Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Bank AG
  6. News
  7. Übersicht
    DBK   DE0005140008   514000

DEUTSCHE BANK AG

(514000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Deutsche Bank : BGH-Gebührenurteil kommt Deutsche Bank teuer zu stehen

10.06.2021 | 10:59
The Deutsche Bank app logo is seen on a smartphone in this illustration

Frankfurt (Reuters) - Die Deutsche Bank erwartet in Folge des BGH-Gebührenurteils Belastungen von insgesamt rund 300 Millionen Euro.

Die Bank werde im zweiten Quartal eine Rückstellung über 100 Millionen Euro für mögliche Gebühren-Rückforderungen von Kunden bilden, sagte Deutsche-Bank-Finanzchef James von Moltke bei einer Branchenkonferenz von Goldman Sachs am Donnerstag. Zusätzlich erwarte das Institut Ertragseinbußen von je rund 100 Millionen Euro im zweiten und dritten Quartal.

Das Urteil habe die Bank und die ganze Branche überrascht, räumte von Moltke ein. Die Einbußen seien aber nur temporär. Bis zum vierten Quartal werde die Bank Lösungen gefunden haben, wie künftige Gebührenerhöhungen umgesetzt werden könnten und die verlorenen Einnahmen wieder bekommen.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte Ende April die Praxis gekippt, dass Banken ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ändern können, wenn der Kunde nicht innerhalb von zwei Monaten dem ausdrücklich widerspricht. Die Klausel, wonach die Banken in diesem Fall von einer stillschweigenden Zustimmung ausgehen könnten, sei unwirksam. Die BaFin erwartet, dass das Urteil gravierende Folgen für die ganze Bankbranche hat.

Noch ist aber nicht klar, wie viele Kunden überhaupt Rückerstattungen von früheren Gebührenerhöhungen verlangen. Die Deutsche-Bank-Tochter Postbank, die im Zentrum der BGH-Entscheidung steht, hat bereits angekündigt, Rückerstattungen im Einzelfall zu prüfen und nicht pauschal vorzunehmen. Von Seiten der Commerzbank hieß es, noch gebe es keinen Überblick über finanzielle Auswirkungen des Urteils. Die Bank wollte eigentlich zum 1. Juli die Preise anheben. Bislang war das Institut davon ausgegangen, durch die Erhebung von Gebühren für das Girokonto rund 100 Millionen Euro zusätzliche Erträge pro Jahr zu erzielen.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE BANK AG 1.55%11.008 verzögerte Kurse.21.13%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. 1.50%366.64 verzögerte Kurse.35.58%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE BANK AG
15:56Deutsche Bank belässt Vodafone auf 'Buy' - Ziel 230 Pence
DP
13:17Aufsicht in Hongkong brummt Deutscher Bank Strafe auf
AW
13:01MGM RESORTS INTERNATIONAL  : Von Deutsche Bank Securities zum Kaufen aufgerüstet
MM
13:01GLAXOSMITHKLINE PLC  : Von Deutsche Bank Securities auf Neutral hochgestuft
MM
12:35Deutsche Bank hebt Ziel für Novo Nordisk auf 535 Kronen - 'Buy'
DP
12:32Deutsche Bank hebt Ziel für Pernod Ricard auf 220 Euro - 'Buy'
DP
11:20Deutsche Bank hebt GSK auf 'Hold' und auf Ziel 1350 Pence
DP
11:14DEUTSCHE BANK  : Oracle hilft Deutscher Bank IT-Systeme auf Trab zu bringen
RE
09:53DEUTSCHE BANK  : will ihre Technologie zusammen mit Oracle weiter modernisieren
PU
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 07. Juli 2021
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
16:10Today on Wall Street: Hope for the best, prepare for the worse
13:30DEUTSCHE BANK  : Selects Oracle Cloud Technology to Upgrade Database Systems in ..
MT
12:47ANALYST RECOMMENDATIONS : Beazley, BP, BWX Technologies, Cineworld, Nutanix...
12:33EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Banks Lead Stocks Higher
DJ
12:00Hong Kong regulator fines Deutsche Bank unit over incorrect statements
RE
11:36DEUTSCHE BANK  : Teams Up with Oracle to Upgrade Database Systems, Cut Costs
MT
11:04Deutsche Bank taps Oracle to simplify its IT, cut costs
RE
10:15FTSE 100 Rises With BOE Policy Decision in View
DJ
08:01Deutsche Bank Teams Up With Oracle to Speed Up Digital Plans
DJ
23.06.SACYR S A  : Secures Green Funding Deal with Lenders
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 23 898 Mio 28 514 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 136 Mio 1 356 Mio -
Nettoliquidität 2021 37 867 Mio 45 181 Mio -
KGV 2021 20,2x
Dividendenrendite 2021 1,14%
Marktkapitalisierung 22 620 Mio 27 018 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 -0,64x
Marktkap. / Umsatz 2022 -0,95x
Mitarbeiterzahl 84 389
Streubesitz 92,8%
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 10,96 €
Mittleres Kursziel 10,67 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,67%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr President
James von Moltke Chief Financial Officer
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Bernd Leukert Chief Technology, Data & Innovation Officer
Branche und Wettbewerber