1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Bank AG
  6. News
  7. Übersicht
    DBK   DE0005140008   514000

DEUTSCHE BANK AG

(514000)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:38 19.08.2022
8.496 EUR   -4.19%
19.08.Aktien Frankfurt Schluss: Inflationsangst belastet Dax - Trübe Woche
DP
19.08.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - Zins- und Konjunktursorgen belasten Aktien
DJ
19.08.XETRA-SCHLUSS/Zins- und Konjunktursorgen drücken den DAX
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

BGH verhandelt den Streit über Postbank-Übernahme im September

30.06.2022 | 12:38

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Ein 700 Millionen Euro schwerer Rechtsstreit zwischen der Deutschen Bank und ehemaligen Aktionären der Postbank nähert sich nach mehr als einem Jahrzehnt wohl seinem Ende. Der Bundesgerichtshof (BGH) kündigte am Donnerstag an, den Sachverhalt am 20. September zu verhandeln (Az. II ZR 9/21 u.a.). Eine Gruppe von Postbank-Aktionären - darunter das Düsseldorfer Verlagshaus Effecten-Spiegel - will Geld von der Deutschen Bank haben, weil sie bei dem Verkauf ihrer Anteilsscheine nach eigener Auffassung schlecht wegkam.

Das Frankfurter Geldhaus hatte ihnen im Zuge der Komplettübernahme der Bonner Postbank im Jahr 2010 ein Angebot gemacht. Damals war der Aktienkurs wegen der Finanzkrise niedrig. Nach Darstellung der Kläger hatte die Deutsche Bank aber schon vorher faktisch das Sagen bei der Postbank und hätte daher schon 2008 ein Kaufangebot machen müssen - dann wäre der Aktienkurs deutlich höher gewesen. Laut Geschäftsbericht der Deutschen Bank lag das Klagevolumen bei 700 Millionen Euro plus Zinsen.

Die Deutsche Bank weist die Vorwürfe als unbegründet zurück. In den Vorinstanzen des mehrsträngigen Rechtsstreits hatten die Kläger alles in allem das Nachsehen gehabt. Zuletzt hatte das Kölner Oberlandesgericht im Dezember 2020 zwei Klagen abgewiesen. Damals sagte der Vorsitzende Richter, dass der Vorwurf, es habe zum Schaden der Postbank-Aktionäre geheime Absprachen gegeben, überhaupt nicht belegt worden sei. Eine Revision vor dem BGH wurde aber zugelassen. Nun kommt es im September zur Verhandlung in Karlsruhe. Sollten die Richter eine ähnliche Sichtweise haben wie die Kölner Vorinstanz, wäre die langwierige juristische Auseinandersetzung abgehakt./wdw/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE BANK AG
19.08.Aktien Frankfurt Schluss: Inflationsangst belastet Dax - Trübe Woche
DP
19.08.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - Zins- und Konjunktursorgen belasten Aktien
DJ
19.08.XETRA-SCHLUSS/Zins- und Konjunktursorgen drücken den DAX
DJ
19.08.MÄRKTE EUROPA/Leichter - Schwankungen lassen nach
DJ
19.08.Aktien Frankfurt: Erzeugerpreisschub belastet - Dax mit trüber Wochenbilanz
AW
19.08.MARKT-AUSBLICK/DAX bleibt stabil und widerstandsfähig
DJ
19.08.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
19.08.MÄRKTE EUROPA/Anleger konzentrieren sich auf defensive Werte
DJ
19.08.Britische Aktien unter Druck, da sich die Wirtschaftsaussichten verdüstern
MR
18.08.DEUTSCHE BANK : Sinkloch kann Stimmung für Lundin Mining beeinflussen
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
19.08.Wall Street pushes stocks down, dollar up on Fed hike fears
RE
19.08.Archegos tried to lull banks before $36 billion firm collapsed - US prosecutors
RE
19.08.Intel Corporation to Participate in Upcoming Investor Conferences
AQ
19.08.UK stocks under pressure as economic outlook darkens
RE
19.08.DEUTSCHE BANK : Public Offer
PU
19.08.RYAN COHEN : Shares Seen Mixed as Investors Weigh Data, Central Bank Moves
DJ
18.08.Deutsche Bank Says Sinkhole May Impact Sentiment On Lundin Mining
MT
18.08.Stocks gain, shrugging off latest policymaker inflation concerns
RE
18.08.NORTH AMERICAN MORNING BRIEFING : Stock Futures Fall as Caution Dominates After Fed Minute..
DJ
18.08.Stocks fall as central bankers say inflation outlook not improving
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE BANK AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 26 267 Mio 26 373 Mio -
Nettoergebnis 2022 3 515 Mio 3 529 Mio -
Nettoliquidität 2022 33 995 Mio 34 132 Mio -
KGV 2022 5,17x
Dividendenrendite 2022 3,57%
Marktwert 17 271 Mio 17 340 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 -0,64x
Marktwert / Umsatz 2023 -0,50x
Mitarbeiterzahl 82 915
Streubesitz 92,2%
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 8,50 €
Mittleres Kursziel 12,04 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 41,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Sewing Chief Credit Officer
Karl von Rohr Vice Chairman & Co-President
James von Moltke Co-President & Chief Financial Officer
Alexander Rijn Wynaendts Chairman-Supervisory Board
Bernd Leukert Chief Technology, Data & Innovation Officer
Branche und Wettbewerber