Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Covestro AG    1COV   DE0006062144

COVESTRO AG

(1COV)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Corona-Krise belastet Chemiebranche - Talsohle wohl durchschritten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
08.09.2020 | 11:55
A logo of Bayer AG is pictured at the so called 'Chempark'

Die Corona-Krise hinterlässt auch in der Chemiebranche tiefe Spuren.

Für dieses Jahr rechnet der Branchenverband VCI mit einem deutlichen Umsatzrückgang, frühestens Ende 2021 dürfte Deutschlands drittgrößter Industriezweig nach der Autobranche und dem Maschinenbau das Vorkrisenniveau wieder erreichen. "Der Weg zurück auf das Niveau von 2019 wird ein anstrengender und entbehrungsreicher Weg", sagte VCI-Präsident Christian Kullmann am Dienstag. Ein Fünftel der Mitgliedsunternehmen des Verbandes gehe sogar davon aus, die Krise erst 2022 überwunden zu haben.

Gleichwohl sieht Kullmann erste Anzeichen einer Erholung:

"Wenn ein erneuter Shutdown verhindert werden kann, dürfte sich die Nachfrage nach Chemikalien und Pharmazeutika im zweiten Halbjahr stabilisieren." Noch beeinträchtige der Auftragsmangel aber bei jedem vierten Unternehmen weiterhin stark die Geschäftstätigkeit. Kullmann, der Vorstandschef beim Chemiekonzern Evonik ist, sprach von einem historischen Nachfrageeinbruch. Frei werdende Stellen würden gegenwärtig häufig nicht besetzt, zehn Prozent der Mitarbeiter oder rund 50.000 Beschäftigte der chemischen Industrie in Deutschland befänden sich noch in Kurzarbeit. Im zweiten Quartal dürfte die Branche wohl die Talsohle durchschritten haben. Dennoch bleibe die Situation schwierig und die Nachfrage erhole sich nur langsam.

Für 2020 rechnet der VCI nun mit einem Produktionsminus von drei Prozent - das wäre das dritte Jahr in Folge mit rückläufiger Produktion - und einem Umsatzrückgang um sechs Prozent. Die Chemikalienpreise dürften um zwei Prozent fallen. Noch im Mai hatte sich der Verband keine Prognose für dieses Jahr mehr zugetraut. Ursprünglich hatte der VCI mit einem Rückgang der Chemieproduktion von 1,5 Prozent gerechnet. Inklusive Pharma wurde bestenfalls eine Stagnation erwartet. Der VCI war zudem von einem unveränderten Branchenumsatz bei Preisen auf Vorjahresniveau ausgegangen.

Im zweiten Quartal fiel der Umsatz um 11,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Produktion sank um 5,8 Prozent, die Erzeugerpreise um 3,2 Prozent. Betroffen waren vor allem Zulieferer für die Auto-, Metall- und Elektroindustrie. Die Hersteller von Desinfektionsmitteln, Medikamenten, Seifen und Reinigungsmitteln profitierten dagegen vorübergehend von einer erhöhten Nachfrage im Zuge der Pandemie.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE -0.91%49.53 verzögerte Kurse.-26.46%
COVESTRO AG 1.19%44.23 verzögerte Kurse.6.71%
EVONIK INDUSTRIES AG -2.05%22.02 verzögerte Kurse.-19.07%
LANXESS AG 0.63%49.79 verzögerte Kurse.-16.77%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf COVESTRO AG
24.09.COVESTRO AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europawei..
EQ
23.09.DZ Bank hebt fairen Wert für Covestro auf 51 Euro - 'Kaufen'
DP
23.09.UBS belässt Covestro auf 'Sell' - Ziel 39 Euro
DP
22.09.COVESTRO AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europawei..
EQ
21.09.Baader Bank belässt Covestro auf 'Add' - Ziel 48 Euro
DP
21.09.Credit Suisse hebt Covestro-Ziel auf 51,50 Euro - 'Outperform'
DP
18.09.Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
18.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.09.2020 - 15.15 Uhr
DP
18.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax am 'Hexensabbat' letztlich klar im Minus
AW
18.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst dank starker Pharmawerte fester
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COVESTRO AG
24.09.COVESTRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German..
EQ
23.09.COVESTRO : Buy rating from DZ Bank
MD
23.09.COVESTRO : Sell rating from UBS
MD
23.09.COVESTRO : Klaus Schäfer appointed to the German National Hydrogen Council
PU
22.09.COVESTRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German..
EQ
21.09.COVESTRO : Baader Bank keeps its Buy rating
MD
21.09.COVESTRO : Credit Suisse reiterates its Buy rating
MD
18.09.COVESTRO : JP Morgan remains Neutral
MD
18.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Tiktok, CaixaBank, Moderna…
18.09.COVESTRO : Independant Research remains Neutral
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 10 388 Mio 12 081 Mio -
Nettoergebnis 2020 61,7 Mio 71,7 Mio -
Nettoverschuldung 2020 1 291 Mio 1 501 Mio -
KGV 2020 130x
Dividendenrendite 2020 2,98%
Marktkapitalisierung 8 088 Mio 9 397 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,90x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,82x
Mitarbeiterzahl 16 803
Streubesitz 92,4%
Chart COVESTRO AG
Dauer : Zeitraum :
Covestro AG : Chartanalyse Covestro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COVESTRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 46,46 €
Letzter Schlusskurs 44,23 €
Abstand / Höchstes Kursziel 51,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,05%
Abstand / Niedrigstes Ziel -23,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Markus Steilemann Chief Executive Officer
Richard Pott Chairman-Supervisory Board
Thomas Toepfer Chief Financial Officer & Labor Director
Klaus Schäfer Chief Technology Officer
Petra Kronen Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
COVESTRO AG6.71%9 310
LG CHEM, LTD.97.48%37 821
DOW INC.-15.88%34 395
FORMOSA PLASTICS CORPORATION-20.84%16 926
FORMOSA CHEMICALS & FIBRE CORPORATION-22.86%13 319
HANGZHOU FIRST APPLIED MATERIAL CO., LTD.97.56%7 656