Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Hong Kong
  4. Hong Kong Stock Exchange
  5. China Evergrande Group
  6. News
  7. Übersicht
    3333   KYG2119W1069

CHINA EVERGRANDE GROUP

(3333)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Spekulation auf Rettung stützt Evergrande

28.09.2021 | 09:38

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--An den Börsen in Ostasien und Australien war am Dienstag keine einheitliche Tendenz auszumachen. Die Energiekrise in China und der drohende Zahlungsausfall des chinesischen Immobilienriesen Evergrande lasteten vielerorts auf der Stimmung. Dazu warnte die Weltbank vor einem langsameren Wirtschaftswachstum in der Region.

An der Tokioter Börse gab der Nikkei-225-Index um 0,2 Prozent nach. Die japanischen Anleger hielten sich auch wegen der am Mittwoch anstehenden parteiinternen Abstimmung über die Nachfolge von Ministerpräsident Yoshihide Suga an der Spitze der Regierungspartei LDP (und damit auch als Regierungschef) zurück. Berichte über die bevorstehende Aufhebung von pandemiebedingten Einschränkungen führten zu Gewinnmitnahmen im E-Commerce-Sektor, wie Händler sagten. Verkauft wurden überdies Aktien von Reedereien wie Mitsui O.S.K. Lines (-7%) und Chip-Aktien wie Advantest (-3,6%).

Der Aktienmarkt in Schanghai erholte sich mit Kursgewinnen von durchschnittlich 0,5 Prozent derweil etwas von den Verlusten des Vortags. Dass sich das Wachstum der Industriegewinne im August zum Vormonat deutlich verlangsamt hat, belastete nicht. Im Hintergrund schwelte jedoch weiterhin die Sorge, dass die Stromrationierung und die damit verbundene zeitweise Stilllegung von Produktionsbetrieben die schon bestehenden Lieferkettenprobleme etwa in der Elektronikbranche verstärken könnten. Betroffen sind unter anderem auch Zulieferer von Apple. Analysten rechnen wegen der Energiekrise mit einem schwächeren Wachstum der chinesischen Wirtschaft. Unter anderem hat Nomura die Prognosen für das chinesische BIP im dritten und vierten Quartal gesenkt.

   Spekulation auf Rettung trägt Evergrande weiter nach oben 

In Hongkong ging es mit dem Hang-Seng-Index im späten Handel um 1,7 Prozent aufwärts. Die in den vergangenen Wochen hart abgestrafte Evergrande-Aktie legte nach dem Kursgewinn von gut 8 Prozent am Montag nun um weitere rund 6 Prozent zu. Anleger hoffen, dass ein Zusammenbruch des hoch verschuldeten Konzerns noch abgewendet werden kann. Die chinesische Zentralbank (PBoC) habe am Montag auf ihrer Homepage versichert, dass die Rechte von Immobilienkäufern gewährleistet würden, berichtet Reuters. Allerdings habe die PBoC Evergrande in ihrer Stellungnahme nicht erwähnt.

Schwache Einzelhandelsdaten drückten in Sydney den S&P/ASX-200 um 1,5 Prozent. Anleger trennten sich vor allem von konsumnahmen Aktien. Unter den Sektoren konnten sich nur Versorger und Energiewerte dem Ausverkauf entziehen. Der Energiesektor gewann im Windschatten steigender Ölpreise 4,3 Prozent.

An der Börse in Seoul gab der Kospi um 1,1 Prozent nach. Händler berichteten von Gewinnmitnahmen im Elektronik- und Biotechsektor. Indexschwergewicht Samsung Electronics fiel um 1,8 Prozent. Korea Gas sprangen gegen die negative Tendenz um 14 Prozent. Der staatlich kontrollierte Gaskonzern will ins Geschäft mit Wasserstoffenergie expandieren. Die Analysten von Meritz Securities schätzen, dass Korea Gas mit dem Wasserstoffgeschäft bis 2030 einen Umsatz von 4 Billionen Won (umgerechnet ca 2,9 Milliarden Euro) erzielen wird. Sie bekräftigten daher ihre Kaufempfehlung für die Aktie und erhöhten das Kursziel um 11 Prozent auf 51.000 Won.

SK Innovation verbesserten sich um 3,8 Prozent. Das Unternehmen hatte gemeinsam mit Ford Motor am Montag Investitionen von 11,4 Milliarden Dollar in das Joint Venture zum Bau von Akkus für Elektrofahrzeuge angekündigt.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.275,60      -1,5%     +10,5%         08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     30.183,96      -0,2%     +10,2%         08:00 
Kospi (Seoul)           3.097,92      -1,1%      +7,8%         08:00 
Schanghai-Comp.         3.602,22      +0,5%      +3,7%         09:00 
Hang-Seng (Hongk.)     24.614,41      +1,7%     -11,1%         10:00 
Taiex (Taiwan)         17.181,44      -0,8%     +16,6%         07:30 
Straits-Times (Sing.)   3.086,70      -0,4%      +9,0%         11:00 
KLCI (Malaysia)         1.543,75      +0,7%      -5,8%         11:00 
BSE (Mumbai)           59.764,03      -0,5%     +24,9%         12:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00  Mo, 9:20 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1676      -0,2%     1,1697        1,1712   -4,4% 
EUR/JPY                   130,03      +0,2%     129,83        129,56   +3,1% 
EUR/GBP                   0,8530      -0,1%     0,8536        0,8558   -4,5% 
GBP/USD                   1,3687      -0,1%     1,3704        1,3685   +0,1% 
USD/JPY                   111,37      +0,3%     110,99        110,63   +7,9% 
USD/KRW                 1.185,64      +0,7%   1.177,09      1.177,21   +9,2% 
USD/CNY                   6,4576      +0,0%     6,4570        6,4580   -1,1% 
USD/CNH                   6,4610      +0,0%     6,4591        6,4591   -0,6% 
USD/HKD                   7,7836      -0,0%     7,7842        7,7836   +0,4% 
AUD/USD                   0,7273      -0,2%     0,7285        0,7279   -5,6% 
NZD/USD                   0,6986      -0,4%     0,7014        0,7022   -2,8% 
Bitcoin 
BTC/USD                42.022,12      -2,5%  43.081,76     42.962,01  +44,7% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.      +/- %       +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  76,29      75,45      +1,1%          0,84  +59,4% 
Brent/ICE                  80,34      79,53      +1,0%          0,81  +57,8% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %       +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.741,51   1.750,13      -0,5%         -8,62   -8,2% 
Silber (Spot)              22,40      22,68      -1,2%         -0,28  -15,1% 
Platin (Spot)             980,15     983,95      -0,4%         -3,80   -8,4% 
Kupfer-Future               4,28       4,29      -0,2%         -0,01  +21,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/smh

(END) Dow Jones Newswires

September 28, 2021 03:37 ET (07:37 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADVANTEST CORPORATION -0.55%9060 Schlusskurs.17.21%
CHINA EVERGRANDE GROUP -0.74%2.67 Schlusskurs.-82.08%
KOREA GAS CORPORATION 0.57%44200 Schlusskurs.43.04%
MITSUI O.S.K. LINES, LTD. 2.44%6720 Schlusskurs.113.33%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. -0.28%70200 Schlusskurs.-13.33%
SK INNOVATION CO., LTD. 0.00%256500 Schlusskurs.35.00%
Alle Nachrichten zu CHINA EVERGRANDE GROUP
09:30Chinesische Aktien schließen moderat niedriger; drei Erstnotierungen mit gemischten Erg..
MT
09:04MODERN LAND CHINA : Chinas Immobilienkonzern Modern Land in Zahlungsverzug - Aktien fallen
RE
05:37Modern Land verpasst Zahlungsfrist für 250-Millionen-Dollar-Anleihe inmitten von branch..
MT
25.10.HSBC steigert Gewinn in Q3 um 74%, übertrifft Schätzungen und kündigt Rückkauf von bis ..
MR
25.10.Britische Großbank HSBC überrascht mit Gewinnsprung - Aktienrückkauf
RE
25.10.Chinesische Aktien schließen höher ab; drei Erstnotierungen enden gemischt beim Debüt
MT
25.10.Evergrande-Einheit beschleunigt den Bau von über 40 Projekten in Guangdong
MT
25.10.HSBC verkündet überraschenden Gewinnanstieg von 74% und Rückkauf von 2 Mrd. $
MR
25.10.Evergrande vermeidet Zahlungsausfall und will auf Elektrofahrzeuge umsteigen
MT
25.10.Evergrande nimmt den Bau von über 10 Immobilienprojekten wieder auf
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CHINA EVERGRANDE GROUP
13:43Global stocks buoyant on upbeat earnings
RE
12:07Chinese regulators meet companies over foreign debt holdings
RE
11:06Chinese developer Modern Land defaults on bond; property shares drop
RE
10:41Tech and property firms dragged Hong Kong stocks lower
RE
09:30Chinese Shares Finish Moderately Lower; Three First-Time Listers Post Mixed Results
MT
08:12Stocks rally in Asia, China property sector worries dampen sentiment
RE
06:58Chinese developer Modern Land defaults on bond; property shares drop
RE
06:20EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Extend Gains After Fresh Highs on Wall Street
DJ
05:37Modern Land Misses Payment Deadline for $250 Million Bond Amid Sector-Wide Default Fear..
MT
25.10.Financials Flat As Treasury Yields Slip -- Financials Roundup
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 547 Mrd. 70 392 Mio 60 597 Mio
Nettoergebnis 2021 2 419 Mio 311 Mio 268 Mio
Nettoverschuldung 2021 354 Mrd. 45 473 Mio 39 146 Mio
KGV 2021 14,6x
Dividendenrendite 2021 1,42%
Marktkapitalisierung 35 247 Mio 4 534 Mio 3 902 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,71x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,47x
Mitarbeiterzahl 163 119
Streubesitz 18,6%
Chart CHINA EVERGRANDE GROUP
Dauer : Zeitraum :
China Evergrande Group : Chartanalyse China Evergrande Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CHINA EVERGRANDE GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 12
Letzter Schlusskurs 2,67 HKD
Mittleres Kursziel 11,13 HKD
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 317%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hai Jun Xia Vice Chairman & Chief Executive Officer
Shou Ming Shi President
Da Rong Pan Chief Financial Officer & Executive Director
Ka Yan Hui Chairman
Dong Feng Chen Head-Information
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CHINA EVERGRANDE GROUP-82.08%4 534
CHINA VANKE CO., LTD.-28.26%36 599
VONOVIA SE-10.41%35 767
DEUTSCHE WOHNEN SE18.79%20 723
VINHOMES JOINT STOCK COMPANY14.02%14 992
VINGROUP JOINT STOCK COMPANY-4.24%14 952