Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Continental AG    CON   DE0005439004

CONTINENTAL AG

(CON)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

WDH/Heil: Conti fährt 'radikalen' Jobabbau - Bericht über mehr Kürzungen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
20.09.2020 | 13:06

(Im ersten Satz wurde ein Wort ergänzt.)

HANNOVER/BERLIN (dpa-AFX) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zeigt sich irritiert über das Ausmaß der Pläne beim Autozulieferer Conti, weitere Standorte dichtzumachen. Mit Blick auf die Schließung der Reifenproduktion des Dax-Konzerns in Aachen bis Ende 2021 sagte der SPD-Politiker der "Rheinischen Post" (Samstag): "Es ist ohne Frage so, dass die Automobilbranche von der Corona-Krise hart getroffen ist und zusätzlich in einem Transformationsprozess steckt. Trotzdem habe ich kein Verständnis für ein radikales Jobabbau-Programm in diesem Bereich." Das betreffe auch den Conti-Standort Aachen, "der ja schwarze Zahlen geschrieben hat".

Weitere Politiker und auch Gewerkschafter hatten sich bereits sehr kritisch zu dem Vorhaben geäußert. Am Stammsitz Hannover-Stöcken, wo derzeit vor allem noch Forschung betrieben wird, will das Unternehmen nun ebenfalls Stellen streichen. Hier sind es nach Angaben eines Firmensprechers weitere 150 Arbeitsplätze, wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtete - betroffen sein soll der Geschäftsbereich, der Maschinen für die Reifenfertigung herstellt.

Unter dem Druck des Strukturwandels in der Autoindustrie und der Corona-Absatzkrise will Continental weltweit 30 000 Stellen "verändern", davon 13 000 in Deutschland. Dazu gehören neben Umschulungen von Mitarbeitern auch viele Streichungen oder Verlagerungen von Jobs.

Kürzlich war bekanntgeworden, dass der nach Bosch zweitgrößte Autozulieferer die Reifenproduktion in Aachen beenden will. Es ist das außer Korbach (Hessen) einzige verbleibende große Reifenwerk in Deutschland, etwa 1800 Jobs sind bedroht. Zur Begründung führt der Konzern - wie im Fall Hannovers - Überkapazitäten und eine bereits seit Jahren unterdurchschnittliche Entwicklung der Reifenmärkte an.

Arbeitsminister Heil betonte, dass der Staat in der Corona-Krise schon viel Verantwortung übernehme - etwa mit dem Kurzarbeitergeld und mit dem Konjunkturpaket. "Das ist jetzt die Stunde, in der sich die Sozialpartnerschaft bewähren muss. Ich erwarte jetzt, dass man bei Continental nicht im Windschatten der Krise Entscheidungen trifft, die man möglicherweise vorher schon erwogen hat." Vielmehr müsse das Unternehmen im Gespräch mit den Gewerkschaften Lösungen finden, um möglichst viele Arbeitsplätze in Deutschland zu erhalten.

Teile der Conti-Belegschaft argwöhnen seit längerem, dass das Management die Struktur- und nun auch die Corona-Krise als Vorwand nutzen könnte, um ohnehin missliebige Standorte zu schließen und die dortigen Jobs an billigere Auslandsstandorte zu verlagern. Conti hängt mit seinen Zulieferteilen nicht nur direkt von der Produktion der Autohersteller ab, sondern mit seinem Reifengeschäft auch von der Erstausstattung neuer Fahrzeuge. Vor Heil hatten unter anderem NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), sein niedersächsischer Kollege Stephan Weil (SPD) und der Bundeschef der Gewerkschaft IG BCE, Michael Vassiliadis, die Abbaupläne scharf kritisiert./jap/DP/zb

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CONTINENTAL AG 0.65%101.15 verzögerte Kurse.-12.24%
DAX 0.82%12645.75 verzögerte Kurse.-4.55%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf CONTINENTAL AG
23.10.Michelin hebt Ausblick - Reifennachfrage erholt sich schneller
DP
22.10.Michelin hebt Prognose an - Reifennachfrage erholt sich schneller als erwarte..
AW
22.10.NordLB hebt Ziel für Continental AG auf 95 Euro - 'Halten'
DP
22.10.Kepler Cheuvreux belässt Continental auf 'Reduce' - Ziel 90 Euro
DP
22.10.Conti fährt in die roten Zahlen - Erneute Diesel-Razzia
RE
22.10.Erneute Durchsuchungen bei Continental im VW-Abgasskandal
AW
22.10.UBS belässt Continental AG auf 'Neutral' - Ziel 99 Euro
DP
22.10.Independent hebt Ziel Continental AG auf 101 Euro - 'Halten'
DP
22.10.Erneute Diesel-Razzia bei Continental
AW
22.10.Warburg Research belässt Continental auf 'Buy' - Ziel 111 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CONTINENTAL AG
22.10.GLOBAL MARKETS LIVE : The Coca-Cola Company, L'Oréal, AT&T...
22.10.CONTINENTAL AG : NorldLB gives a Neutral rating
MD
22.10.CONTINENTAL AG : Kepler Cheuvreux gives a Sell rating
MD
22.10.CONTINENTAL AG : UBS sticks Neutral
MD
22.10.CONTINENTAL : Preliminary Key Data for the Third Quarter of Fiscal 2020
PU
22.10.CONTINENTAL AG : Independant Research reaffirms its Neutral rating
MD
22.10.Prosecutors searched Germany's Continental in diesel emissions probe
RE
22.10.CONTINENTAL AG : Receives a Buy rating from Warburg Research
MD
21.10.CONTINENTAL AG : RBC reiterates its Neutral rating
MD
21.10.CONTINENTAL AG : Gets a Buy rating from Jefferies
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 37 663 Mio 44 601 Mio -
Nettoergebnis 2020 227 Mio 269 Mio -
Nettoverschuldung 2020 5 060 Mio 5 992 Mio -
KGV 2020 89,3x
Dividendenrendite 2020 2,51%
Marktkapitalisierung 20 231 Mio 23 947 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,67x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,59x
Mitarbeiterzahl 232 023
Streubesitz 54,0%
Chart CONTINENTAL AG
Dauer : Zeitraum :
Continental AG : Chartanalyse Continental AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse CONTINENTAL AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 102,45 €
Letzter Schlusskurs 101,15 €
Abstand / Höchstes Kursziel 63,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,29%
Abstand / Niedrigstes Ziel -34,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Elmar Degenhart Chairman-Executive Board
Wolfgang W. Reitzle Chairman-Supervisory Board
Wolfgang Schäfer Head-Finance, Controlling, Compliance & Law
Michael Iglhaut Member-Supervisory Board
Dirk Nordmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
CONTINENTAL AG-12.24%23 947
DENSO CORPORATION-0.62%36 496
APTIV PLC5.60%27 081
HYUNDAI MOBIS CO.,LTD-8.40%19 387
WEICHAI POWER CO., LTD.-8.39%17 483
MAGNA INTERNATIONAL INC.1.05%16 345