Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Commerzbank AG
  6. News
  7. Übersicht
    CBK   DE000CBK1001   CBK100

COMMERZBANK AG

(CBK100)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 23.07. 17:35:30
5.448 EUR   -0.04%
25.07.EUROPAS BANKEN IM STRESS : Wie krisenfest ist die Branche?
DP
23.07.EZB-Aufseher lassen Dividendenstopp für Banken auslaufen
DP
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: -4-
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Umfrage: 40 Prozent der Bankkunden zahlen höhere Gebühren

13.06.2021 | 09:35

FRANKFURT (dpa-AFX) - Viele Banken und Sparkassen haben einer Umfrage zufolge in den vergangenen Jahren an der Gebührenschraube gedreht. Nach Angaben des Vergleichsportals Verivox berichteten 40 Prozent der Befragten von Gebührenerhöhungen für das Girokonto seit Anfang 2018. Weitere 20 Prozent wussten nicht, ob ihr Finanzinstitut für Kontoführung und andere Leistungen mehr Geld verlangt. "Bei der bislang gängigen Praxis der stillschweigenden Zustimmung haben viele Bankkunden von angekündigten Gebührenerhöhungen oft gar nichts bemerkt", erläuterte Oliver Maier, Geschäftsführer von Verivox Finanzvergleich.

Nach einem Urteil aus Karlsruhe ist damit Schluss. Der Bundesgerichtshof entschied in einem Verfahren um die Postbank, dass Banken bei Änderungen von Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Zustimmung ihrer Kunden einholen müssen, also beispielsweise bei Gebührenerhöhungen. Die vorausgesetzte stillschweigende Zustimmung benachteilige Kunden unangemessen. Laut Stiftung Warentest können viele Kunden nun einen Teil der zuviel gezahlten Gebühren zurückfordern - rückwirkend bis zum 1. Januar 2018.

Auch nach Auffassung von Verbraucherschützern ergeben sich aus dem Urteil Ansprüche für Kunden der Postbank und anderer Institute. Der Ball liege jetzt bei Banken und Sparkassen. "Wir erwarten, dass sie unverzüglich zu Unrecht vereinnahmte Gelder zurückerstatten und rechtswidrige Vertragsänderungen rückgängig machen", sagte Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, jüngst.

Verivox zufolge würde sich die große Mehrheit der Befragten (82 Prozent) zuviel gezahlte Gebühren grundsätzlich von ihrem Institut erstatten lassen, wenn sie darauf einen Anspruch hätten. Allerdings hat mehr als ein Drittel (36 Prozent) bislang nichts von der BGH-Entscheidung mitbekommen.

Künftig brauchen Banken die aktive Zustimmung ihrer Kunden, wenn sie an der Gebührenschraube drehen wollen. Mehr als jeder Dritte (37 Prozent) würde bei Erhöhungen bis 20 Euro pro Jahr das Institut wechseln. Für gut ein Viertel (26 Prozent) wären 21 bis und 40 Euro jährlich mehr ein Grund, sich ein anderes Geldhaus zu suchen. Zusammengenommen ebenfalls etwa ein Viertel würde bei Erhöhungen von 41 bis 60 Euro oder über 60 Euro die Reißleine ziehen./mar/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG -0.04%5.448 verzögerte Kurse.3.46%
DEUTSCHE BANK AG 1.36%10.564 verzögerte Kurse.18.05%
Alle Nachrichten zu COMMERZBANK AG
25.07.EUROPAS BANKEN IM STRESS : Wie krisenfest ist die Branche?
DP
23.07.EZB-Aufseher lassen Dividendenstopp für Banken auslaufen
DP
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: -4-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: -3-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: -2-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 Wp..
DJ
22.07.XETRA-SCHLUSS/DAX erholt sich weiter - EZB liefert wie erwartet
DJ
22.07.Commerzbank behält Wertpapierabwicklung doch im Haus - Abschreibung
AW
22.07.COMMERZBANK : behält Wertpapierabwicklung im eigenen Haus – Projekt zur Au..
PU
22.07.COMMERZBANK : behält Wertpapierabwicklung im eigenen Haus – Projekt zur Au..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Release -4-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Release -3-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Release -2-
DJ
23.07.DGAP-PVR : Commerzbank Aktiengesellschaft: Release according to Article 40, Sect..
DJ
22.07.COMMERZBANK : to stop outsourcing securities settlement to HSBC
RE
22.07.COMMERZBANK : Ends Outsourcing Securities Settlement Project
MT
22.07.COMMERZBANK : retains securities settlement in-house – outsourcing project..
PU
22.07.COMMERZBANK : Board of Managing Directors stops project for outsourcing securiti..
PU
22.07.Commerzbank retains securities settlement in-house - outsourcing project stop..
DJ
22.07.Commerzbank Board of Managing Directors stops project for outsourcing securit..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 8 423 Mio 9 913 Mio -
Nettoergebnis 2021 -265 Mio -311 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 -24,2x
Dividendenrendite 2021 0,17%
Marktkapitalisierung 6 823 Mio 8 026 Mio -
Wert / Umsatz 2021 0,81x
Wert / Umsatz 2022 0,82x
Mitarbeiterzahl 38 823
Streubesitz 84,4%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 5,45 €
Mittleres Kursziel 6,19 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,7%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Manfred Knof Chief Executive Officer
Bettina Orlopp Deputy Chairman-Supervisory Board & CFO
Helmut Gottschalk Chairman-Supervisory Board
Dennis Bartel Head-Human Resources & Technology
Bernd Reh Head-Research & Press Contact