Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Commerzbank AG    CBK   DE000CBK1001   CBK100

COMMERZBANK AG

(CBK100)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Commerzbank : Firmenkundenchef kehrt Commerzbank den Rücken

27.11.2020 | 14:44
FILE PHOTO: Commerzbank AG annual results news conference in Frankfurt

Frankfurt (Reuters) - Nach nur einem Jahr verlässt Firmenkundenvorstand Roland Boekhout die Commerzbank wieder.

Grund ist ein Streit über die künftige Ausrichtung der Unternehmenskundensparte. Nachfolger des früheren ING-Deutschland-Chefs wird der Mittelstands-Experte Michael Kotzbauer, der seit 30 Jahren für die Commerzbank arbeitet, wie das Institut am Freitag mitteilte. Boekhout verlasse den Konzern zum Jahresende, Kotzbauer übernehme am 1. Januar. Boekhout ist bereits der dritte Top-Manager, der die Bank innerhalb weniger Monate verlässt. Auch auf Bereichsleiterebene gab es zahlreiche Abgänge.

"Roland Boekhout hat sich aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über die künftige strategische Ausrichtung des Firmenkundengeschäfts entschieden, die Commerzbank zu verlassen", erklärte Aufsichtsratschef Hans-Jörg Vetter. Boekhouts Nachfolger Kotzbauer verfüge über viel Expertise in dem für die Commerzbank wichtigen Geschäft mit mittelständischen Kunden. Er ist seit 2017 als Bereichsvorstand für die Region Mitte-Ost der Mittelstandsbank verantwortlich.

Insidern zufolge hatte Boekhout die Firmenkundensparte digitaler gestalten wollen und habe auf weniger Einschnitte im Auslandsgeschäft gedrängt. "Nach intensiver Abwägung habe ich für mich die Entscheidung getroffen, dass ich den künftigen Weg der Commerzbank nicht mitgehen werde", schrieb Boekhout in einem internen Memo an die Mitarbeiter, das Reuters vorlag. "Das fällt mir schwer, aber für eine erfolgreiche Zukunft der Bank ist es unabdingbar, dass sich das Management mit der strategischen Ausrichtung vorbehaltlos identifiziert. Dies war bei mir nicht mehr gegeben."

COMMERZBANK STEHT VOR HARTEN EINSCHNITTEN

Der Niederländer, der von 2010 bis 2017 den Chefposten bei der ING Deutschland inne hatte, galt als potenzieller Nachfolger für Vorstandschef Martin Zielke. Dieser hatte im Juli gemeinsam mit seinem Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann im Streit mit Großaktionär Cerberus das Handtuch geworfen. Vetter übernahm den Posten des obersten Kontrolleurs und machte den ehemaligen Deutsche-Bank-Manager Manfred Knof zum neuen Vorstandschef der Bank.

Die Fondsgesellschaft Deka, einer der Großaktionäre der Bank, schließt nicht aus, dass auf die zweitgrößte deutsche Privatbank nun neue Schwierigkeiten zukommen. "Es ist gut möglich, dass der Umbau durch den Weggang schwieriger wird", sagte Fondsmanager Andreas Thomae der "WirtschaftsWoche". "Er hätte eine wichtige Rolle spielen und die Bank voranbringen können." Die Commerzbank hat seit Monaten Pläne für einen Konzernumbau in der Schublade, die Finanzkreisen zufolge den Abbau von 10.000 Arbeitsplätzen sowie weitere Filialschließungen vorsehen. Erst wenn Knof Anfang des kommenden Jahres das Ruder übernimmt, kann die Bank diese umsetzen. Insider gehen davon aus, dass Knof noch stärkere Sparmaßnahmen durchsetzen will.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG -1.32%5.668 verzögerte Kurse.7.63%
ING GROEP N.V. -0.13%7.846 Realtime Kurse.2.68%
Alle Nachrichten auf COMMERZBANK AG
15.01.COMMERZBANK : Fitch bestätigt Commerzbank mit BBB; Ausblick weiter negativ
DJ
15.01.Commerzbank hatte lange keine Zweifel an Wirecard-Bilanzen
DJ
15.01.COMMERZBANK : Deutsche Bank - Wirecard wollte immer wieder Kooperation mit uns a..
RE
14.01.Commerzbank hatte keine Zweifel an Werthaltigkeit von Wirecard-Kredit
AW
14.01.COMMERZBANK : sieht sich als Opfer im Wirecard-Skandal
RE
14.01.Risiko zu hoch - Banken gingen früh auf Distanz zu Wirecard
AW
14.01.BANKEN-ABWICKLUNG : EU-Rechnungsprüfer fordern bessere Planung
DP
14.01.Corona-Krise trifft Wirtschaft mit Wucht
DP
14.01.Bafin rät Banken weiterhin zum Dividendenverzicht
DP
14.01.AKTIEN IM FOKUS : Europäische Banken vor dem US-Berichtssaisonstart gefragt
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
15.01.MARKET CHATTER : Commerzbank Suspends Coverage Of Companies Tracked By Wirecard'..
MT
14.01.COMMERZBANK : tells German lawmakers it was a victim of Wirecard fraud
RE
13.01.MARKET CHATTER : Unicredit Makes Shortlist for CEO Position
MT
13.01.NEW DIVISIONAL BOARD MEMBER IN CORPO : Sabrina Kensy is Head of Mittelstandsbank..
PU
13.01.Commerzbank Informed German Watchdog Of Wirecard Irregularaties In Early 2020
MT
12.01.Brent at 11-month high, yields give up day's gains
RE
11.01.COMMERZBANK : expects to fully write off existing goodwill of around €1.5bn and ..
PU
11.01.COMMERZBANK AG : Gets a Neutral rating from Credit Suisse
MD
11.01.Euro slips to two-week lows as U.S. yields rise
RE
08.01.COMMERZBANK AG : NorldLB remains Neutral
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 8 336 Mio 10 065 Mio -
Nettoergebnis 2020 -916 Mio -1 106 Mio -
Nettoverschuldung 2020 - - -
KGV 2020 -8,47x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 7 098 Mio 8 582 Mio -
Wert / Umsatz 2020 0,85x
Wert / Umsatz 2021 0,83x
Mitarbeiterzahl 47 912
Streubesitz 84,4%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 5,36 €
Letzter Schlusskurs 5,67 €
Abstand / Höchstes Kursziel 28,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -5,43%
Abstand / Niedrigstes Ziel -29,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Manfred Knof Chief Executive Officer
Hans-Jörg Vetter Chairman-Supervisory Board
Jörg Hessenmüller Chief Operating Officer
Bettina Orlopp Chief Financial Officer
Uwe Tschäge Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber