Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Commerzbank AG
  6. News
  7. Übersicht
    CBK   DE000CBK1001   CBK100

COMMERZBANK AG

(CBK100)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Verbraucherschützer: Gebühren für Basiskonto deckeln

18.06.2021 | 06:35

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Trend zu Gebührenerhöhungen in der Bankenbranche gefährdet nach Ansicht von Verbraucherschützern das "Konto für Jedermann". Seit nunmehr fünf Jahren hat jeder Bürger ein Recht auf ein sogenanntes Basiskonto. "Der Erfolg des Basiskontos steht auf dem Spiel", warnt Julian Merzbacher von der Bürgerbewegung Finanzwende. "Der Zugang zu einem Konto darf keine Frage des Geldbeutels sein, denn es ist essenziell. Andere europäische Staaten, in denen die Gebühren auf niedrigem Niveau gedeckelt sind, machen vor, dass es anders geht."

Gehaltszahlung, Online-Einkauf, Stromrechnung - ohne Girokonto geht kaum etwas. Doch in der Vergangenheit hatten es zum Beispiel Menschen ohne festen Wohnsitz oder Flüchtlinge oft schwer, ein Konto zu eröffnen. Mit der Umsetzung einer EU-Richtlinie von 2014 änderte sich vor fünf Jahren die Rechtslage in Deutschland: Seit dem 19. Juni 2016 hat jeder Bürger Anspruch auf ein Girokonto.

Voraussetzung für die Einrichtung eines Basiskontos ist, dass man sich legal in der Europäischen Union aufhält. Der Kontoinhaber erhält eine Bankkarte und darf Geld überweisen. Ablehnen darf eine Bank den Antrag auf Eröffnung eines Basiskontos nur in seltenen Fällen, zum Beispiel dann, wenn ein Kunde bereits ein Konto bei einer anderen Bank in Deutschland nutzt.

Nach jüngsten Zahlen der Finanzaufsicht Bafin wurden seit Inkrafttreten der Regelungen bis 30. Juni 2020 in Deutschland knapp 761 500 Basiskonten eröffnet. Allerdings: Viele Institute lassen sich "Jedermann-Konten" teuer bezahlen. Einer Untersuchung der Stiftung Warentest aus dem vergangenen Dezember zufolge reicht die Spanne von 12 Euro bis 250 Euro pro Jahr.

Banken und Sparkassen begründen den vergleichsweise hohen Preis meist mit Mehraufwand für Beratung und Eröffnung im Vergleich zum herkömmlichen Girokonto. Allzu hohen Gebühren für das Basiskonto hat der Bundesgerichtshof (BGH) im vergangenen Juni allerdings einen Riegel vorgeschoben: Ein monatlicher Grundpreis von 8,99 Euro sowie 1,50 Euro für eine beleghafte Überweisung im Rahmen eines Basiskontos seien zu hoch und damit unwirksam, urteilten die Karlsruher Richter (Az.: XI ZR 119/19). Die beklagte Deutsche Bank muss seither ihr Basiskonto günstiger anbieten.

"Alle Kreditinstitute mit Zahlungskonten für Verbraucher bieten in Deutschland ein Basiskonto an", bekräftigten die in der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) zusammengeschlossenen fünf großen Bankenverbände auf Anfrage. Abgelehnt würden Anträge selten. "Für die Bepreisung von Basiskonten gilt die gesetzliche Angemessenheitsvorgabe", erklärte die DK. Die Finanzaufsicht Bafin habe der Kreditwirtschaft zuletzt im Oktober 2020 bescheinigt, dass sie ihre Pflichten auch im Hinblick auf Basiskonten gut erfülle./ben/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG 1.64%5.502 verzögerte Kurse.2.77%
DEUTSCHE BANK AG 0.93%10.62 verzögerte Kurse.17.53%
ING GROEP N.V. 1.86%11.042 Realtime Kurse.41.79%
Alle Nachrichten zu COMMERZBANK AG
11:33Warburg Research hebt Commerzbank auf 'Hold' - Ziel 5,80 Euro
DP
02.08.AUSBLICK/Umbau und Abschreibungen bescheren Commerzbank Verlust
DJ
02.08.MÄRKTE EUROPA/Börsen kommen zurück - Allianz drückt den DAX
DJ
02.08.UMFRAGE : Sparer wissen nur wenig über Negativzinsen
DP
02.08.16 TERMINE, die in der Woche wichtig werden -2-
DJ
02.08.16 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
01.08.Europas Banken sind krisentauglich - wie sinnvoll sind Stresstests?
DP
01.08.Europas Banken sind krisentauglich - wie sinnvoll sind Stresstests?
AW
31.07.BANKENEXPERTEN : Stresstests problematisches Instrumentarium
DP
30.07.Banken krisentauglich - deutsche Institute im Stresstest aber schwach
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
02.08.TAKE FIVE : Jobs, crackdowns and a fork
RE
30.07.COMMERZBANK : demonstrates resilience in EBA stress test more
PU
30.07.Commerzbank demonstrates resilience in EBA stress test
DJ
30.07.Monte dei Paschi capital would be wiped out by slump, EU bank stress test sho..
RE
30.07.COMMERZBANK : demonstrates resilience in EBA stress test
EQ
30.07.PRESS RELEASE : Commerzbank demonstrates resilience in EBA stress test
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Release -4-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Release -3-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Release -2-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Sect..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 8 386 Mio 9 967 Mio -
Nettoergebnis 2021 -354 Mio -421 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 -18,4x
Dividendenrendite 2021 0,16%
Marktkapitalisierung 6 778 Mio 8 055 Mio -
Wert / Umsatz 2021 0,81x
Wert / Umsatz 2022 0,82x
Mitarbeiterzahl 38 823
Streubesitz 84,4%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 5,41 €
Mittleres Kursziel 6,10 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Manfred Knof Chief Executive Officer
Bettina Orlopp Deputy Chairman-Supervisory Board & CFO
Helmut Gottschalk Chairman-Supervisory Board
Dennis Bartel Head-Human Resources & Technology
Bernd Reh Head-Research & Press Contact
Branche und Wettbewerber