Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Daimler AG
  6. News
  7. Übersicht
    DAI   DE0007100000   710000

DAIMLER AG

(710000)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 16.09. 18:08:53
72.25 EUR   -0.36%
16:40BGH - Daimler muss in Dieselklagen keine Schadenersatz zahlen
RE
16:29Diesel-Kläger gehen am Bundesgerichtshof leer aus
AW
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Daimler : Nyck de Vries und das Mercedes-EQ Formel E Team kehren in London auf das Podium zurück

24.07.2021 | 19:58

Doppeltes Punkteresultat für das Mercedes-EQ Formel E Team beim London E-Prix: Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne belegten im ersten Rennen an diesem Wochenende die Plätze zwei und sieben

  • Nyck startete von P9 und machte bereits in den ersten Runden mehrere Positionen gut. Im Verlauf des Rennens kämpfte er sich immer weiter in Richtung Spitze nach vorne und sicherte sich mit zwei starken Überholmanövern gegen Sébastien Buemi und Alexander Lynn am Ende den zweiten Platz.
  • Stoffel ging vom 14. Startplatz in den E-Prix und verbesserte sich in der Anfangsphase des Rennens bis in die Punkteränge. Am Ende des Rennens wurde er als Siebter gewertet.
  • Für den zwölften Saisonlauf der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft galt ein erweiterter Attack Mode, den die Fahrer außen in Kurve 16 für zweimal acht statt zweimal vier Minuten aktivieren mussten. Das stellte die Fahrer und Teams vor eine schwierigere Herausforderung beim Energiemanagement.
  • DS Techeetah (148 Punkte) führt die Teammeisterschaft nach dem zwölften Saisonrennen vor Virgin Racing (146 Punkte) und Jaguar Racing (141 Punkte) an. Das Mercedes-EQ Formel E Team (137 Punkte) belegt den vierten Platz.
  • Der 13. Saisonlauf der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft findet bereits am morgigen Sonntag (Startzeit 15:04 CEST) ebenfalls in London statt.

Fahrer

FP1

FP2

Qualifying

Super Pole

Rennen

Wertung

#17

N. de Vries

P9

1:21.958

26 Runden

P6

1:27.781

19 Runden

P9 (Q2: P2)

1:24.644

3 Runden

-

P2

Grid: P9

FL: 1:22.770

P4

77 Punkte

#5

S. Vandoorne

P7

1:21.815

25 Runden

-

1 Runde

P14 (Q3: P5)

1:25.101

5 Runden

-

P7

Grid: P14

FL: 1:22.862

P12

60 Punkte

Ian James, Teamchef:

'Was für ein Rennen! Das war ein großartiges Spektakel für jeden Motorsportfan. Es war spannend anzusehen, wie sich das Streckenlayout auswirkte und am Ende hat es für fantastisches Racing gesorgt. Für uns als Team ist dies nach den vergangenen Rennen ein willkommenes Ergebnis.

Der Tag begann auf nasser Strecke bei extrem schwierigen Bedingungen, die sich für das Feld als knifflig entpuppten. Im zweiten Training wurde Stoffel von Aquaplaning auf einer der längeren Geraden erwischt. Von da an verbesserten sich die Wetterverhältnisse und der Kurs trocknete langsam ab. Für unsere Fahrer kam das im Qualifying etwas zu spät, da sie von den besser werdenden Bedingungen noch nicht profitieren konnten.

Dennoch konnten sie an diesem Wochenende von Anfang an zeigen, dass sie die Pace hatten. Das gilt besonders für Nyck, der bislang in jeder Session einige sehr schnelle Rundenzeiten gefahren ist. Diese Pace hat sich im Rennen bei beiden Fahrern umso mehr gezeigt. Da die Strecke nicht so anspruchsvoll im Hinblick auf den Energieverbrauch ist, konnten alle Fahrer durchweg pushen. Das hielt unsere Piloten aber nicht davon ab, Überholmanöver zu zeigen und sich aus eigener Kraft ihren Weg durch das Feld zu bahnen. Nyck zeigte großartige Überholmanöver und beendete das Rennen irgendwie auf dem zweiten Platz - und das auf einer der engsten Formel-E-Strecken, an die ich mich erinnern kann. Stoffel gelang das gleiche, er fuhr konstante Rundenzeiten und überholte Autos, wo auch immer sich die Gelegenheit dazu bot. Das brachte dem Team noch mehr Punkte ein.

London hat uns zudem gezeigt, wie schnell sich die Situation in dieser Meisterschaft verändern kann. Wir konnten hier bislang Boden gutmachen und den Abstand auf die anderen Teams in der Teamwertung verringern.

Diesen Schwung werden wir in den morgigen Tag mitnehmen und hoffen, dass wir die harte Arbeit aller Teammitglieder in Brixworth, Brackley und Affalterbach belohnen können. Dieser Podestplatz ist ein Beweis für den Einsatz des gesamten Teams. Vielen Dank an alle!'

Nyck de Vries:

'Es ist klasse, dass wir uns heute mit diesem zweiten Platz auf dem Podium zurückmelden konnten. Hinter uns liegt eine schwierige Phase in dieser Saison, das lag teils an uns selbst, teilweise lag es aber auch außerhalb unserer Kontrolle. Umso schöner ist es, hier in London aufs Podest gefahren zu sein. Das gilt ganz besonders, wenn man bedenkt, wie uns das mit dieser Aufholjagd vom neunten Startplatz gelungen ist. Es ist fantastisch, das Team mit so einem Ergebnis für all die harte Arbeit in den vergangenen Wochen und Monaten zu belohnen - und das bei einem der Heimrennen des Teams hier in London.'

Stoffel Vandoorne:

'Heute war ein guter Tag für das Team. Nyck ist auf das Podium gefahren und ich konnte mich von P14 nach vorne arbeiten. Los ging es mit einem Zwischenfall im zweiten Training am Vormittag, in dem ich Aquaplaning hatte und deswegen keine Runde fahren konnte. Damit habe ich mir das Leben selbst schwer gemacht und ich ging quasi blind ins Qualifying. Im Rennen konnte ich mich von Startplatz 14 bis in die Punkte nach vorne kämpfen. Das ist angesichts der Startposition ein ordentliches Ergebnis. Ich glaube nicht, dass heute im Rennen noch mehr drin gewesen wäre. Die Abstände wurden schon früh im Rennen festgelegt und am Ende konnte man nicht mehr viele Positionen gutmachen. Es war ein solides Rennen, in dem wir ein paar Punkte einfahren konnten. Morgen erhalten wir im zweiten Lauf eine weitere Chance, bei der wir hoffentlich das heute Gelernte in die Praxis umsetzen können.'

Saisonlauf 13 - London E-Prix

Zeiten für Rennen 2

Das Team kehrt am Sonntag (Startzeit 15:04 Uhr CEST) für den 13. Saisonlauf der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft auf die Strecke zurück. Die Sessions finden zu den folgenden Zeiten statt:

Lauf 13

Session

Zeit (CEST)

3. Training

09:00 - 09:45

Qualifying und Super Pole

11:00 - 11:57

Rennen

15:04 - 16:00

Formel E im Web, TV & Stream

Verfolgen Sie die gesamte Action an diesem Wochenende auf den Social-Media Kanälen des Teams auf Instagram, Facebook und Twitter. Oder erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie alle Sessions in Ihrer Region live ansehen können.

Disclaimer

Daimler AG published this content on 24 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 24 July 2021 17:57:06 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu DAIMLER AG
16:40BGH - Daimler muss in Dieselklagen keine Schadenersatz zahlen
RE
16:29Diesel-Kläger gehen am Bundesgerichtshof leer aus
AW
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
14:57BGH BESTÄTIGT : Thermofenster an sich begründet keinen Schadenersatzanspruch
DJ
14:52BGH weist weitere Schadenersatz-Klagen zum Daimler-'Thermofenster' ab
DP
12:44BGH sieht keine Betrugsabsichten beim Daimler-'Thermofenster'
DP
10:45Brasilien-Manager neu in Topetage von Daimler Truck
DP
08:18Verband - Europas Automarkt erleidet im Hochsommer Rückschlag
RE
08:04EU-Automarkt bricht im Sommer ein - Neuzulassungen deutlich unter Vorjahr
AW
06:36BGH urteilt über Diesel-Klage gegen Audi und verhandelt zu Daimler
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAIMLER AG
15:22DAIMLER : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG with the object..
PU
14:12DAIMLER AG : Release according to -4-
DJ
14:12DAIMLER AG : Release according to -3-
DJ
14:12DAIMLER AG : Release according to -2-
DJ
14:12DAIMLER AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
DJ
11:14VW's SEAT to extend assembly curbs in Spain into 2022 on chip shortage
RE
08:15EU New Car Sales Declined Noticeably in August
DJ
08:11European new car sales down in July, August - ACEA
RE
15.09.Thoughtworks valued at about $9 bln after shares surge in debut
RE
15.09.Iveco charts future after CNH with Nikola electric truck deal
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu DAIMLER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 170 Mrd. 200 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 12 592 Mio 14 802 Mio -
Nettoliquidität 2021 23 468 Mio 27 588 Mio -
KGV 2021 6,10x
Dividendenrendite 2021 5,80%
Marktkapitalisierung 77 574 Mio 91 673 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,32x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 289 643
Streubesitz 81,4%
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 72,51 €
Mittleres Kursziel 94,70 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 30,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ola Källenius Chairman-Management Board
Harald Emil Wilhelm Chief Financial Officer
Bernd Pischetsrieder Chairman-Supervisory Board
Markus Schäfer Chief Operating Officer
Clemens A. H. Börsig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DAIMLER AG25.47%91 673
TOYOTA MOTOR CORPORATION24.12%250 292
VOLKSWAGEN AG28.93%145 880
GENERAL MOTORS COMPANY24.45%75 228
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED22.18%71 138
BMW AG15.04%63 730