Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Commerzbank AG
  6. News
  7. Übersicht
    CBK   DE000CBK1001   CBK100

COMMERZBANK AG

(CBK100)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Commerzbank verspricht Aktionären Tempo beim Konzernumbau

18.05.2021 | 17:36

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach Personalquerelen und Milliardenverlust 2020 will die neue Commerzbank-Führung das Institut mit Tempo in eine erfolgreichere Zukunft führen. "Ich verspreche Ihnen: Ich werde nicht lockerlassen, bis wir am Ziel sind", betonte der seit Jahresbeginn amtierende Vorstandschef Manfred Knof bei der Online-Hauptversammlung des Frankfurter MDax-Konzerns am Dienstag.

Bis Ende 2024 wird die Zahl der Vollzeitstellen konzernweit von etwa 39 500 auf 32 000 gekappt, das Filialnetz in Deutschland von 790 auf 450 Standorte fast halbiert. "Wir wollen beim Stellenabbau zügig vorankommen", bekräftigte Knof.

"Bei den Kolleginnen und Kollegen im Aufsichtsrat gibt es eine breite Unterstützung für den neuen Kurs der Bank und die dafür notwendigen Maßnahmen", sagte der neue Aufsichtsratschef Helmut Gottschalk. "Ich bin überzeugt, dass sich diese Führungsriege entschlossen und engagiert einbringen wird, um die Bank wieder zu alter Stärke zurück zu führen. Das möchte ich ebenso".

Ziel des Managements ist, bis Ende 2024 die Kosten auf 5,3 Milliarden Euro zu drücken, was rund 20 Prozent weniger wären als 2020. Nach einem überraschend guten ersten Quartal sieht der Vorstand bessere Chancen, im Gesamtjahr 2021 nicht nur im Tagesgeschäft, sondern auch unter dem Strich schwarze Zahlen zu schreiben.

Gottschalk war Ende März als Nachfolger für den krankheitsbedingt ausgeschiedenen Aufsichtsratschef Hans-Jörg Vetter benannt und im April zunächst gerichtlich bestellt worden. Die Aktionäre machten mit ihrer klaren Zustimmung von fast 99,4 Prozent des anwesenden Kapitals für Gottschalk am Dienstag den Weg frei für eine Bestätigung des 69-Jährigen im Amt des Chefkontrolleurs bis zum Ablauf der Hauptversammlung 2023.

Zudem wählte die Hauptversammlung ebenfalls mit großer Mehrheit vier weitere neue Aufsichtsräte in das Kontrollgremium des Instituts, dessen größter Anteilseigner seit der Finanzkrise 2008/2009 der deutsche Staat ist: die Unternehmensberaterin Daniela Mattheus, die frühere Telekom-Managerin Caroline Seifert, das frühere DZ-Bank-Vorstandsmitglied Frank Westhoff sowie Burkhard Keese, Finanzchef beim britische Versicherungsunternehmen Lloyd's of London und ehemaliger Finanzvorstand der Allianz Deutschland.

Hoffnungen auf die Vetter-Nachfolge hatte sich auch der ehemalige Vorstandssprecher und Aufsichtsratschef der Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt, Andreas Schmitz, gemacht. Doch Schmitz kam nicht zum Zug und legte sein Mandat als Commerzbank-Aufsichtsrat nach nicht einmal drei Monaten nieder. Wegen der Personalquerelen hatte die Bank die ursprünglich für den 5. Mai geplante Hauptversammlung verschoben.

"Zusammen mit den ständigen Strategiewechseln ist man versucht, von Chaostagen bei der Commerzbank zu sprechen", formulierte Klaus Nieding von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) in seinen schriftlich eingereichten Fragen. "Anstatt direkt 2019 mit einem grundlegenden Strategiewechsel zu kommen - wie das die Deutsche Bank gemacht hat - wurde sich offenbar viel zu lange auf eine mögliche Fusion mit der Deutschen Bank verlassen und kein "Plan B" erarbeitet." Im Frühjahr 2019 war der Versuch gescheitert, aus den beiden Privatbanken einen "nationalen Champion" zu formen. Der damalige Commerzbank-Chef Martin Zielke warf im vergangenen Jahr hin.

Andreas Thomae von Deka Investment mahnte, der Umbau sei "unbedingt notwendig", um die Commerzbank profitabler zu machen: "Es ist nun wichtig, dass die neue Führungsmannschaft um Manfred Knof die Zeit bekommt, um ihre Ziele umsetzen zu können."

Auch der Wirecard-Bilanzskandal beschäftigte die Aktionäre: Die Hauptversammlung stimmte fast einstimmig dafür, im Geschäftsjahr 2022 den Abschlussprüfer Ernst & Young (EY) durch KPMG zu ersetzen. EY steht wegen seiner Prüfungstätigkeit beim Zahlungsdienstleister Wirecard in der Kritik. Die Commerzbank, die zu den Wirecard-Kreditgebern gehörte, musste wegen der Pleite 187 Millionen Euro abschreiben. Die Bank prüfe "Schadenersatzansprüche gegen verschiedene Beteiligte" im Zusammenhang mit der Wirecard-Insolvenz, sagte Finanzvorständin Bettina Orlopp./ben/DP/fba


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG 1.07%5.181 verzögerte Kurse.-1.61%
DEUTSCHE BANK AG 1.26%10.632 verzögerte Kurse.18.81%
HSBC HOLDINGS PLC 0.67%403.1 verzögerte Kurse.6.35%
WIRECARD AG 2.09%0.337 verzögerte Kurse.5.77%
Alle Nachrichten zu COMMERZBANK AG
04.08.RBC belässt Commerzbank auf 'Sector Perform' - Ziel 7 Euro
DP
04.08.JPMorgan hebt Ziel für Commerzbank auf 6,30 Euro - 'Neutral'
DP
04.08.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Schwacher ADP belastet nur kurz
DJ
04.08.XETRA-SCHLUSS/DAX fester - Siemens Energy schwach
DJ
04.08.NordLB senkt Ziel für Commerzbank auf 5,50 Euro - 'Halten'
DP
04.08.MÄRKTE EUROPA/Kurzer Börsen-Rücksetzer nach schwachen ADP-Daten
DJ
04.08.Kepler Cheuvreux belässt Commerzbank auf 'Buy' - Ziel 6,90 Euro
DP
04.08.DZ Bank belässt Commerzbank auf 'Verkaufen' - Fairer Wert 5 Euro
DP
04.08.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus
DJ
04.08.Commerzbank macht über halbe Milliarde Verlust - Aktie sackt ab
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
05.08.Benchmark German yield falls further below ECB deposit rate
RE
04.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Novartis, Apple, Commerzbank, Amgen, Lyft...
04.08.European stocks extend record run on earnings optimism
RE
04.08.Commerzbank Seeks to Invest in Start-Ups
CI
04.08.COMMERZBANK : Expects FY21 Revenue To Overtake Prior Year On Strong H1
MT
04.08.COMMERZBANK : swings to Q2 loss on restructuring costs, write-off
RE
04.08.COMMERZBANK : achieves operating result of €570m in first half year – tran..
PU
04.08.COMMERZBANK : achieves operating result of €570m in first half year – tran..
PU
04.08.Commerzbank achieves operating result of ?570m in -2-
DJ
04.08.COMMERZBANK : achieves operating result of ?570m in first half year - transforma..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 8 310 Mio 9 827 Mio -
Nettoergebnis 2021 -393 Mio -465 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 -15,8x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 6 488 Mio 7 683 Mio -
Wert / Umsatz 2021 0,78x
Wert / Umsatz 2022 0,79x
Mitarbeiterzahl 38 671
Streubesitz 84,4%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 5,18 €
Mittleres Kursziel 6,15 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Manfred Knof Chief Executive Officer
Bettina Orlopp Deputy Chairman-Supervisory Board & CFO
Helmut Gottschalk Chairman-Supervisory Board
Dennis Bartel Head-Human Resources & Technology
Bernd Reh Head-Research & Press Contact
Branche und Wettbewerber