CHEVRON CORPORATION

(852552)
  Bericht
Verzögert Nyse  -  18/05 22:03:43
168.06 USD   -2.64%
18.05.INSIDERVERKAUF : Chevron
MT
18.05.Chevron USA startet Projekt zur Abscheidung und Speicherung von Kohlenstoff in Kalifornien
MT
18.05.OANDA-ANALYST : Rohölpreise fallen von Mehrwochenhochs, da die USA die Sanktionen gegen Venezuela lockern wollen
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Dow & Co mit Stabilisierungsversuch nach Zinsschreck

06.01.2022 | 22:10

Von Steffen Gosenheimer

NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Börsen sind am Donnerstag nach dem Kursrutsch am Vortag auf einen wackligen Stabilisierungskurs gegangen. Der vom Protokoll der jüngsten Notenbanksitzung ausgegangene Zinsschreck steckte den Marktteilnehmern noch spürbar in den Gliedern. Außerdem stiegen die Marktzinsen nach dem Signal über möglicherweise schneller kommende Zinserhöhungen zur Eindämmung der Inflation weiter, bereits den vierten Tag in Folge. Im Zehnjahresbereich legte die Rendite um gut Basispunkte auf 1,73 Prozent zu und lag damit nur noch minimal unter dem 2020er Hoch vor rund einem Jahr.

Der Dow-Jones-Index gab um 0,5 Prozent auf 36.236 Punkte nach, der S&P-500 gab minimal nach, die besonders gebeutelten Nasdaq-Indizes ebenso. Die hier enthaltenen Aktien gelten als besonders zinsempfindlich, weil es sich vielfach um Wachstumsunternehmen handelt, die in Erwartung künftiger Gewinne oft hoch bewertet sind.

An der Nyse gab es nach ersten Angaben 1.896 (Mittwoch: 627) Kursgewinner und 1.465 (2.754) -verlierer. Erneut schlossen 111 Titel unverändert.

Der Aufwärtstrend bei den Zinsen spiegelt die Erwartung wider, dass sich die Fed in ihrer eingeleiteten geldpolitischen Straffung durch die Corona-Pandemie nicht beirren lässt. Das am Vorabend veröffentlichte Protokoll der Notenbanksitzung hatte das überraschend klar bestätigt.

Die Konjunkturdaten des Tages heizten die Zinsspekulation zumindest nicht weiter an und sorgten insofern für etwas Entspannung auf dieser Seite. Die wöchentlichen Arbeitsmarktdaten fielen etwas schlechter aus als erwartet, während der Einkaufsmanagerindex des US-Dienstleistungssektors im Dezember nicht nur deutlich fiel, sondern auch die Erwartungen weit verfehlte. Er deutet aber immer noch klar auf Wachstum hin. Nur knapp die Konsensschätzung erreichten die Auftragseingänge der US-Industrie im November.

   Finanzwerte potenzielle Zinsgewinner 

Tagesgewinner waren neben Energieaktien (+2,3%), die von deutlich steigenden Ölpreisen gestützt wurden, Bankwerte (+2,52). Denn steigende Marktzinsen machen das klassische Bankgeschäft profitabler und kommen auch den Versicherern (+1,4%) zugute bei deren Suche nach renditeträchtigen Anlagen.

Im Ölsektor hinkten Chevron (+0,9%) etwas hinterher. Das Unternehmen musste wegen der Unruhen in Kasachstan die dortige Produktion in einem Gemeinschaftsunternehmen senken.

Walgreens Boots Alliance übertraf im vergangenen Quartal zwar die Erwartungen und hob auch die Jahresziele an; allerdings leiden die Läden der Apothekenkette unter Personalmangel, was sich bremsend beim Umsatz bemerkbar macht. Der Kurs gab um 2,9 Prozent nach.

Nikola gewannen 3,3 Prozent. Das Speditionsunternehmen Saia will bis zu 100 batteriegetriebene Nikola-Sattelschlepper kaufen oder leasen.

Humana knickten um knapp 20 Prozent ein, nachdem das Gesundheitsunternehmen die Prognose für Neuanmeldungen bei seinen bei Medicare-Produkten drastisch gesenkt hatte. Bed Bath & Beyond reagierten auf durchweg schwach ausgefallene Geschäftszahlen mit einem Plus von 8 Prozent, nachdem es vorbörslich noch nach Verlusten ausgesehen hatte. Wilde Kursbewegungen seien nach Zahlenvorlagen des Inneneinrichters inzwischen fast schon normal, hieß es dazu aus dem Handel etwas ratlos.

Datadog (-1,1%) reagierten nur anfangs positiv auf eine Partnerschaft des Cloudsicherheits-Unternehmen mit Amazon Web Services.

   Dollar wenig bewegt - Goldpreis fällt 

Der Dollar legte leicht zu, während die als sehr riskant geltenden Kryptowährungen nachgaben. Marktexperten sprachen mit Blick auf die Zinsperspektiven davon, dass bei letzteren Risikopositionen heruntergefahren worden seien. Das keine Zinsen abwerfende Gold verbilligte sich deutlich um 22 Dollar und fiel wieder unter die 1.800er Marke.

Die Ölpreise stiegen um bis zu rund 2 Prozent. Die Unruhen im Ölförderland Kasachstan und der Ausfall einer Pipeline in Libyen sorgten hier für Käufe. Daneben interpretierten einige Akteure den unbeirrten Straffungskurs der US-Notenbank dahingehend, dass es offenbar um die US-Konjunktur so gut bestellt ist, dass auch Zinserhöhungen sie nicht aus der Spur bringen dürften. Die Folge könnte dann eine höhere Ölnachfrage sein.

=== 
 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                36.236,47      -0,5%       -170,64          -0,3% 
S&P-500              4.696,05      -0,1%         -4,53          -1,5% 
Nasdaq-Comp.        15.080,87      -0,1%        -19,31          -3,6% 
Nasdaq-100          15.765,36      -0,0%         -6,42          -3,4% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,87       +3,6          0,84           14,4 
5 Jahre                  1,47       +4,3          1,43           21,2 
7 Jahre                  1,66       +3,4          1,63           22,3 
10 Jahre                 1,73       +2,3          1,70           21,7 
30 Jahre                 2,08       -1,8          2,10           18,3 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Do, 8:15 Uhr  Mi, 17:53 Uhr  % YTD 
EUR/USD                1,1288      -0,2%        1,1288         1,1287  -0,7% 
EUR/JPY                130,86      -0,4%        130,87         130,11  -0,0% 
EUR/CHF                1,0407      +0,3%        1,0378         1,0371  +0,3% 
EUR/GBP                0,8343      -0,0%        0,8353         0,8376  -0,7% 
USD/JPY                115,92      -0,2%        115,92         115,28  +0,7% 
GBP/USD                1,3531      -0,2%        1,3515         1,3448  -0,0% 
USD/CNH (Offshore)     6,3958      +0,3%        6,3830         6,3735  +0,7% 
Bitcoin 
BTC/USD             43.161,98      -0,6%     43.151,46      46.578,50  -6,6% 
 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD  % YTD 
WTI/Nymex               79,47      77,85         +2,1%           1,62  +5,7% 
Brent/ICE               81,93      80,80         +1,4%           1,13  +5,1% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD  % YTD 
Gold (Spot)          1.788,46   1.810,30         -1,2%         -21,84  -2,2% 
Silber (Spot)           22,17      22,77         -2,7%          -0,61  -4,9% 
Platin (Spot)          966,78     985,71         -1,9%         -18,94  -0,4% 
Kupfer-Future            4,35       4,41         -1,3%          -0,06  -2,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos

(END) Dow Jones Newswires

January 06, 2022 16:09 ET (21:09 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AKAMAI TECHNOLOGIES, INC. -2.28%96.15 verzögerte Kurse.-15.93%
BED BATH & BEYOND INC. -8.86%8.895 verzögerte Kurse.-38.99%
CHEVRON CORPORATION -2.64%168.06 verzögerte Kurse.43.21%
DATADOG, INC. -7.34%88.07 verzögerte Kurse.-50.55%
DJ INDUSTRIAL -3.57%31490.07 Realtime Kurse.-10.14%
HUMANA INC. -4.66%420.04 verzögerte Kurse.-5.02%
NIKOLA CORPORATION -1.17%5.92 verzögerte Kurse.-39.31%
WALGREENS BOOTS ALLIANCE, INC. -8.39%41.17 verzögerte Kurse.-21.07%
WTI 2.24%110.525 verzögerte Kurse.51.27%
Alle Nachrichten zu CHEVRON CORPORATION
18.05.INSIDERVERKAUF : Chevron
MT
18.05.Chevron USA startet Projekt zur Abscheidung und Speicherung von Kohlenstoff in Kaliforn..
MT
18.05.OANDA-ANALYST : Rohölpreise fallen von Mehrwochenhochs, da die USA die Sanktionen gegen Ve..
MT
18.05.Riverstone Energy führt $80 Millionen Investition in Motorenentwickler Infinitum Electr..
MT
18.05.US-Regierung lockert Restriktionen für Chevron in Venezuela
DP
18.05.CHEVRON CORPORATION : Ex-Dividende Tag
FA
17.05.INSIDERVERKAUF : Chevron
MT
17.05.INSIDERVERKAUF : Chevron
MT
17.05.Aktionäre der Renewable Energy Group stimmen der Übernahme durch Chevron zu
MT
17.05.Kanadische Aktien erzielen einen Hattrick und legen in den letzten 3 Tagen insgesamt um..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu CHEVRON CORPORATION
05:46Australia's gas producers cash in on global energy security fears
RE
18.05.INSIDER SELL : Chevron
MT
18.05.Tallgrass Energy, ADM plan CO2 transport and sequestration deal
RE
18.05.Chevron USA to Launch Carbon Capture, Storage Project in California
MT
18.05.Chevron Launches Carbon Capture and Storage Project in San Joaquin Valley
BU
18.05.Crude Oil Prices Fall from Multi-Week Highs as US Moves to Ease Sanctions on Venezuela,..
MT
18.05.Riverstone Energy Leads $80 Million Investment In Motor Developer Infinitum Electric
MT
18.05.Indonesia's Pertamina, France's Air Liquide to study carbon capture
RE
18.05.Australia's gas producers eye profits from carbon capture
RE
18.05.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CHEVRON CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 225 Mrd. - 214 Mrd.
Nettoergebnis 2022 31 778 Mio - 30 282 Mio
Nettoverschuldung 2022 9 097 Mio - 8 669 Mio
KGV 2022 9,96x
Dividendenrendite 2022 3,39%
Marktwert 330 Mrd. 330 Mrd. 315 Mrd.
Thesaurierung / Umsatz 2022 1,51x
Thesaurierung / Umsatz 2023 1,65x
Mitarbeiterzahl 42 595
Streubesitz 80,4%
Chart CHEVRON CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Chevron Corporation : Chartanalyse Chevron Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CHEVRON CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Letzter Schlusskurs 168,06 $
Mittleres Kursziel 176,83 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,22%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael K. Wirth President-Global Supply & Trading
Brant Thomas Fish President-Downstream & Chemicals
Pierre R. Breber Chief Financial Officer & Vice President
Eimear Bonner Chief Technology Officer & Vice President
Ronald D. Sugar Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CHEVRON CORPORATION43.21%330 207
EXXON MOBIL CORPORATION48.15%388 017
RELIANCE INDUSTRIES LTD6.80%220 871
BP PLC27.79%101 479
CHINA PETROLEUM & CHEMICAL CORPORATION8.54%74 500
SUNCOR ENERGY INC.55.20%54 121