Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Bank AG
  6. News
  7. Übersicht
    DBK   DE0005140008   514000

DEUTSCHE BANK AG

(514000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Bafin-Chef Branson : Ungewollte Nebenwirkungen von Basel 3 verhindern

13.10.2021 | 15:13

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)--Die neue Eigenkapitalrichtlinie Basel 3 sollten nach Aussage von Mark Branson, Chef der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), nicht dazu führen, dass Mittelstandskredite oder Immobilienkredite teurer werden. "Es ist aus meiner Sicht nicht das Ziel dieser Reform, KMU-Kredite oder Immobilienkredite zu verteuern, und es ist auch nicht ihr Ziel, sie günstiger zu machen", sagte Branson. Ziel dieses Pakets sei es, zu verhindern, dass "Modellbanken" übermäßig profitierten.

"Wenn es ungewollte Nebenwirkungen gibt, dann muss man einen anderen, äquivalenten Weg finden", fügte er hinzu. Er sagte auch: "Die Bafin will eine starke Umsetzung von Basel 3, und zwar schnell." Die Bafin legt die Eigenkapitalregeln allerdings nicht selbst fest, sondern überwacht nur ihre Einhaltung, und zwar bei nicht-systemischen Banken in Deutschland.

Branson bezog sich auf das Vorhaben des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht, die Möglichkeit der Banken, ihre Risikoaktiva und damit die Eigenkapitalanforderungen über interne Modelle kleinzurechnen, mit so genannten Output Floors zu begrenzen. Das hätte zur Folge, dass die so berechneten Risikoaktiva mindestens 72,5 Prozent der in einem Standardverfahren berechneten Aktiva ausmachen müssten.

Nach Aussage von Bankenvertretern würde eine Umsetzung dieses Plans zu deutlich höheren Eigenkapitalanforderungen führen und die Kreditvergabe beeinträchtigen. Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing sagte in seiner Eigenschaft als Präsident des Bundesverbands deutscher Banken (BdB), man werde versuchen, Erleichterungen bei Mittelstands- und Immobilienkrediten zu erreichen.

Die EU-Kommission wird in nächster Zeit einen Vorschlag für die Umsetzung von Basel 3 in europäisches Recht vorlegen.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/brb

(END) Dow Jones Newswires

October 13, 2021 09:12 ET (13:12 GMT)

Alle Nachrichten zu DEUTSCHE BANK AG
09:11Privatbanken reformieren Einlagensicherung
RE
07.12.Deutsche Bank vergleicht die Beschäftigungsberichte der USA und Kanadas für November
MT
07.12.DEUTSCHE BANK STELLT FEST : US-Kartonpreise fallen den dritten Monat in Folge
MT
07.12.Deutsche Bank gibt nach Guidance-Update EBITDA-Prognose für Teck Resources für Q4 bekan..
MT
07.12.Deutsche Bank stellt langsameren Rückgang des wöchentlichen Bahnvolumens im Vergleich z..
MT
07.12.EZB-Aufsicht gibt Ziele vor - Banken sollen Pandemie gesund überstehen
RE
06.12.Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt wieder deutlich zu
DP
06.12.XETRA-SCHLUSS/Sehr fest - Omikron verliert seinen Schrecken
DJ
06.12.Deutsche Bank gibt diese Woche eine Vorschau auf das britische BIP im Oktober
MT
06.12.US-Börsenaufsicht knöpft sich Trump-SPAC vor
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
03:23China's HNA transfers airline management to Fangda Group
RE
02:56China's HNA transfers airline management to Fangda Group
RE
07.12.Deutsche Bank Compares The U.S. and Canada November Employment Reports
MT
07.12.Deutsche Bank Notes US Cardboard Prices Fall for Third Straight Month
MT
07.12.Deutsche Bank Outlines Q4 EBITDA Forecast for Teck Resources After Guidance Update
MT
07.12.Deutsche Bank Notes Slower YoY Decline in Weekly Rail Volumes amid Lingering Impact of ..
MT
07.12.NORTH AMERICAN MORNING BRIEFING : Dow Futures Jump -3-
DJ
07.12.EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Open Higher as Concerns Over Omicron Ease, GDP in View
DJ
07.12.FUNDS MISSING OUT ON ONE-WAY U.S. YI : McGeever
RE
06.12.European shares bounce on hopes Omicron may be mild
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE BANK AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 25 036 Mio 28 256 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 883 Mio 2 126 Mio -
Nettoliquidität 2021 53 831 Mio 60 754 Mio -
KGV 2021 13,3x
Dividendenrendite 2021 2,25%
Marktkapitalisierung 23 513 Mio 26 431 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 -1,21x
Marktkap. / Umsatz 2022 -1,53x
Mitarbeiterzahl 84 512
Streubesitz 92,9%
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 11,39 €
Mittleres Kursziel 11,96 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,07%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr President
Nate Huebscher Vice President
James von Moltke Chief Financial Officer
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber