Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Daimler AG
  6. News
  7. Übersicht
    DAI   DE0007100000   710000

DAIMLER AG

(710000)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um

05.03.2021 | 17:28

STUTTGART (dpa-AFX) - Das Daimler-Stammwerk in Stuttgart soll auch im Elektrozeitalter der wichtigste Standort des Konzerns für die Antriebstechnologie sein. Mehr als 400 Millionen Euro nimmt der Konzern in die Hand, um in Untertürkheim den "Mercedes-Benz Drive Systems Campus" aufzubauen. Wie bisher bei Verbrennungsmotoren soll das Werk damit künftig auch bei elektrischen Antrieben der Maßstab für das weltweite Produktionsnetz sein, wie Daimler am Freitag ankündigte.

Unternehmen und Betriebsrat hatten zuvor monatelang über die Zukunft des Standorts mit seinen rund 18 000 Beschäftigten verhandelt. Arbeitsplätze wird das Vorhaben auf lange Sicht allerdings trotzdem kosten - wie viele, ist offen.

Daimler-Forschungsvorstand Markus Schäfer, zugleich verantwortlich für das operative Geschäft der Autosparte Mercedes-Benz, sprach von einem "historischen Tag", und auch Betriebsratschef Michael Häberle befand: "Es gibt keine Verlierer."

Untertürkheim soll nun deutlich mehr Elektro-Aufgaben bekommen als ursprünglich geplant. Unter anderem wird die Produktionskapazität für den sogenannten elektronischen Antriebsstrang verdoppelt. Zudem will Daimler künftig selbst Batteriezellen fertigen - wenn auch nur in Kleinserie vor allem für Testflotten. An der Ansicht, dass sich eine eigene Großserienproduktion nicht lohnt, hält der Konzern fest.

Weil der Bau von Elektroantrieben tendenziell weniger Beschäftigte erfordert als der von Verbrennern, war die Auslastung des Standorts der Knackpunkt in den Verhandlungen gewesen. Der Betriebsrat hatte sich vehement dagegen gesperrt, dass Verbrenner-Technologie abgezogen wird, um Platz für den Elektro-Campus zu schaffen, ohne dass es eine Kompensation für die wegfallende Arbeit gibt. Die gibt es nun. Dafür muss etwa die Kurbelwellenproduktion in Teilen tatsächlich weichen. Sie wird ins polnische Jawor verlagert.

"Grundsätzlich waren wir uns immer mit dem Betriebsrat einig, dass die Transformation umgesetzt werden muss", sagte Schäfer der Deutschen Presse-Agentur. "Es ging nur um die Geschwindigkeit der Umsetzung." Und es sei klar, dass die zunehmen müsse. Ganz glücklich ist Schäfer nach eigener Aussage nicht damit, dass man nun Monate mit Verhandlungen verbracht hat. Er würde am liebsten gleich nächste Woche mit dem Umbau beginnen.

Häberle betonte, der Betriebsrat habe immer gesagt, dass er zu Veränderungen bereit sei - "aber nicht zum kompensationslosen Streichen". Was man jetzt ausgehandelt habe, sei ein klares Bekenntnis zum Standort und seiner Belegschaft. "Es stellt Untertürkheim zukunftsfähig auf und gibt unseren Kolleginnen und Kollegen Sicherheit und Perspektiven", sagte Häberle.

Jobs kosten wird die Transformation trotzdem, auch wenn in einigen Bereichen sogar neue Arbeitsplätze entstehen sollen. "Wir werden die Belegschaft anpassen", sagte Schäfer. "In Summe wird es eine reduzierte Beschäftigung am Standort Untertürkheim sein." Um wie viele Stellen es geht, wollte am Freitag allerdings niemand sagen. Das sei in den Verhandlungen auch kein Thema gewesen, betonten Häberle und auch Werksleiter Frank Deiß.

An der "Zukunftssicherung 2030" rüttelt auch die neue Vereinbarung nicht. Stattdessen soll es - auch für Mitarbeiter der Produktion - freiwillige Abfindungsangebote geben. Beschäftigte, deren Stelle wegfällt, sollen sich zudem für andere Aufgaben qualifizieren lassen oder in ein anderes Werk wechseln können./eni/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu DAIMLER AG
14:05SHANGHAI/AUTOMESSE IN CHINA : Großer Lichtblick für deutsche Hersteller
DP
09:53SHANGHAI : Experten rechnen mit robustem Wachstum auf Chinas Automarkt
DP
09:31SHANGHAI/DUDENHÖFFER : China 'große Lokomotive' für deutsche Autobauer
DP
16.04.MÄRKTE EUROPA/China-BIP treibt Euro-Stoxx-50 über 4.000 Punkte
DJ
16.04.Aktien Europa Schluss: Erneut Rekorde - US-Kursrally und Chinas Wachstum
AW
16.04.Aktien Frankfurt Schluss: Ideales Umfeld beschert Indizes Rekorde
DP
16.04.XETRA-SCHLUSS/China-Daten treiben DAX auf neues Allzeithoch
DJ
16.04.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (16.04.2021) +++
DJ
16.04.ANALYSE/Daimler fährt derzeit noch auf einer offenen Straße
DJ
16.04.DZ Bank hebt fairen Wert für Daimler auf 92 Euro - 'Kaufen'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAIMLER AG
16.04.Industrials Climb Amid Economic Optimism -- Industrials Roundup
DJ
16.04.World stocks at new peaks on strong China, U.S. data
RE
16.04.World stocks scale fresh peaks on strong China, U.S. data
RE
16.04.EUROPA : European stocks notch new highs as Daimler earnings lift carmakers
RE
16.04.DAIMLER  : Trucks North America Appoints Marcela Barreiro President & CEO of Dai..
AQ
16.04.MERCEDES-BENZ CARS : Preliminary Q1 2021 Results significantly above market expe..
AQ
16.04.DAIMLER  : Trucks North America Announces Senior Operations Leadership Changes
AQ
16.04.DAIMLER : Preliminary Q1 2021 Results significantly above market expectations
AQ
16.04.GLOBAL MARKETS LIVE : Daimler, GSK, Mattel
16.04.Stock Indexes on Track for Weekly Gains
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 170 Mrd. 203 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 8 804 Mio 10 549 Mio -
Nettoliquidität 2021 16 129 Mio 19 326 Mio -
KGV 2021 9,09x
Dividendenrendite 2021 4,05%
Marktkapitalisierung 82 795 Mio 99 179 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,39x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,34x
Mitarbeiterzahl 288 481
Streubesitz 79,1%
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 84,03 €
Letzter Schlusskurs 77,39 €
Abstand / Höchstes Kursziel 34,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,58%
Abstand / Niedrigstes Ziel -48,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Ola Källenius Chairman-Management Board
Harald Emil Wilhelm Chief Financial Officer
Bernd Pischetsrieder Chairman-Supervisory Board
Markus Schäfer Chief Operating Officer
Clemens A. H. Börsig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DAIMLER AG33.92%99 179
TOYOTA MOTOR CORPORATION7.20%219 147
VOLKSWAGEN AG60.77%165 021
GENERAL MOTORS COMPANY40.99%84 596
BMW AG22.36%68 522
HONDA MOTOR CO., LTD.15.59%52 769