Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Daimler AG    DAI   DE0007100000   710000

DAIMLER AG

(710000)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Deutsche Bahn erzwingt Vertagung des Lkw-Kartell-Prozesses

25.11.2020 | 12:16

MÜNCHEN (awp international) - Die Deutsche Bahn hat im Münchner Schadenersatz-Prozess gegen die führenden europäischen Lkw-Hersteller einen Befangenheitsantrag gegen die Vorsitzende Richterin gestellt. Der Grund: Sie habe es abgelehnt, die für Donnerstag anberaumte Verhandlung wegen Corona zu vertagen, sagte eine DB-Sprecherin am Mittwoch. Das Landgericht muss nun erst einmal über den Befangenheitsantrag entscheiden und verlegte die mündliche Verhandlung um ein halbes Jahr auf den 21. Juni 2021.

Die DB Competition Claims GmbH hatte die Terminverlegung auf eine Zeit beantragt, "zu der sich die Pandemielage entspannt hat". Das Gericht habe als Alternative einer hybriden Verhandlung mit Videozuschaltung vorgeschlagen, aber das sei aus Sicht der DB für ein komplexes Verfahren mit 40 Personen und grossem öffentlichen Interesse "völlig ungeeignet", sagte die Bahnsprecherin. Daher habe die Bahn einen Ablehnungsantrag gegen die Vorsitzende Richterin gestellt.

Damit sei eine Verlegung nun zwingend, sagte ein Gerichtssprecher. Eine andere Kammer am Landgericht müsse über den Befangenheitsantrag entscheiden. Gegen diese Entscheidung wäre wiederum Beschwerde beim Oberlandesgericht möglich.

Die Deutsche Bahn, die Bundeswehr und viele Speditionsunternehmen fordern von den Lastwagenherstellern 385 Millionen Euro Schadenersatz wegen überhöhter Preise. MAN , Daimler , DAF, Iveco und Volvo/Renault hatten sich von 1997 an jahrelang in einem Kartell ausgetauscht. Die EU-Kommission hatte den Lkw-Bauern deshalb fast vier Milliarden Euro Bussgeld aufgebrummt, aber die Frage offen gelassen, ob den Käufern der Lastwagen ein Schaden entstanden ist. Das Landgericht München hatte beim Prozessauftakt im Mai Bedenken geäussert, ob die Klage begründet ist./rol/DP/eas


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAIMLER AG -1.89%55.6 verzögerte Kurse.-3.79%
MAN SE -0.11%44.35 verzögerte Kurse.3.62%
MAN SE 6.45%46.2 verzögerte Kurse.7.94%
Alle Nachrichten auf DAIMLER AG
19.01.MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
19.01.XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - Zweite Reihe läuft weiter
DJ
19.01.MÄRKTE EUROPA/DAX geht die Luft aus - Anleger warten ab
DJ
19.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen weiter auf Erholungskurs
DJ
19.01.DAIMLER : 19 neue Setra Omnibusse für Geldhauser
PU
19.01.DAIMLER : Das Mercedes-Benz Modeengagement geht weiter – Auftakt auf der d..
PU
19.01.ACEA : Neuzulassungen auf EU-Automarkt im Corona-Jahr mit Rekord-Einbruch
AW
19.01.Autobranche spricht mit Bundesregierung über Halbleiter-Engpässe
DP
18.01.XETRA-SCHLUSS/Fester - Aareal nach Zahlenausweis gesucht
DJ
18.01.Warburg Research hebt Ziel für Daimler auf 68 Euro - 'Buy'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAIMLER AG
03:33Audi aims to sell one million cars in China in 2023
RE
19.01.How Volkswagen's $50 Billion Plan to Beat Tesla Short-Circuited
DJ
19.01.European new car sales see record drop
RE
19.01.DAIMLER AG : Warburg Research reiterates its Buy rating
MD
19.01."NOT SO BAD AFTER ALL" : German investor morale gains on export hopes
RE
19.01.DAIMLER : 19 new Setra buses for Geldhauser
PU
19.01.DAIMLER : Mercedes-Benz continues its engagement with fashion, starting with the..
PU
19.01.China's Geely teams up with Tencent on smart car tech
RE
19.01.China's Geely teams up with Tencent on smart car tech
RE
19.01.European new car sales drop by 3.7% y/y in December - ACEA
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 153 Mrd. 186 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 2 500 Mio 3 035 Mio -
Nettoliquidität 2020 14 229 Mio 17 274 Mio -
KGV 2020 29,5x
Dividendenrendite 2020 1,63%
Marktkapitalisierung 59 483 Mio 72 101 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,30x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,26x
Mitarbeiterzahl 291 770
Streubesitz 78,9%
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 61,46 €
Letzter Schlusskurs 55,60 €
Abstand / Höchstes Kursziel 43,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel -23,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Ola Källenius Chairman-Management Board
Manfred Bischoff Chairman-Supervisory Board
Markus Schäfer Chief Operating Officer
Harald Wilhelm Chief Financial Officer
Clemens A. H. Börsig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DAIMLER AG-3.79%73 222
TOYOTA MOTOR CORPORATION-3.13%205 920
VOLKSWAGEN AG-0.80%97 279
GENERAL MOTORS COMPANY20.00%71 522
BMW AG-3.79%54 142
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED2.26%49 695