Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Hong Kong
  4. Hong Kong Stock Exchange
  5. China Evergrande Group
  6. News
  7. Übersicht
    3333   KYG2119W1069

CHINA EVERGRANDE GROUP

(3333)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Anleger nutzen Evergrande-Ausverkauf zum Wiedereinstieg

21.09.2021 | 15:23
ARCHIV: DAX-Logo auf dem Handelsparkett der Deutschen Börse in Frankfurt, Deutschland, 29. Dezember 2017. REUTERS/Ralph Orlowski

Frankfurt (Reuters) - Nach dem Ausverkauf zum Wochenanfang greifen die Anleger an den europäischen Börsen wieder zu Aktien.

Dax und EuroStoxx50 legten am Dienstag jeweils etwa eineinhalb Prozent auf 15.365 beziehungsweise 4097 Punkte zu. An der Wall Street deuteten die US-Futures auf einen ebenfalls freundlichen Handelsstart hin. Die Schieflage des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande blieb aber weiter Thema auf dem Börsenparkett. Die kaum zu vermeidende Insolvenz habe Erinnerungen an die Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geweckt, sagte Christian Henke, Analyst vom Brokerhaus IG. "Die Anleger haben nun Angst, dass sich dies erneut wiederholen könnte."

Dagegen bezweifelte Richard Bernstein, Chef des Vermögensverwalters Richard Bernstein Advisors, dass sich die Zahlungsprobleme des mit 305 Milliarden US-Dollar verschuldeten Immobilienriesen zu einer ausgewachsenen Krise entwickeln werden. "Ich gehe davon aus, dass es eine Rettungsaktion für Anleihe- und Kreditgläubiger geben wird." Allerdings werde die Regierung in Peking wohl die Firma für ihr Missmanagement bestrafen.

Mit der abnehmenden Furcht vor erneuten weltweiten Börsen-Turbulenzen zogen sich Investoren aus "sicheren Häfen" wie der Weltleitwährung Dollar oder Staatsanleihen zurück. Der Dollar-Index, der den Kurs zu wichtigen Währungen widerspiegelt, bröckelte auf 93,123 Punkte ab. Bond-Verkäufe trieben die Rendite der zehnjährigen Bundestitel auf minus 0,307 Prozent.

Auch Kryptowährungen gingen auf Erholungskurs. Bitcoin wurde für rund 43.000 Dollar gehandelt. Zuvor war die größte und bekannteste Kryptowährung zeitweise um knapp acht Prozent auf ein Sieben-Wochen-Tief von 40.172 Dollar gefallen. Der kleinere Rivale Ethereum zog leicht an auf 3030 Dollar, nachdem er erstmals seit Anfang August unter 3000 Dollar gefallen war. Allerdings bleibe die Nervosität bei risikoreichen Anlagen hoch, sagten Börsianer. "Wir können noch keine sehr positive Sichtweise einnehmen, bevor wir nicht die nächsten Tage überstanden haben", sagte Matthew Dibb, Manager beim Krypto-Indexfondsanbieter Stack Funds.

UNIVERSAL MUSIC LANDET MIT BÖRSENGANG EINEN HIT

Für Furore sorgte das Börsendebüt von Universal Music (UMG). Die Titel der weltgrößten Plattenfirma, die unter anderem Bob Dylan, Billie Eilish und The Weeknd unter Vertrag hat, stiegen in Amsterdam auf bis zu 26,45 Euro und lagen damit 43 Prozent über dem Referenzpreis von 18,50 Euro. In ihrem Windschatten gewannen die Aktien großer UMG-Anteilseigner wie des Hedgefonds Pershing Square und des chinesischen Technologiekonzerns Tencent in Amsterdam beziehungsweise Frankfurt bis zu sechs Prozent.

Die Aussicht auf die Übernahme des Bezahlsenders BT Sport durch das Sport-Streaming-Portal DAZN ließ Anleger zu Aktien des britischen Telekomkonzerns BT greifen. In der Spitze legten BT-Aktien um bis zu 4,4 Prozent zu, nachdem die "Financial Times" unter Berufung auf Insider über fortgeschrittene Gespräche berichtet hatte. DAZN wollte sich nicht äußern. BT hat die Einheit im Frühjahr ins Schaufenster gestellt, nachdem der Telekomkonzern Milliarden für die Rechte an der Premier League und der Champions League für BT Sport ausgegeben hatte, um dem dominierenden britischen Sportsender Sky Paroli zu bieten.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN (BTC/EUR) 1.30%53653.81 Realtime Kurse.124.10%
BITCOIN (BTC/USD) 1.11%62238 Realtime Kurse.112.72%
CHINA EVERGRANDE GROUP -3.91%2.95 Schlusskurs.-80.20%
DAX 0.81%15587.36 verzögerte Kurse.13.62%
ETHEREUM (ETH/BTC) -0.65%0.06207 Realtime Kurse.146.78%
ETHEREUM (ETH/EUR) 0.60%3324.97 Realtime Kurse.453.36%
ETHEREUM (ETH/USD) 0.54%3858.44 Realtime Kurse.425.53%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.15%1.15793 verzögerte Kurse.-5.03%
EURO STOXX 50 0.82%4182.91 verzögerte Kurse.17.74%
S&P 500 0.75%4471.37 verzögerte Kurse.18.16%
TENCENT HOLDINGS LIMITED 2.57%495.6 Schlusskurs.-12.13%
Alle Nachrichten zu CHINA EVERGRANDE GROUP
03:47Bank of Korea hält es für unwahrscheinlich, dass die Schuldenkrise von Evergrande auf C..
MT
02:51Evergrande-CEO in Gesprächen mit Banken und Gläubigern in Hongkong über Umstrukturierun..
MT
01:40Evergrande Ansteckungsrisiken "kontrollierbar", sagt die Zentralbank
MT
15.10.Chinesisches staatsunternehmen yuexiu property zieht sich aus dem geplanten 1,7-milliar..
MR
15.10.MÄRKTE ASIEN/Gute US-Vorgaben sorgen für Aufschläge an den Börsen
DJ
15.10.MÄRKTE ASIEN/Gute US-Vorgaben schieben die Börsen an
DJ
15.10.Fitch senkt das Rating von Modern Land, da der Entwickler einen Zahlungsaufschub anstre..
MT
15.10.Evergrande versäumt Zahlung von 28 Millionen Dollar für im Juni gekauftes Grundstück
MT
14.10.Evergrande schuldet noch Millionenzahlung für Landerwerb
RE
14.10.China Evergrande hat laut Stadtverwaltung 28 Mio. $ für den Kauf von Land in Changchun ..
MR
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CHINA EVERGRANDE GROUP
07:14China's economy stumbles on power crunch, property woes
RE
06:49CHINA EVERGRANDE : stocks fall as economic growth hits 1-year low
RE
05:56China property shares fall even as PBOC says Evergrande woes manageable
RE
05:43China's plunging construction starts reminiscent of 2015 downturn
RE
05:10INSTANTVIEW : China Q3 GDP growth hits 1-year low, raising heat on policymakers
RE
04:45CHINA EVERGRANDE : WRAPUP 3-China's economy stumbles on power crunch, property woes
RE
04:35Japanese shares slide on profit-taking; automakers hit 6-year high
RE
04:10CHINA EVERGRANDE : Q3 GDP growth hits 1-year low, raising heat on policymakers
RE
03:47CHINA EVERGRANDE : Evergrande's Debt Crisis Unlikely to Spread to China's Financial System..
MT
02:51CHINA EVERGRANDE : Evergrande CEO in Talks With Banks, Creditors in Hong Kong for Restruct..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 547 Mrd. 70 369 Mio 60 758 Mio
Nettoergebnis 2021 2 419 Mio 311 Mio 269 Mio
Nettoverschuldung 2021 354 Mrd. 45 458 Mio 39 250 Mio
KGV 2021 16,1x
Dividendenrendite 2021 1,29%
Marktkapitalisierung 38 943 Mio 5 007 Mio 4 323 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,72x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,47x
Mitarbeiterzahl 163 119
Streubesitz 18,6%
Chart CHINA EVERGRANDE GROUP
Dauer : Zeitraum :
China Evergrande Group : Chartanalyse China Evergrande Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 12
Letzter Schlusskurs 2,95 HKD
Mittleres Kursziel 11,13 HKD
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 277%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hai Jun Xia Vice Chairman & Chief Executive Officer
Shou Ming Shi President
Da Rong Pan Chief Financial Officer & Executive Director
Ka Yan Hui Chairman
Dong Feng Chen Head-Information
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CHINA EVERGRANDE GROUP-80.20%5 007
CHINA VANKE CO., LTD.-26.52%37 016
VONOVIA SE-10.71%35 610
DEUTSCHE WOHNEN SE21.17%21 116
VINGROUP JOINT STOCK COMPANY-3.72%15 032
VINHOMES JOINT STOCK COMPANY14.31%15 028