche Bank und Santander mit guten Geschäftszahlen 

Die Drittquartalszahlen der Deutschen Bank sind durch die Bank besser als erwartet ausgefallen. Sowohl die Erträge als auch das Nachsteuerergebnis liegen klar über den Schätzungen. Sehr stark hat sich das Investmentbankinggeschäft entwickelt. Hier belaufen sich die Erträge auf 2,227 Milliarden Euro - erwartet worden waren nur 2,078 Milliarden. Die Risikovorsorge fiel derweil geringer als prognostiziert aus. Überzeugend ist auch die Rendite auf das materielle Eigenkapital ausgefallen mit 1,5 Prozent, während die Schätzung lediglich bei 1,1 Prozent gelegen hat. Im Spezialistenhandel steigt der Kurs um 0,2 Prozent.

Auch bei Santander hat sich die positive Entwicklung im dritten Quartal fortgesetzt. Die Einnahmen von 11,93 Milliarden Euro liegen über der Marktschätzung von 11,6 Milliarden. Auch das Nettoergebnis ist mit 2,17 Milliarden Euro über der Schätzung von 2,03 Milliarden ausgefallen. Gut dürfte auch der Ausblick ankommen. Die spanische Bank ist zuversichtlich, das Gewinnziel im laufenden Jahr zu übertreffen.

   BASF erhöht Prognose - und Beiersdorf kommt in DAX 

BASF hat die Prognose für den operativen Gewinn nach oben genommen. Der Chemiekonzern rechnet auf EBIT-Basis nun mit einem Gewinn von 7,5 bis 8 Milliarden Euro, bisher war er von 7 bis 7,5 Milliarden ausgegangen. Auch die Umsatzprognose hat BASF erhöht. Im Spezialistenhandel steigt der Kurs um 0,6 Prozent - auf anderen Plattformen auch deutlicher.

Daneben stehen in der Chemiebranche auch Covestro im Blick. Denn Goldman Sachs sieht Covestro laut Händlern als mögliches Übernahmeziel und hat das Kursziel auf 90 Euro erhöht. Der Schlusskurs lag bei 56,34 Euro. Die Titel zeigen sich vorbörslich fest.

Mit festeren Kursen rechnen Marktteilnehmer auch bei Beiersdorf. Die Aktien ersetzen am Donnerstagabend zum Schlusskurs Deutsche Wohnen im DAX. Wie die Deutsche Börse mitgeteilt hat, ist der Streubesitz der Deutsche Wohnen unter 10 Prozent gesunken. Grund ist die Übernahme durch Vonovia.

=== 
Rentenmarkt              zuletzt                   absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,12                         0      +0,46 
US-Zehnjahresrendite        1,63                     +0,02      +0,71 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Di., 8:25 Uhr  Mo, 17:53    % YTD 
EUR/USD                   1,1598      +0,0%         1,1654     1,1613    -5,0% 
EUR/JPY                   132,25      -0,1%         132,36     132,02    +4,9% 
EUR/CHF                   1,0661      -0,0%         1,0675     1,0672    -1,4% 
EUR/GBP                   0,8427      +0,1%         0,8463     0,8428    -5,6% 
USD/JPY                   114,04      -0,1%         113,57     113,68   +10,4% 
GBP/USD                   1,3762      -0,0%         1,3772     1,3779    +0,7% 
USD/CNH (Offshore)        6,3823      +0,0%         6,3767     6,3821    -1,9% 
Bitcoin 
BTC/USD                60.936,01      +0,4%      61.934,51  63.503,76  +109,8% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.          +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  83,76      84,65          -1,1%      -0,89   +75,7% 
Brent/ICE                  85,81      86,40          -0,7%      -0,59   +69,2% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag          +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.786,55   1.792,91          -0,4%      -6,36    -5,9% 
Silber (Spot)              23,97      24,16          -0,8%      -0,19    -9,2% 
Platin (Spot)           1.023,02   1.032,03          -0,9%      -9,01    -4,4% 
Kupfer-Future               4,46       4,49          -0,7%      -0,03   +26,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/flf

(END) Dow Jones Newswires

October 27, 2021 02:14 ET (06:14 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANCO SANTANDER, S.A. -1.04%2.7635 verzögerte Kurse.10.03%
BASF SE -1.15%58.4 verzögerte Kurse.-8.71%
BEIERSDORF AG -0.32%87.9 verzögerte Kurse.-6.63%
COVESTRO AG -1.25%50.7 verzögerte Kurse.0.44%
DEUTSCHE BANK AG -1.65%10.742 verzögerte Kurse.22.05%
DEUTSCHE WOHNEN SE 1.27%40 verzögerte Kurse.-9.59%
GOLD -0.05%1782.75 verzögerte Kurse.-6.11%
VONOVIA SE 0.87%50.06 verzögerte Kurse.-11.34%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE BANK AG
03.12.Deutsche Bank sieht Peloton als gute längerfristige Investition und nimmt die Coverage ..
MT
03.12.Peloton Interactive wird von der Deutschen Bank auf "Kaufen" eingestuft, da sich die Fi..
MT
03.12.Deutsche Bank zu den Auswirkungen von Omicron und einem möglichen Überangebot 2022 auf ..
MT
03.12.PISTORIUS : Banken müssen ihre Geldautomaten besser schützen
DP
03.12.Der Leiter der Handelseinheit der Deutschen Bank erwartet für 2022 eine Verbesserung de..
MT
03.12.Verjährung von Zinsansprüchen aus Prämiensparverträgen droht
DP
02.12.Europäische ADRs legen im Donnerstagshandel zu
MT
02.12.Aktien Frankfurt: Wieder schwächer - Omikron belastet weiter
AW
02.12.Industrial Bank of Korea beantragt in Singapur die Notierung von Anleihen im Wert von 4..
MT
02.12.Dürr vorbörslich besonders gefragt nach Analysten-Kaufempfehlung
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
03.12.In Europe, Omicron ruins Christmas party plans
RE
03.12.DEUTSCHE BANK : European Banking Authority Autumn 2021 Transparency Exercise
PU
03.12.Deutsche Bank Sees Peloton as Good Longer-Term Investment; Initiates Coverage at Buy Wi..
MT
03.12.Peloton Interactive Initiated by Deutsche Bank at Buy Amid Potential Shift in Fitness I..
MT
03.12.Deutsche Bank on Impact of Omicron, Potential 2022 Oversupply on Oil Prices
MT
03.12.Deutsche Bank's Trading Unit Head Expects Improved Trading In 2022 Amid Volatility
MT
02.12.European ADRs Move Higher in Thursday Trading
MT
02.12.DEUTSCHE BANK : Lu Yang ist „Artist of the Year“ 2022 der Deutschen Bank
PU
02.12.DEUTSCHE BANK : Public Offer - XS0459864202
PU
02.12.DEUTSCHE BANK : Public Offer - XS0459862842
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE BANK AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 25 037 Mio 28 265 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 879 Mio 2 122 Mio -
Nettoliquidität 2021 53 831 Mio 60 770 Mio -
KGV 2021 12,6x
Dividendenrendite 2021 2,29%
Marktkapitalisierung 22 183 Mio 25 040 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 -1,26x
Marktkap. / Umsatz 2022 -1,58x
Mitarbeiterzahl 84 512
Streubesitz 92,9%
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 10,74 €
Mittleres Kursziel 11,89 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr President
Nate Huebscher Vice President
James von Moltke Chief Financial Officer
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber