Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Credit Suisse Group AG    CSGN   CH0012138530

CREDIT SUISSE GROUP AG

(CSGN)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 27.11. 17:30:25
11.715 CHF   +0.51%
27.11.Aktien Schweiz Schluss: Kaum Impulse am "Black Friday"
AW
27.11.Aktien Schweiz weiterhin lust- und Impulslos
DJ
27.11.Credit Suisse belässt Schneider Electric auf 'Outperform'
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Postfinance will effizienter werden und baut Stellen ab

27.10.2020 | 16:21

Bern (awp) - Die Postfinance will angesichts schrumpfender Gewinne effizienter werden und baut Arbeitsplätze ab. Bis Ende 2021 werden bei der Post-Tochter rund 130 Vollzeitstellen wegfallen. Parallel dazu sollen allerdings auch rund 80 neue Stellen vor allem in neuen digitalen Geschäftsfeldern entstehen. Zudem gibt sich das Unternehmen eine neue Struktur.

Mit ihren Massnahmen will die Postfinance den seit mehreren Jahren negativen Trend beim Unternehmensergebnis stoppen und ein Abrutschen in die Verlustzone vermeiden, wie einer Mitteilung des Unternehmens vom Dienstag zu entnehmen ist. Neben den Effizienzverbesserungen sieht der Finanzdienstleister auch Investitionen in neue Geschäftsfelder vor.

In der neuen Strategieperiode wird Postfinance das Geschäft in vier eigenständige Geschäftseinheiten aufteilen, die "grösstenteils eigenständig" und unabhängig voneinander agieren sollen. Die neuen "Business Units" umfassen den Bereich "Payment Solutions" mit dem Zahlungsverkehr, das "Retail Banking", den Bereich "Digital First Banking" mit einer neuen Digitalbank und das "Platform Business" mit der Plattform Valuu.

Konsultationsverfahren

Der vorgesehene Abbau von rund 130 Arbeitsplätzen wird vor allem den "Retail Banking"-Bereich treffen, wie ein Postfinance-Sprecher gegenüber der AWP sagte. Stellen dürften etwa in der Kundenberatung, dem Marketing aber auch in Bereichen wie IT, Operations oder Personalwesen wegfallen.

Bei weiteren 260 Postfinance-Stellen kommt es ausserdem zu "arbeitsrechtlichen Anpassungen" - was für die Betroffenen in erster Linie neue Funktionen oder etwa in gewissen Fällen auch einen neuen Arbeitsort bedeuten kann.

Der geplante Stellenabbau mache ein Konsultationsverfahren nötig, so Postfinance. Dabei sollen die betroffenen Mitarbeitenden Vorschläge unterbreiten können, wie allfällige Kündigungen vermieden oder deren Zahl beschränkt werden können und wie deren Folgen gemildert werden können. Die Geschäftsleitung werde die eingehenden Vorschläge laufend prüfen und Ende November abschliessend entscheiden, "ob und in welchem Ausmass" die Massnahmen umgesetzt werden.

Wo möglich solle ein Stellenabbau zudem über die natürliche Fluktuation, auslaufende befristete Arbeitsverhältnisse und (Früh-)Pensionierungen erfolgen, versichert die Postfinance. Wo es zu Kündigungen kommen würde, käme ein "gut ausgebauter, mit den Sozialpartnern erarbeiteter Sozialplan" zur Anwendung.

Neue digitale Stellen

Die etwa 80 neuen Stellen sollen vor allem im neuen Digitalgeschäft und dem Plattformgeschäft entstehen, wo es laut den Angaben "zusätzliches Personal mit vielfältigen Kompetenzen" brauchen wird.

Wie bereits in verschiedenen Medien zu lesen war, plant Postfinance im kommenden Jahr die Lancierung einer neue Digitalbank unter eigener Marke. Zuletzt hatte etwa auch die Credit Suisse ein solches Angebot lanciert.

Im Plattform-Geschäft will Postfinance derweil ihre heutige Hypothekenvermittlungs-Plattform Valuu weiterentwickeln. So soll Valuu künftig zu einer unabhängigen "Vergleichs- und Abschlussplattform" auch in den Bereichen Versicherungen und Vorsorge werden.

Gewerkschaften mit scharfer Kritik

Die Gewerkschaft Syndicom nennt den geplanten Abbau von Postfinance eine "fragwürdige Strategie auf Kosten des Personals". Die aufgegleiste Strategie der Post-Tochter bleibe "weiterhin diffus", hiess es in einer Stellungnahme. In der Belegschaft herrsche zudem bereits seit längerer Zeit Unmut ob der ständigen Reformen, nicht zuletzt auch wegen der "Flut an externen Beratern, welche ihrerseits Unsummen verschlängen".

Die Gewerkschaft fordert vom Postfinance-Management flankierende Massnahmen für das Vorhaben, welche die Anliegen der Angestellten ernst nähmen und sie in den Umbau einbezögen.

Auch die Gewerkschaft Transfair kritisiert die Pläne von Postfinance. Es sei "richtig und wichtig", dass sich Postfinance neu aufstellen wolle, heisst es zwar in einer Mitteilung von Transfair. Der angekündigte Abbau von 130 Vollzeitstellen und die über 250 Vertragsanpassungen seien jedoch "aufs Schärfste" zu kritisieren. Weiter geht die Gewerkschaft davon aus, dass Postfinance nicht nur Personal abbauen, sondern auch andere Stellhebel wie Gebührenerhöhungen, Prozessoptimierungen und forcierte Digitalisierung des Zahlungsverkehrs ziehen werde.

tp/uh/cf/jb


© AWP 2020
Alle Nachrichten auf CREDIT SUISSE GROUP AG
27.11.Aktien Schweiz Schluss: Kaum Impulse am "Black Friday"
AW
27.11.Aktien Schweiz weiterhin lust- und Impulslos
DJ
27.11.Credit Suisse belässt Schneider Electric auf 'Outperform'
DP
27.11.AKTIEN IM FOKUS : Halbleiterwerte stark - Infineon und Siltronic mit Langzeithoc..
DP
27.11.Credit Suisse belässt STMicro auf 'Outperform' - Ziel 35 Euro
DP
27.11.Credit Suisse belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 119 Euro
DP
27.11.Credit Suisse hebt Ziel für Siltronic auf 124 Euro - 'Outperform'
DP
27.11.CREDIT SUISSE : Aktionäre winken Dividenden-Zahlung durch
RE
27.11.CS-GV genehmigt zweite Dividendentranche mit überwältigendem Mehr
AW
27.11.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CREDIT SUISSE GROUP AG
17:59Swiss firms narrowly avoid 'Responsible Business' liability as vote divides n..
RE
15:00Wall St Week Ahead-COVID-19 vaccine adoption rates are "wildcard" for U.S. st..
RE
12:51CREDIT SUISSE : Swiss looks set to dismiss ban on funding of weapons makers
RE
28.11.Wall Street Week Ahead: COVID-19 vaccine adoption rates are 'wildcard' for U...
RE
27.11.Health Care Up On Vaccine Hopes -- Health Care Roundup
DJ
27.11.Industrials Down Slightly After Strong Chinese Data -- Industrials Roundup
DJ
27.11.SIEMENS AG : Buy rating from Credit Suisse
MD
27.11.STMICRO : Buy rating from Credit Suisse
MD
27.11.SAP SE : Credit Suisse reiterates its Buy rating
MD
27.11.Wall St Week Ahead-COVID-19 vaccine adoption rates are "wildcard" for U.S. st..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 22 027 Mio 24 334 Mio 20 334 Mio
Nettoergebnis 2020 3 348 Mio 3 698 Mio 3 090 Mio
Nettoverschuldung 2020 - - -
KGV 2020 8,63x
Dividendenrendite 2020 2,51%
Marktkapitalisierung 28 371 Mio 31 365 Mio 26 190 Mio
Wert / Umsatz 2020 1,29x
Wert / Umsatz 2021 1,31x
Mitarbeiterzahl 48 800
Streubesitz 95,3%
Chart CREDIT SUISSE GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Credit Suisse Group AG : Chartanalyse Credit Suisse Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse CREDIT SUISSE GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 12,25 CHF
Letzter Schlusskurs 11,72 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 43,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 4,59%
Abstand / Niedrigstes Ziel -39,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Thomas Gottstein Chief Executive Officer
Urs Rohner Chairman
James Walker Chief Operating Officer
David Richard Mathers Chief Financial Officer
John Ivan Tiner Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
CREDIT SUISSE GROUP AG-10.61%31 365
HDFC BANK LIMITED12.15%107 171
US BANCORP-24.64%66 600
BANCO SANTANDER, S.A.-31.04%51 068
BANK OF COMMUNICATIONS CO., LTD.-24.91%47 995
INTESA SANPAOLO S.P.A.-17.20%45 114