Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Ceconomy AG
  6. News
  7. Übersicht
    CEC   DE0007257503   725750

CECONOMY AG

(725750)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Ceconomy will Onlinehandel ausbauen - Übernahme von Media-Saturn

15.12.2020 | 11:29

(neu: mehr Details zum Online-Geschäft, Aktienkurs, Analyst)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Dank seines boomenden Online-Geschäfts ist der Elektronikhändler Ceconomy (Media Markt, Saturn) bislang vergleichsweise gut durch die Corona-Krise gekommen. Nun will der Handelsriese seinen E-Commerce-Plattform verstärkt auch für andere Händler öffnen und sie zum größten Omnichannel-Marktplatz für Konsumerelektronik in Europa aufbauen. Ein Baustein für die weitere Strategie ist zudem die Komplettübernahme der Media-Saturn-Holding. Damit will Ceconomy einen Schlussstrich unter die seit Jahren schwelenden Konflikte mit der Familie Kellerhals ziehen. Am Markt wird die Aktie dafür am Dienstag gefeiert.

Trotz der coronabedingten sechswöchigen Schließung der Geschäfte im Frühjahr lag der Umsatz des größten deutschen Elektronikhändlers im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/20 mit 20,8 Milliarden Euro währungsbereinigt lediglich um 1,8 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Denn die Ausfälle im stationären Geschäft wurden zu einem beträchtlichen Teil durch das boomende Online-Geschäft aufgefangen, wie Ceconomy mitteilte.

Der Online-Umsatz stieg um mehr als 44 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro und erreichte damit einen Anteil von gut 20 Prozent am Gesamtumsatz. Außerdem profitierte der Konzern von der pandemiebedingten erhöhten Nachfrage nach technischer Ausrüstung zum Arbeiten, Lernen und Leben zuhause.

Dennoch: Unter dem Strich verzeichnete Ceconomy im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Verlust von 237 Millionen Euro, dabei belasteten Abschreibungen auf die Beteiligung an dem französischen Konzern Fnac Darty.

Mit Blick auf die Zukunft ist der Konzern durchaus optimistisch. Das Wachstum des Online-Geschäfts und die gestiegene Nachfrage nach Heimelektronik prägten nach wie vor die Entwicklung. Die Umsatzdynamik im Oktober und November sei ungebrochen gut und habe sich im Vergleich zum vierten Geschäftsquartal sogar beschleunigt.

Ceconomy will aber nicht nur das Onlinegeschäft weiter ausbauen, auch die stationären Läden von Media Markt und Saturn will Ceconomy umkrempeln. Zwar sollen die klassischen Märkte mit einer Fläche von künftig im Schnitt 1750 Quadratmetern weiterhin den Schwerpunkt bilden. Doch soll es daneben deutlich kleinere "Smart"-Märkte geben, bei denen der Fokus auf der schnellen Mitnahme der Produkte sowie auf Dienstleistungen liegen soll. Dazu kommen ein Shop-in Shop-System sowie Flagship-Läden, in denen etwa die neuesten Technologien gezeigt werden sollen.

Erleichtert werden dürfte die Zukunftsplanung des Konzerns durch die Beilegung des seit Jahren schwelenden Konflikte mit dem MediaMarktSaturn-Großaktionär, der Familie Kellerhals. Das Verhältnis zwischen Ceconomy und dem inzwischen verstorbenen Media-Markt-Mitgründer Erich Kellerhals war immer wieder durch Streitigkeiten um die Vorherrschaft und die Richtung bei Media-Saturn geprägt. Diese reichen in die Zeit weit vor der Abspaltung von Ceconomy durch den Handelskonzern Metro 2017 zurück und wurden teilweise vor Gericht ausgetragen.

Am Montagabend teilte Ceconomy mit, der Konzern werde die von der Kellerhals-Familienholding Convergenta gehaltene Beteiligung von 21,62 Prozent an MediaMarktSaturn übernehmen. Im Gegenzug erhält Convergenta bis zu 29,99 Prozent an dem Elektronikhändler und wird dessen größter Aktionär. Convergenta soll damit auch künftig im Aufsichtsrat vertreten sein. "Mit dieser Einigung haben wir die Zeit vergangener Konflikte hinter uns gelassen und eine gute Lösung im Sinne aller Beteiligten gefunden", kommentierte Ceconomy-Chef Bernhard Düttmann.

Mit der Neuorganisation der Gesellschafterstruktur will Ceconomy die komplizierte Struktur des Konzerns vereinfachen. Das Unternehmen erhofft sich dadurch Einsparungen in Millionenhöhe.

Der Aktienmarkt feierte die Lösung: Um beachtliche gut 26 Prozent schoss der Kurs nach oben und wetzte damit sogar die tiefe Scharte aus der Zeit des weltweiten Börsen-Crash im Frühjahr komplett wieder aus. Erstmals seit dieser Zeit handelten die Papiere wieder über 5 Euro. Analyst Thilo Kleibauer von Warburg Research nannte diese Übereinkunft denn auch einen "strategisch wichtigen Meilenstein". Mit diesem erlange Ceconomy die volle Flexibilität zurück, die lange währende Auseinandersetzung mit Convergenta sei für den Elektronikhändler über Jahre hinweg ein Hemmnis gewesen. Zwar zahle Ceconomy dem Investor im Rahmen des komplexen Deals eine beachtliche Prämie; dessen unmittelbare Beteiligung an Ceconomy wiederum wertete der Experte aber als "klares Bekenntnis" zum Eigentümer von Saturn und Media Markt./nas/rea/DP/nas


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CECONOMY AG -0.54%3.716 verzögerte Kurse.-34.40%
FNAC DARTY -0.27%55 Realtime Kurse.4.36%
Alle Nachrichten zu CECONOMY AG
13.08.Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Ceconomy auf 5,60 Euro - 'Buy'
DP
13.08.AKTIEN IM FOKUS : Deutsche Handelswerte von Zooplus-Offerte mitbeflügelt
DP
12.08.Aktien Frankfurt Schluss: Dax setzt Rekordlauf fort - Nahe 16 000
AW
12.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 12.08.2021 - 15.15 Uhr
DP
12.08.Aktien Frankfurt: Dax setzt Rekordrally fort - Telekom gefragt
AW
12.08.Ceconomy schliesst einige Filialen - neue Prognose
AW
12.08.Aktien Frankfurt: Dax setzt seine Rekordrally fort
AW
12.08.CECONOMY : Press Presentation Q3/9M 2020/21 (German)
PU
12.08.Baader Bank belässt Ceconomy auf 'Buy' - Ziel 5,40 Euro
DP
12.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax ohne eindeutige Impulse
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu CECONOMY AG
14.09.Czech billionaire Kretinsky buys stake of around 5% in French TV group TF1
RE
18.08.CECONOMY : Post-Pandemic Financing Structure
PU
13.08.MARKET CHATTER : Vanke, Country Garden End Talks to Buy Evergrande's Property Ma..
MT
12.08.Ceconomy AG Reports Earnings Results for the Third Quarter Ended June 30, 202..
CI
12.08.CECONOMY : Quarterly Statement Q3/9M 2020/21
PU
12.08.CECONOMY : Results Presentation Q3/9M 2020/21
PU
12.08.EMEA MORNING BRIEFING : Set For Modest Gains as Fed Officials Call Time on Stimu..
DJ
11.08.DGAP-ADHOC : CECONOMY AG updates outlook for financial year 2020/21
DJ
11.08.CECONOMY AG Updates Outlook for the Fiscal 2021
CI
30.07.CECONOMY AG SETTLES POST-PANDEMIC FI : Existing KfW syndicated loan agreement re..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu CECONOMY AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 21 236 Mio 24 899 Mio -
Nettoergebnis 2021 183 Mio 214 Mio -
Nettoverschuldung 2021 1 034 Mio 1 213 Mio -
KGV 2021 7,91x
Dividendenrendite 2021 1,38%
Marktkapitalisierung 1 342 Mio 1 575 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,11x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,10x
Mitarbeiterzahl 45 254
Streubesitz 42,4%
Chart CECONOMY AG
Dauer : Zeitraum :
Ceconomy AG : Chartanalyse Ceconomy AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CECONOMY AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 10
Letzter Schlusskurs 3,72 €
Mittleres Kursziel 5,44 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 46,5%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Karsten Wildberger Chief Executive Officer
Florian Wieser Chief Financial Officer
Thomas Dannenfeldt Chairman-Supervisory Board
Karin Dohm Independent Member-Supervisory Board
Julia Goldin Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
CECONOMY AG-34.40%1 575
BEST BUY CO., INC.9.79%26 963
MOBILE WORLD INVESTMENT CORPORATION55.17%3 843
JB HI-FI LIMITED-6.13%3 817
PROG HOLDINGS, INC.-16.02%3 008
UNITED ELECTRONICS COMPANY69.25%2 249