Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank AG    DBK   DE0005140008   514000

DEUTSCHE BANK AG

(514000)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Commerzbank: Rückschlag bei Comdirect-Übernahme, so geht es für die Aktie jetzt weiter

11.12.2019 | 14:18

Rückschlag für die Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001): Das Frankfurter Geldhaus ist bei der geplanten Komplettübernahme ihrer Tochtergesellschaft Comdirect (WKN: 542800 / ISIN: DE0005428007) im ersten Anlauf gescheitert.

Annahmeschwelle verfehlt
Der Grund hierfür ist, dass zu wenige Comdirect-Aktionäre ihre Papiere angedient haben. Denn nötig wäre eine Annahmeschwelle von 90 Prozent gewesen. Obwohl die Commerzbank bereits eine Beteiligung von 82,3 Prozent an der Comdirect hat, kam der MDAX-Konzern mit dem Übernahmeangebot nur auf einen Anteil von 82,6 Prozent. Die Offerte war am vergangenen Freitag ausgelaufen.

Direkte Verschmelzung
Commerzbank-Chef Martin Zielke will deshalb jetzt einen anderen Weg gehen. Die Online-Bank soll jetzt auf dem Weg einer direkten Verschmelzung übernommen werden. Diesem Schritt müssen die Aktionäre auf den Hauptversammlungen beider Banken mit einer Quote von 75 Prozent zustimmen.

Bei der Comdirect verfügt die Commerzbank dank ihrer Mehrheitsbeteiligung bereits über die dafür nötige Quote. Eine Verschmelzung beider Banken dürfte daher gelingen, allerdings wäre die eigentlich geplante Komplettübernahme deutlich schneller und einfacher gewesen.

Lage angespannt
An der Börse wurde die Negativ-Meldung gelassen aufgenommen. Die Commerzbank liegt am Mittwochmittag mit 0,8 Prozent in der Gewinnzone (aktuell: 5,20 Euro). Trotzdem bleibt die charttechnische Lage hier angespannt.

Aktie im Abwärtstrend
Die Aktie notiert aktuell im Abstand von 16 Prozent unter der 200-Tage-Linie und damit nach wie vor im Abwärtstrend. Sollte das Allzeittief vom 15. August bei 4,72 Euro unterschritten werden, eröffnet sich weiteres Abwärtspotenzial bis zur runden 4-Euro-Marke.

Ein neues Kaufsignal würde es dagegen geben, wenn die Rückeroberung der 200-Tage-Linie (6,17 Euro) gelingt. Nächstes Kursziel wäre dann das 2019er-Top vom April bei 8,25 Euro.

Anleger, die von einem Comeback der Commerzbank-Aktie überzeugt sind, können mit einem Long Mini Future (WKN: GB665J / ISIN: DE000GB665J3) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: GB0BRA / ISIN: DE000GB0BRA2) die Gelegenheit, auf fallende Kurse der Commerzbank-Aktie zu setzen.

Bildquelle: Pixabay / csalow


© Markteinblicke.de 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE BANK AG -3.69%9.627 verzögerte Kurse.7.58%
MDAX -1.70%31035.92 verzögerte Kurse.0.78%
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE BANK AG
15.01.Commerzbank hatte lange keine Zweifel an Wirecard-Bilanzen
DJ
15.01.Deutsche Bank senkt Ziel für Diageo auf 3850 Pence - 'Buy'
DP
15.01.Deutsche Bank senkt Ziel für Pernod Ricard auf 189 Euro - 'Buy'
DP
15.01.Deutsche Bank senkt Ziel für AB Inbev auf 55 Euro - 'Hold'
DP
15.01.Deutsche Bank startet Novartis mit 'Buy' - Ziel 100 Franken
DP
15.01.Deutsche Bank belässt BMW auf 'Hold' - Ziel 75 Euro
DP
15.01.Deutsche Bank startet Sanofi mit 'Sell' - Ziel 70 Euro
DP
15.01.Deutsche Bank startet Roche mit 'Hold' - Ziel 325 Franken
DP
15.01.Deutsche Bank startet Novo Nordisk mit 'Buy' - Ziel 500 Kronen
DP
15.01.Aktien Schweiz: SMI dank Banken und Novartis etwas fester
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
15.01.DEUTSCHE BANK : Appointed as Depositary Bank for the Sponsored American Deposita..
BU
15.01.Axis Capital Bans Insuring New Arctic Oil-And-Gas Drilling
DJ
15.01.SANOFI : Deutsche Bank Initiates Coverage on Sanofi With Sell Rating
MT
15.01.MONSTER BEVERAGE : Deutsche Bank Adjusts Monster Beverage PT to $102 From $99, M..
MT
15.01.NOVARTIS : Deutsche Bank Starts Novartis at Buy
MT
15.01.ASTRAZENECA : Deutsche Bank Initiates Coverage on AstraZeneca With Buy Rating
MT
15.01.GLAXOSMITHKLINE : Deutsche Bank Starts GlaxoSmithKline at Hold
MT
15.01.NOVO NORDISK A/S : Deutsche Bank Initiates Coverage on Novo Nordisk A/S With Buy..
MT
15.01.COCA COLA EUROPEAN PARTNERS : Deutsche Bank Downgrades Coca-Cola European Partne..
MT
15.01.VIVINT SMART HOME : Deutsche Bank Downgrades Vivint Smart Home to Hold From Buy,..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch