Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Daimler AG    DAI   DE0007100000

DAIMLER AG

(DAI)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 29.10. 12:22:09
44.433 EUR   +0.42%
28.10.Deutsche Autoindustrie einigt sich auf Klimaziel
AW
28.10.Autoindustrie einigt sich auf Klimaziel
DP
28.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 28.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Analyse: Netz-Investitionen für saubere Lkw 'überschaubar'

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
21.09.2020 | 06:00

MÜNCHEN/HANNOVER (dpa-AFX) - Der Aufbau eines europaweiten Netzes von Ladepunkten für Elektro-Lkw oder Wasserstoff-Tankstellen im Schwerlastverkehr würde laut einer Analyse in die Milliarden gehen. Insgesamt wären solche Kosten - bezogen auf den möglichen Klimaeffekt - jedoch "überschaubar", heißt es in einer aktuellen Untersuchung der Beratungsfirma PwC Strategy& in München.

Demnach würden rund 120 Schnelllade-Parks an wichtigen Fernstrecken mit schätzungsweise 2,5 Milliarden Euro zu Buche schlagen. Sollten sich mit Brennstoffzellen betriebene Lastwagen durchsetzen, müsste man aus derzeitiger Sicht mit etwa 2,2 Milliarden Euro zur Einrichtung der nötigen Infrastruktur kalkulieren - darunter 70 separate Wasserstoff-Tankstellen.

Unter den Erzeugern des Treibhausgases CO2 spielt der Verkehr eine zentrale Rolle. Klimaschützer hatten sich in den vergangenen Jahren enttäuscht von geringen Einsparungen gezeigt - neben Pkw, Flugzeugen und Schiffen rücken auch Schwerlast-Fahrzeuge zunehmend in den Blick.

Technisch sind etwa Elektro-Lkw bisher aber wegen der notwendigen Reichweiten ein schwieriges Projekt. Der Brennstoffzelle werden Chancen eingeräumt, allerdings sind diese Antriebe vergleichsweise teuer - und zunächst muss dafür elementarer Wasserstoff in großen Mengen sowie möglichst mit erneuerbarem Strom hergestellt werden.

Als weitere Alternative gelten Lkw, deren Verbrennungsmotoren mit synthetisch produzierten Kraftstoffen anstatt mit Diesel laufen. Sie könnten "auch an herkömmlichen Tankstellen ausgegeben werden", so die Berater - daher wären "mit diesem Szenario keine zusätzlichen Infrastrukturkosten verbunden". Doch der Betrieb solcher Lkw wäre den Branchenbeobachtern zufolge für die Spediteure deutlich teurer: Sie lägen in zehn Jahren bei geschätzt 95 Cent je Kilometer. Für E-Laster werden dagegen 68 und für Wasserstoff-Lkw 65 Cent angenommen. Der normale Diesel-Verbrenner wäre mit 57 Cent deutlich billiger./jap/DP/zb

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAIMLER AG 1.16%44.765 verzögerte Kurse.-10.38%
VOLKSWAGEN AG 2.49%128.66 verzögerte Kurse.-28.78%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf DAIMLER AG
28.10.Deutsche Autoindustrie einigt sich auf Klimaziel
AW
28.10.Autoindustrie einigt sich auf Klimaziel
DP
28.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 28.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
28.10.VOLKSWAGEN IM FOKUS : Wolfsburger wieder besser in der Spur
DP
28.10.Barclays hebt Ziel für Daimler auf 55 Euro - 'Equal Weight'
DP
27.10.Daimler steigt mit Mercedes grösser bei Aston Martin ein
AW
27.10.Daimler steigt mit Mercedes größer bei Aston Martin ein
DP
27.10.Geständnis im Stuttgarter Prozess um Daimler-Erpressung
DP
27.10.DAIMLER : Trucks und Waymo kooperieren bei der Entwicklung autonomer SAE Level 4..
PU
27.10.Robotaxi-Pionier Waymo fährt künftig mit Daimler-Trucks
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAIMLER AG
11:51China's premium car buyers drive VW back to profit
RE
09:51China premium car buyers drive VW back to profit
RE
08:05ONLY RECENTLY PRESENTED AND ALREADY : Mercedes-Benz delivers three Mercedes-Ben..
PU
28.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Microsoft, Deutsche Bank, Sony…
28.10.Aston Martin gains capital injection and strengthens Mercedes link
RE
28.10.EUROPA : European stocks tumble on new lockdown fears
RE
28.10.FTSE 100 hits six-month low on lockdown fears, vaccine uncertainty
RE
28.10.GOING DIGITAL IN INDONESIA : FUSO distributor begins innovative online sales app..
PU
28.10.ASTON MARTIN LAGONDA GLOBAL : Mercedes-Benz to lift Aston Martin stake to up to ..
RE
28.10.DAIMLER AG : Barclays gives a Neutral rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 153 Mrd. 180 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 2 414 Mio 2 831 Mio -
Nettoliquidität 2020 13 825 Mio 16 213 Mio -
KGV 2020 19,6x
Dividendenrendite 2020 1,84%
Marktkapitalisierung 47 335 Mio 55 649 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,22x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,19x
Mitarbeiterzahl 291 770
Streubesitz 79,4%
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 54,66 €
Letzter Schlusskurs 44,25 €
Abstand / Höchstes Kursziel 80,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel -42,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Ola Kaellenius Chairman-Management Board
Manfred Bischoff Chairman-Supervisory Board
Markus Schäfer Chief Operating Officer
Harald Wilhelm Chief Financial Officer
Clemens A. H. Börsig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DAIMLER AG-10.38%55 649
TOYOTA MOTOR CORPORATION-10.62%184 802
VOLKSWAGEN AG-28.78%76 743
GENERAL MOTORS COMPANY-6.86%48 786
BMW AG-20.62%44 012
HONDA MOTOR CO., LTD.-19.96%41 072