Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Hong Kong
  4. Hong Kong Stock Exchange
  5. Cathay Pacific Airways Limited
  6. News
  7. Übersicht
    293   HK0293001514

CATHAY PACIFIC AIRWAYS LIMITED

(293)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Omikron trifft Luftfahrt - Auch Hongkong streicht Flüge

14.01.2022 | 17:35
ARCHIV: Eine Flugbegleiterin vor einer Informationstafel in der Ankunftshalle des internationalen Flughafens von Hongkong, 11. Januar 2022. REUTERS/Lam Yik

Hongkong/Peking/Sydney/Frankfurt (Reuters) - Der internationale Flugverkehr wird von der wieder aufflammenden Corona-Pandemie immer stärker getroffen.

So kündigte Hongkong an Freitag an, ab Sonntag für einen Monat Umsteigeflüge aus rund 150 Ländern weltweit auszusetzen, die als Covid-Hochrisikogebiete gelten. Der chinesische Sonderverwaltungszone verfolgt wie die gesamte Volksrepublik eine Null-Covid-Politik. Betroffen vom Durchreiseverbot sind auch Flüge aus Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern mit gestiegenen Infektionszahlen. Die Lufthansa durfte ab 5. Januar bis 18. Januar keine Passagiere von Frankfurt nach Hongkong befördern. Das sei angeordnet worden, nachdem es Einzelfälle mit nach Ankunft positiv getesteten Passagieren gegeben habe, erklärte ein Lufthansa-Sprecher. Es sei unklar, wie es danach weitergehe.

Die Regierung Hongkongs verschärft nach Dutzenden Corona-Ausbrüchen der Omikron-Variante seit Ende letzten Jahres die Regeln. Nach drei Monaten ohne lokale Infektionen wurde die Krankheit nach Behördenangaben als erstes durch zwei Crewmitglieder von Cathay Pacific Airways eingeschleppt. Aufgrund strenger Quarantäneauflagen für Flugzeugbesatzungen ist die Zahl der Frachtflüge schon so stark gesunken, dass die Regierung vor Versorgungsproblemen und steigenden Preisen warnte. Lufthansa Cargo fliege mit Luftfracht Hongkong weiter an, allerdings ohne längeren Zwischenstopp der Crews, wie eine Sprecherin der Lufthansa-Tochter erklärte. Die Besatzung wechsele stattdessen in Indien. Auch die Lufthansa-Passagierflüge sind leer, aber mit Fracht an Bord weiterhin möglich. Auch könnten Passagiere von dort nach Deutschland fliegen, wie der Lufthansa-Sprecher erklärte.

China setzte am Freitag 30 weitere internationale Flüge aus. Das betrifft Flüge aus Frankfurt und Paris neben Verbindungen in die USA, Kanada und Australien. Damit dürfen fast keine internationalen Passagierflüge mehr in China ankommen. Im September gab es nach Behördenangaben ohnehin nur noch 200 Flüge in der Woche - das sind zwei Prozent des Vorkrisenvolumens von 2019. Shanghai hatte am Donnerstag fünf Infektionsfälle gezählt, die aus den USA kämen. Die Lufthansa kann unterdessen noch China-Flüge betreiben, sagte der Sprecher.

OMIKRON-DÄMPFER ZU JAHRESBEGINN

Das erneute Aufflammen der Pandemie verschlechtert die Aussichten für die internationale Luftfahrt im ersten Quartal. Strengere Reiserestriktionen in vielen Ländern können anders als vor einigen Monaten auch Geimpfte treffen, da auch für diese das Ansteckungsrisiko gestiegen ist. "Es besteht Unsicherheit, wenn man sich Covid einfängt, im Ausland unvorhersehbar festzustecken", sagte der Chef des ungarischen Billigfliegers Wizz, Joszef Varadi, zu Reuters. Die Airline hat Flüge in die Vereinigten Arabischen Emirate im Programm. Für die gebe es aber noch Nachfrage von risikobereiten Reisenden. Der Chef des internationalen Airline-Verbandes IATA, Willie Walsh, erklärte in dieser Woche, das erste Quartal werde schwieriger als erwartet. Denn seit Dezember seien die Buchungen abgesackt.

Nach Daten des Reiseforschers Forwardkeys werden derzeit 38 Prozent des Vorkrisenniveaus an internationalen Flügen angeboten, nach 58 Prozent im Oktober. Omikron führe vielerorts zu kürzeren Fristen für notwendige Corona-Tests vor Reiseantritt und ebenso bereits zu Personalengpässen bei Airlines wegen steigender Krankheitszahlen, erklärte Olivier Ponti von Forwardkeys. Letzteres betraf vor allem Fluggesellschaften aus den USA und Australien, in Europa aber auch schon Finnair.

In dieser Woche seien mit einem Minus von 7,2 Prozent so viele Flüge weltweit gestrichen worden wie seit einem halben Jahr nicht mehr, berichtete der Reisedatenanbieter OAG. Bei der Lufthansa zählten die Datensammler ein Minus von 17 Prozent. Die Airline hatte vor Weihnachten eine Streichung von 33.000 Flügen angekündigt wegen des Nachfragerückgangs aufgrund der Pandemie. Bei Ryanair erfasste OAG sogar den Wegfall von 44 Prozent der Flugverbindungen.


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CATHAY PACIFIC AIRWAYS LIMITED 0.63%6.38 Schlusskurs.-0.16%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -0.59%7.241 verzögerte Kurse.17.17%
FINNAIR OYJ -1.46%0.6492 verzögerte Kurse.9.07%
RYANAIR HOLDINGS PLC 1.08%16.815 Realtime Kurse.9.02%
Alle Nachrichten zu CATHAY PACIFIC AIRWAYS LIMITED
14.01.Omikron trifft Luftfahrt - Auch Hongkong streicht Flüge
RE
07.01.Cathay Pacific senkt Fracht- und Flugkapazitäten angesichts der Omicron-Beschränkungen ..
MT
03.01.Hongkong-Aktien beginnen das Jahr 2022 niedriger; EV-Hersteller profitieren von robuste..
MT
2021Cathay Pacific gibt die Streichung von Passagierflügen von und nach Hongkong bekannt
MR
2021Jiangxi Huawu Brake erhält 91 Millionen Dollar aus Aktienplatzierung
MT
2021Cathay Pacifics Liquidität stark, Auswirkungen von Omicron unklar - Geschäftsführer
MR
2021Aemetis liefert nachhaltigen Flugkraftstoff an acht Fluggesellschaften der Oneworld-All..
MT
2021Qatar Airways unzufrieden mit Airbus-Lackierung
RE
2021MÄRKTE ASIEN/Omikron-Virus drückt auf Börsenkurse
DJ
2021MÄRKTE ASIEN/Omikron-Virus sorgt für weitere Verluste
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu CATHAY PACIFIC AIRWAYS LIMITED
14.01.Hong Kong suspends transit flights from most of the world due to COVID-19
RE
12.01.Hong Kong warns COVID-19 curbs on air cargo to hit goods supply
RE
12.01.Hong Kong warns COVID-19 curbs on air cargo to hit goods supply
RE
12.01.Cathay Pacific to comply with Hong Kong probes into COVID-19 outbreak
RE
07.01.Cathay Pacific Further Slashes Cargo, Flight Capacity amid Hong Kong's Omicron Restrict..
MT
06.01.Cathay Pacific to cut more flights due to pandemic restrictions
RE
06.01.Cathay Pacific to cut more flights due to pandemic restrictions
RE
03.01.Hong Kong Stocks Begin 2022 Lower; EV Makers Surge on Robust December Sales
MT
01.01.Cathay Pacific sacks two aircrew for breaching COVID-19 rules
RE
2021Hong Kong says Omicron has breached its strict COVID-19 restrictions
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu CATHAY PACIFIC AIRWAYS LIMITED
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 40 659 Mio 5 221 Mio 4 573 Mio
Nettoergebnis 2021 -11 577 Mio -1 487 Mio -1 302 Mio
Nettoverschuldung 2021 69 200 Mio 8 887 Mio 7 783 Mio
KGV 2021 -3,70x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 41 069 Mio 5 275 Mio 4 619 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,71x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,58x
Mitarbeiterzahl 23 100
Streubesitz -
Chart CATHAY PACIFIC AIRWAYS LIMITED
Dauer : Zeitraum :
Cathay Pacific Airways Limited : Chartanalyse Cathay Pacific Airways Limited | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends CATHAY PACIFIC AIRWAYS LIMITED
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 6,38 HKD
Mittleres Kursziel 7,05 HKD
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Kin Wing Tang Chief Executive Officer & Executive Director
Rebecca Sharpe Chief Financial Officer & Executive Director
Patrick Healy Chairman
Gregory Thomas Forrest Hughes COO, Director & Chief Service Delivery Officer
John Barrie Harrison Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber